Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Tod durch Schuss = ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Tod durch Schuss = ?
 
Autor Nachricht
Zaramia
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 März 2014 - 01:26:58    Titel: Tod durch Schuss = ?

Angenommen X schießt 2x mit Tötungsvorsatz auf Y, wodurch Y schwer verletzt wird. Dann kommt Z und sieht dass er schwer Verletzt ist und schießt noch ein Mal mit tötungsvorsatz.
Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass "der Tod durch die ersten 2 Schüsse zu erwarten war, aber durch den dritten Schuss beschleunigt wurde."

Nennt man sowas versuchten Totschlag durch X (beziehungsweise nur eine Körperverletzung,Idealkonkurrenz) und Totschlag durch Z oder ist es bei beiden Totschlag ?
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1477
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 28 März 2014 - 18:13:38    Titel:

Versuchter Totschlag in Tateinheit mit vollendeter gefährlicher Körperverletzung bei X, vollendeter Totschlag bei Z. Klingt bei Z ja auch sehr nach einem Mord aus Mordlust oder niedrigen Beweggründen, aber dazu gibt's wohl zu wenige Infos.
Kenpachi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 28 März 2014 - 21:25:12    Titel:

In der Tat müsste wohl noch ein wenig mehr mitgeteilt werden. So lässt sich die Frage kaum beantworten.

Hier könnten wohl die folgenden zwei Gesichtspunkte diskutiert werden. (das hängt dann aber maßgeblich vom Sachverhalt ab)

1. Überholende Kausalität
Da gehe ich mit Porfavor. Versuchter Totschlag für X und vollendeter Totschlag bei Z.

2. Gnadenschussfall
Dann wäre vollender Totschlag für beide anzunehmen.
(so jedenfalls der BGH)


Entscheidend wird insofern die Frage sein, ob eine neue Kausalkette in Gang gesetzt wurde.
Edit: Ist nichts weiter mitgeteilt, würde ich mich natürlich Porfavor anschließen. Dann soll wohl nur das Problem der überholenden Kausalität diskutiert werden.
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1477
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 29 März 2014 - 01:05:16    Titel:

Davon ging ich jetzt aus. Das klang nicht wie ein Gnadenschuss.^^ Und ja, hatte ich vergessen zu erwähnen: Hypothetische Kausalverläufe sind unbeachtlich.

Vielleicht mag der Ersteller ja mal den SV posten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Tod durch Schuss = ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum