Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Der TÜV und das Perpetuum mobile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Der TÜV und das Perpetuum mobile
 
Autor Nachricht
Madame Curie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:18:32    Titel:

Frankx hat folgendes geschrieben:
Zitat:
schon komisch, dass der tüv nicht auf diese argumentation gekommen ist, und statt dessen lieber die gerichtsgebühren gezahlt hat..


Das ist nicht mein Problem.

Zitat:
das liegt vielleicht daran, dass beim schlitten kapillar gezeigt wird, dass im realen versuch die zwei stifte ausreichen, um den schwimmer weit genug runter zu drücken, genug energie vorhanden ist, um den schwimmer im wasser auf den schlitten zu befördern, und der schlitten samt schwimmer immer wieder aufsteigt.

Das liegt vielleicht daran, dass der TÜV nicht der geeignete Ansprechpartner in solchen Fragen ist. Die sind mehr für Sicherheitsfragen zuständig. Ich gehe auch nicht zum Bäcker, wenn ich was über Wurst wissen will.

Zitat:
und deine argumentation, dass der reale versuch kein pm darstellt, -der ja unbestritten funktioniert-, weil es in der animation anders dargestellt ist, ist echt zum brüllen.


Deine Argumentation, dass der reale Versuch ein PM darstellt, weil er angeblich mit einer Energiebilanz funktioniert, die aus einem völlig anderen Zusammenhang stammt, ist echt zum brüllen.

MfG. Frank


Hi Frank und wieder mal willkommen in der Realität

"München, 23.02.2011. Wie die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München, Berlin und Zürich bereits gemeldet hat, wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth in dem Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der GFE ein Gutachten des TÜV Rheinland erstellt. Der TÜV Rheinland überprüfte im Auftrag der Staatsanwaltschaft die Leistungsfähigkeit der von der GFE vertriebenen Stromaggregate" -> http://cllb.de/blog/2011/02/staatsanwaltschaft-ermittelt-weiter-im-sachverhaltskomplex-gfe-die-verantwortlichen-werden-verdachtigt-ein-schneeballsystem-betrieben-zu-haben-insolvenzverfahren-uber-das-vermogen-der-gfe-noch-nich/

wie zu sehen, ist im zweifelsfall NUR der tüv zuständig. es ergibt sicch also, wie schon zigmal jetzt geschrieben, dass man sich hier, und besonders du, für klüger als der gesamte tüv zusammmen hält.

das ist definitiv eure sache, aber jeder der das alles hier liest, kann sich ja selbst ein urteil bilden, ob er der gesellschaftlich erklärten kompetenz des tüv oder eurer selbsterklärten kompentenz folgt.

traurig dabei ist allerdings dass hier offensichtlich völlig realtitätsferne und absolut sich selbst überschätzende zeitgenossen jahrelang unbedarfte physikforumleser an der nase herumgeführt haben, weil diese im guten glauben waren, dass hier wenigstens ansatzweise fairness und sachverstand zu finden wären.

dass hier allerdings leute aus manischem hass auf den erfinder sich gegenseitig die eier geschauckelt haben, wird ja nun erst klar.

also wenn du in deinem wahn weiterleben willst, von mir aus gerne, wenn du aber wissen willst, warum die echte welt nun davon ausgeht, dass hier ein wirkungsgrad > 1,0 vorliegt, dann erkläre ich es dir, wenn ich kann.

also nochmal für den geneigten leser. der tüv besitzt nachweislich die kompetenz zur beurteilung der technologie und konnte nicht nachweisen, dass der wirkungsgrad < 1,0 , obwohl dieser fehlende nachweis den tüv viel geld bei gericht gekostet hat.

hier versuchen aber zahlreiche leute, diesen sachverhalt mittels unsinn zu verschleiern, weil sie sich sonst eingestehen müßten, dass ihre weltbilder nun von der realtität zurechtgestutz werden, was naturgemäß ein unangenehmer und schmerzhafter vorgang ist.

vg

mc
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:19:17    Titel:

Warum taucht in diesem Thread ständig das Auto auf? Wollt ihr die Kapillarmaschine dort zum Einsatz bringen? Ein Magnetmotor erscheint mir wesentlich besser geeignet.
Madame Curie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:28:54    Titel:

Cheater! hat folgendes geschrieben:
Warum taucht in diesem Thread ständig das Auto auf? Wollt ihr die Kapillarmaschine dort zum Einsatz bringen? Ein Magnetmotor erscheint mir wesentlich besser geeignet.


wird wohl so sein, aber es geht hier in erster linie um den wirkungsgrad und daher um eine falsifizierung des energieerhaltungssatzes.

vg

mc
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:31:59    Titel:

Was verstehst du unter Energieerhaltungssatz? Den ersten Hauptsatz der Thermodynamik? Mein Magnetmotor widerspricht diesem ebenfalls.
Frankx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2010
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:33:00    Titel:

Hi MC und wieder mal willkommen in der Realität

Zitat:
"München, 23.02.2011. Wie die auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München, Berlin und Zürich bereits gemeldet hat, wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth in dem Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der GFE ein Gutachten des TÜV Rheinland erstellt. Der TÜV Rheinland überprüfte im Auftrag der Staatsanwaltschaft die Leistungsfähigkeit der von der GFE vertriebenen Stromaggregate" ->

Es ist für den physikalischen Hintergrund völlig belanglos, wer wem welche Aufträge erteilt. Die Physik kümmert sich nicht um Recht und Gesetz der Menschen, die hat nämlich ihre eigenen Gesetze.

Zitat:
es ergibt sicch also, wie schon zigmal jetzt geschrieben, dass man sich hier, und besonders du, für klüger als der gesamte tüv zusammmen hält.

Ja, die Platte kennen wir doch schon, es wird langweilig.

Zitat:
das ist definitiv eure sache, aber jeder der das alles hier liest, kann sich ja selbst ein urteil bilden,

Davon bin ich überzeugt.

Zitat:
traurig dabei ist allerdings dass hier offensichtlich völlig realtitätsferne und absolut sich selbst überschätzende zeitgenossen jahrelang unbedarfte physikforumleser an der nase herumgeführt haben, weil diese im guten glauben waren, dass hier wenigstens ansatzweise fairness und sachverstand zu finden wären.

Das würde ich so unterschreiben.

Zitat:
dass hier allerdings leute aus manischem hass auf den erfinder sich gegenseitig die eier geschauckelt haben, wird ja nun erst klar.

Dein Erfinder interessiert mich nicht. Das habe ich auch schon anderen Forenten gegenüber klar gemacht, diejenigen welchen wissen, wovon ich spreche. Mir ging es immer nur um den physikal. Zusammenhang.

Zitat:
wenn du aber wissen willst, warum die echte welt nun davon ausgeht, dass hier ein wirkungsgrad > 1,0 vorliegt, dann erkläre ich es dir, wenn ich kann.

Du kannst es nicht.

MfG. Frank
Madame Curie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:35:26    Titel:

Cheater! hat folgendes geschrieben:
Was verstehst du unter Energieerhaltungssatz? Den ersten Hauptsatz der Thermodynamik? Mein Magnetmotor widerspricht diesem ebenfalls.


will ich gar nicht bestreiten, auch wenn man energie braucht, um einen magneten zu erhalten, und der magnet irgendwann aufhört magnetisch zu sein.

vg

mc
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2207

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:36:20    Titel:

Madame Curie hat folgendes geschrieben:
, aber es geht hier in erster linie um den wirkungsgrad und daher um eine falsifizierung des energieerhaltungssatzes.

Dann zeig das doch endlich auch mal. Wir warten alle gespannt, aber es kommt nichts...
Madame Curie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:39:54    Titel:

Frankx hat folgendes geschrieben:


Zitat:
wenn du aber wissen willst, warum die echte welt nun davon ausgeht, dass hier ein wirkungsgrad > 1,0 vorliegt, dann erkläre ich es dir, wenn ich kann.

Du kannst es nicht.

MfG. Frank


wenn du weiter in deiner welt lebst, und nicht in der realität, dann wohl nicht.

dem tüv und dem amtsgericht gegenüber konnte man den wirkungsgrad von >1,0 jedenfalls belegen, also in der realität, ob dus nun einsiehst oder nicht, siehe

http://www.hwcv.net/investoren-infos/gerichtsbeschluss/

vg

mc
Madame Curie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:42:05    Titel:

jh8979 hat folgendes geschrieben:
Madame Curie hat folgendes geschrieben:
, aber es geht hier in erster linie um den wirkungsgrad und daher um eine falsifizierung des energieerhaltungssatzes.

Dann zeig das doch endlich auch mal. Wir warten alle gespannt, aber es kommt nichts...


und wenn das fünfte lichtlein brennt, dann hast dus perpetuum mobile verpennt.

http://www.hwcv.net/vortrag-schlitten-kapillar-2-3/

vg

mc
Frankx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2010
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: 21 März 2014 - 14:53:03    Titel:

Zitat:
dem tüv und dem amtsgericht gegenüber konnte man den wirkungsgrad von >1,0 jedenfalls belegen, also in der realität, ob dus nun einsiehst oder nicht,


Weder dem TÜV noch dem Amtsgericht gegenüber konnte ein Wirkungsgrad>1 belegt werden. Lediglich der TÜV konnte nicht das Gegenteil beweisen und muss deshalb nun die Klappe halten.

Es ist also mitnichten untersagt, den Wirkungsgrad>1 zu leugnen, nur der TÜV darf das bis auf weiteres nicht.

Aber da du offensichtlich keine weiteren fachlichen Argumente mehr zu bieten hast, und immer wieder nur die TÜV-Leier kurbelst, oder Beleidigungen spuckst, klinke ich mich hier aus.

MfG. Frank
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Der TÜV und das Perpetuum mobile
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Seite 7 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum