Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu Fristüberschreitung, (Studienhöchstdauer)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Frage zu Fristüberschreitung, (Studienhöchstdauer)
 
Autor Nachricht
annabel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2014 - 19:28:11    Titel: Frage zu Fristüberschreitung, (Studienhöchstdauer)

Hallo Leute,

ich bin momentan ziemlich verzweifelt.

Ich versuche mich kurz zu fassen und keine lange Geschichte zu schreiben...

Kurz nachdem ich anfing zu studieren, starb mein Bruder bei einem Unfall und seitdem geht bei mir alles irgendwie bergab. Ich fing im WS2009/10 an.
Mir gings auch davor psychisch nicht ganz so toll aber das war das Ereignis, nachdem nichts mehr so war wie zuvor.
Ich kam die ersten Semester komischerweise ganz gut klar...ich war nicht super aber es klappte alles, brauchte mir keine Sorgen machen. Das mit meinem Bruder verdrängte ich irgendwie sogar ganz gut....dass das auf Dauer nicht gut gehen würde, war mir damals natürlich nicht bewusst.

Von Semester zu Semester wurde es schlimmer und nachdem mein Praxissemester im Unternehmen ziemlich beschissen verlief war ich dann total kraftlos und psychisch fertig. Hatte ziemlich abgenommen, hatte keine Kraft mehr, keine Konzentration.

Allerdings war ich irgendwie immer so blöd und nahm kein Urlaubssemester...fragt mich nicht warum, ich weiß es auch nicht.

Momentan befinde ich mich im 6 Studiensemester und im 9 Hochschulsemester..komme jetzt aber ins siebte bzw zehnte.
Studiere auf Bachelor an einer FH. Habe auch dieses Semester wieder 2 Klausuren verkackt. Was Malus Punkte betrifft, brauche ich mir keine Sorgen machen, was mir aber tierische Angst macht, ist, dass ich es evtl nicht schaffe im nächsten Semester.

Ich habe schon einen Betreuer für meien Bachelor Arbeit nur leider noch kein konkretes Thema...aber das muss man ja erst bis kurz vor Semesterbeginn angeben, also wir das denke ich noch klappen.

Das größte Problem ist, dass ich noch 4! Fächer offen habe. Dazu muss ich sagen, es sind 3 eher einfache Fächer, die auch nur 3 ECTS geben...in einem davon gibts nicht mal eine Klausur...nur eins ist ein ziemlich schwieriges Fach (zumindest für mich), Logistik mit 6 ECTS. Da muss man schon etwas mehr für tun.

Also habe ich 4 Fächer + Bachelor Thesis schreiben + mündliche Prüfung.

So, und da es mir momentan nur solala geht, seh ich das alles realistisch und denke schon jetzt darüber nach, was wenn ich das alles nicht packe? Innerhalb 10 Semestern muss man ja ein Bachelor Studium schaffen.

Ich weiß wie es damals war, als ein paar von uns nicht innerhalb 4 Semester mit dem Grundstudium fertig geworden sind....die mussten dann einen Antrag stellen beim Direktor, der, zumindest bei denen die ich kenne, auch genehmigt wurde. Es war wohl einfacher wenn man nur ein Fach vom Grundstudium noch offen hatte...bei zwei sah es schon schlimmer aus.

Genau das müsste ich ja dann auch machen, falls ich nächstes Semester nicht fertig werde..so einen Antrag stellen. Und ich habe jetzt schon Angst und stehe auch total unter Druck...frage mich ob ich es nächstes Semester vll schaffe, aber realistisch gesehen, ist es schon viel was da auf mich zukommt...
Ich habe panische Angst, dass mir das zusätzliche 11 Semester, das ich evtl brauche nicht genehmigt wird.
Damit wäre mein Leben echt im Eimer, nach der langen Zeit.

Hat jemand Erfahrung mit sowas? Gibt jemand der auch länger gebraucht hat als die Höchststudiendauer von 10 Semestern? (also zumindest bei uns ist das so, dass wir es in 10 Semestern fertig haben müssen...wobei ich glaube das ist generell so bei Bachelor?!)

Wann wird einem ein zusätzliches Semester genehmigt und wann eher nicht?

Ich werde am Montag mal zum Prüfungsamt gehen, da ich sowiso noch eine Frage habe, die ich da klären möchte und werde die Frau auch gleich mal ansprechen ob ich nciht vll schon jetzt das Gespräch zum Studiendekan suchen sollte und nicht erst nächstes Semester, wenn dann alles auf der Kippe steht. Vll kann sie mir ja was dazu sagen...

Mir ist nur sehr wichtig das Studium abzuschließen. Ich weiß, ich habe in den letzten Semestern nicht viel geschafft. Aber durchziehen möchte ich es auf jeden Fall, wenn man mich lässt. Ich wüsste auch nicht wie es weitergehen sollte, wenn es nicht klappt. Zurück in meinen alten Beruf? Niemals! Es wäre echt mein Ende! Crying or Very sad Crying or Very sad

So, das wars vo mir mit jammern..vll kann mir ja jemand was dazu sagen, oder vll war auch jemand schon in einer ähnlichen Situation.

Ach ja, falls das jemand noch als Zusatzinfo braucht...ja ich bin in therapeutischer Behandlung...bevor die Frage aufkommt...

Gruß Annabel
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2014 - 19:40:28    Titel: Re: Frage zu Fristüberschreitung, (Studienhöchstdauer)

Hallo Annabel!

annabel hat folgendes geschrieben:

Von Semester zu Semester wurde es schlimmer und nachdem mein Praxissemester im Unternehmen ziemlich beschissen verlief war ich dann total kraftlos und psychisch fertig. Hatte ziemlich abgenommen, hatte keine Kraft mehr, keine Konzentration.

[...]
Ich habe panische Angst, dass mir das zusätzliche 11 Semester, das ich evtl brauche nicht genehmigt wird.

[...]

Wann wird einem ein zusätzliches Semester genehmigt und wann eher nicht?

[...]

Ach ja, falls das jemand noch als Zusatzinfo braucht...ja ich bin in therapeutischer Behandlung...bevor die Frage aufkommt...


Durch deine Behandlung hast du ja eine Ansprechperson, die dir bescheinigen kann, dass du zeitweise gesundheitlich bedingt nicht arbeitsfähig warst.

Mit einer solchen Bescheinigung sollte ein Härtefallantrag eigentlich immer durchgehen, denn genau dafür ist ja diese Möglichkeit auf die Besonderheiten der einzelnen Person einzugehen da.


Ich würde an deiner Stelle zwar schon jetzt das Gespräch mit der Uni suchen. Weniger um deren Willen, sondern für dich: Dass du dir sicher sein kannst und dir diesen Druck nimmst.


Viel Erfolg! Smile

Grüße
Cyrix
annabel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2014 - 19:46:46    Titel:

Danke!

ja, das habe ich ja auch vor mit dem Gespräch. Dann bin ich vll auch etwas beruhigter.

Die anderen Stellen die du zitiert hast....

Falls du darauf raus möchtest: Ich weiß, dass es doof war kein Urlaubssemester zu nehmen....irgendwie dachte ich, das kriegste schon alles durchgezogen...naja Pustekuchen...jetzt ists wirklich hart. Mir gehts mittlerweile aber auch etwas besser. Auch durch die Therapie, habe auch zugenommen. Ne zeitlang war ich ja auch noch körperlich geschwächt UND psychisch....jetzt gehts mitdem körperlichen ja wieder....

Ich hoffe echt dass ich das alles noch hinkriege. Bin doch eigentlich kurz vorm Schluss....
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24255

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2014 - 19:50:46    Titel:

Ich wollte dir keinen Vorwurf machen, sondern eher aufzeigen, dass du durchaus gute Gründe für einen Härtefallantrag hast, sodass ich recht sicher davon ausgehe, dass dieser durchgewunken wird; falls er überhaupt nötig wird...

Sprich: DON'T PANIC! Smile


Cyrix
annabel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2014 - 20:22:12    Titel:

Ok, danke fürs beruhigen! Smile

Ich hasse aber trotzdem, wenn etwas von anderen abhängig ist (naja wer nicht^^)

aber du hast recht, evtl kommt es gar nicht so weit. Wäre aber eben gut möglich, dass es eben schon so weit kommt...naja, gut, abwarten und auf alles vorbereitet sein, ist jetzt wohl das beste.

Muss mir einen Plan machen....
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2014 - 21:31:53    Titel: Re: Frage zu Fristüberschreitung, (Studienhöchstdauer)

annabel hat folgendes geschrieben:

So, und da es mir momentan nur solala geht, seh ich das alles realistisch und denke schon jetzt darüber nach, was wenn ich das alles nicht packe? Innerhalb 10 Semestern muss man ja ein Bachelor Studium schaffen.

Ich weiß wie es damals war, als ein paar von uns nicht innerhalb 4 Semester mit dem Grundstudium fertig geworden sind....die mussten dann einen Antrag stellen beim Direktor, der, zumindest bei denen die ich kenne, auch genehmigt wurde. Es war wohl einfacher wenn man nur ein Fach vom Grundstudium noch offen hatte...bei zwei sah es schon schlimmer aus.

Genau das müsste ich ja dann auch machen, falls ich nächstes Semester nicht fertig werde..so einen Antrag stellen. Und ich habe jetzt schon Angst und stehe auch total unter Druck...frage mich ob ich es nächstes Semester vll schaffe, aber realistisch gesehen, ist es schon viel was da auf mich zukommt...
Ich habe panische Angst, dass mir das zusätzliche 11 Semester, das ich evtl brauche nicht genehmigt wird.
Damit wäre mein Leben echt im Eimer, nach der langen Zeit.

Wann wird einem ein zusätzliches Semester genehmigt und wann eher nicht?

Ich werde am Montag mal zum Prüfungsamt gehen, da ich sowiso noch eine Frage habe, die ich da klären möchte und werde die Frau auch gleich mal ansprechen ob ich nciht vll schon jetzt das Gespräch zum Studiendekan suchen sollte und nicht erst nächstes Semester, wenn dann alles auf der Kippe steht. Vll kann sie mir ja was dazu sagen...

Mir ist nur sehr wichtig das Studium abzuschließen. Ich weiß, ich habe in den letzten Semestern nicht viel geschafft. Aber durchziehen möchte ich es auf jeden Fall, wenn man mich lässt. Ich wüsste auch nicht wie es weitergehen sollte, wenn es nicht klappt. Zurück in meinen alten Beruf? Niemals! Es wäre echt mein Ende! Crying or Very sad Crying or Very sad

Ach ja, falls das jemand noch als Zusatzinfo braucht...ja ich bin in therapeutischer Behandlung...bevor die Frage aufkommt...


ich habe parallel zu der bachelorarbeit auch noch die letzten zwei prüfungen und ein labor gemacht.

deine therapeutische behandlung ist wie bereits erwähnt ein möglicher härtefall. das lässt du dir aber wie du bereits schon planst am besten durch das prüfungsamt bestätigen.

ob du nun in 10 semestern fertig werden musst, hängt von der jeweiligen hochschule ab und solltest du in der prüfungsordnung nachlesen können, wenn es denn so ist. du kannst hier einen link posten, wenn du hilfe brauchst.

zu deiner größten angst: keine sorge, selbst wenn du endgültig exmatrikuliert wirst, kannst du dir die bis dahin erbrachten leistungen in beispielsweise österreich anrechnen lassen und das studium abschließen.
annabel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2014 - 22:25:11    Titel:

also, dass ich in 10 Semestern fertig sein MUSS, das weiß ich sicher, durch die SPO und auch Bestätigung der Frau beim Prüfungsamt....sonst hätte ich doch die Panik gar nicht Smile

hmm ok...ich hoffe zwar nicht, dass es soweit kommt, aber danke für den Tipp..also mit Österreich
annabel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2014 - 13:10:44    Titel:

ich war jetzt neulich beim Prüfungsamt, um das alles nochmal zu besprechen und dort hat man mir auch geraten jetzt schon mal den Kontakt zum Studiendekan aufzunehmen um alles zu besprechen, dass ich evtl noch ein zusätzliches Semester brauche usw...

Die Frau beim Prüfungsamt meinte auch das wäre sinnvoll es jetzt schon zu besprechen, vll könnte man mir dann auch Tipps geben ob es vll sinnvoller wäre im kommenden Semester erst alle Klausuren zu schreiben die noch offen sind und in dem Semester, dass ich zusätzlich brauche, dann die Bachelor Thesis....aber ich frag mich ob das so eine gute Idee ist, denn ob das zusätzliche Semester genehmigt wird, weiß man ja nicht...man kann doch nicht einfach zu 100% davon ausgehen, oder? Man sollte ja schon schauen, dass man im kommenden Semester alles schafft, damit das nicht nötig ist....

Auf jeden fall habe ich meinen Studiendekan angeschrieben und um einen Termin gebeten...aber da kommt einfach keine Antwort...toll...was macht man denn in so einem Fall...
Es wäre halt schon wichtig, dass das Gespräch bald stattfindet. Je eher desto besser....

Bin auch grad wieder ziemlich deprimiert..habe gestern erfahren, dass wohl alle (zumindest alle nachschreiber, zu denen ich ja auch gehöre) die Logistik Klausur bestanden haben, durch die ich dieses Semester wieder geflogen bin...nur ICH als einzige von den Nachschreibern und von den Leuten die ich so kenne....ich zweifel irgendwie an meinem Verstand...ich verstehs irgendwie nicht...
Schlimm ist es jetzt nicht, ich darf/muss ja nochmal schreiben....aber trotzdem versteh ichs nicht...und denke langsam, dass ich zu dumm bin. Dabei habe ich doch schon ganz andere Klausuren bestanden, wie Mathe oder Programmieren, die für mich mind. genauso schlimm waren.. Sad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Frage zu Fristüberschreitung, (Studienhöchstdauer)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum