Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fragen nach dem Sinn verstehen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Fragen nach dem Sinn verstehen
 
Autor Nachricht
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 30 März 2014 - 00:55:10    Titel: Fragen nach dem Sinn verstehen

Da dass Philo-Forum ja inzw. vollstaendig einzuschlafen droht....

mal eien These:

Frage: Versteht Ihr den Sinn des Lebens, des Seins, der Existenz?

AW: Nein, denn das wuerde keinen sinn machen

Was denkt Ihr?

Kann man etwas, was keinen Sinn hat (nicht macht) verstehen??
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 31 März 2014 - 15:32:09    Titel:

Vielleicht hilft meine Frage Euch dann auf die Spruenge,
wenn sie homorvoll betrachtet wird (gleichwohl ist sie ernst gemeint gewesen):

Ein Leben ohne Bier ist denkbar, aber nicht vorstellbar
ist vorstellbar, aber nicht denkbar....
ist denkbar, aber sinnlos!

Smile Smile Smile


Zuletzt bearbeitet von Multivista am 01 Apr 2014 - 19:27:30, insgesamt einmal bearbeitet
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2014 - 19:25:36    Titel:

Praemisse a)

Da ist der Gott, bspw. der christliche, der das Leben erschaffen hat.


Damit ist noch gar nichts ueber den "Sinn" seiens Tuns gesagt.
("Meien Gedanken sind nicht eure Gedanken, meine Wege sind nicht Eure Wege".

Praemisse b)

Das Leben ist aus Zufall entstanden - ohne Intention.

Damit eruebrigen sich Fragen nach dem Sinn.
Das Leben, das Sein, das So-Sein, das Da-Sein....
es laesst sich nicht hinterfragen.

Man wird geboren, lebt, stirbt.

Das war's!

Man lebt quasi nur um seiner selbst willen, also gibt sich den Trieben hin, fressen, saufen, voegeln (Reproduktion).

Und alles andere, wie "Kultur" oder "Spiel" oder "Sport" - all das ist nur dazu da, das Leben mehr oder weniger "gut" auszuhalten.

Mit dem Tod endet aber alles ...
egal, was man innerghalb des Lebens, seines Da-Seins gemacht hat.

Auch wenn Fragen bzgl. eines Sinns aufgetaucht sind, sie werden mit dem Tod sich im Nichts aufloesen.

MultiVista
EldoradoO
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2009
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2014 - 22:37:34    Titel:

Hab das vor einigen Jahren mal so formuliert:

Der Sinn des Lebens ist die Frage zu beantworten, was der Sinn des Lebens ist. Der Sinn liegt darin, die Frage während des Lebens so zu beantworten, dass im Zeitpunkt des Todes, die Erkenntnis der Sinnlosigkeit des Lebens, nicht all zustark aufkommt, um glücklich zu sterben.
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2014 - 13:14:57    Titel:

Also da ich fest von der Sinnlosigkeit des Seins ueberzeugt bin,

sterbe ich mit mit grosser Gelassenheut!

Ich halte Fragen nach dem Sinn fuer sinnlos Smile

MV

P.S.

http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/literatur/vom-altern-und-sterben-1.18143586
hilber raum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2012
Beiträge: 297

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2014 - 10:23:26    Titel:

Was ist für dich "Sinn" (sag jetzt nicht Zweck...)?
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2014 - 13:54:54    Titel:

Es macht vieles Sinn, wenn man etwas bestimmtes erreichen will.

Aber ein Sinn resultiert immer nur aus einer menschlichen Sicht.

Geabe eds den Menschen nicht, gaebe es auch keine Frage nach "Sinn".
Christine_e
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2014 - 16:09:21    Titel: Der Sinn des Lebens

ich sehe ihn manchmal, da blitzt er kurz auf und verschwindet wieder... Jeder muss seinen eigenen Sinn finden.

Was ich sicher sagen kann: Den Sinn des Lebens findet niemand durch nachdenken, also auf einer rein rationalen Ebene. Der Sinn liegt jenseits der Verstandesebene und ist für jeden Menschen einzigartig
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2014 - 19:27:25    Titel:

Wie kannst Du sagen, dass es einen Sinn gibt, jenseits der Verstandeszone?

Das ist reiner GLAUBE!

MultiVista
Christine_e
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2014 - 11:05:35    Titel:

Aus eigener Erfahrung sehe ich immer in den Momenten einen tieferen Sinn, in dem mein Hirn nicht rastlos arbeitet sondern für einige Zeit zur Ruhe kommt. Zeige mir einen Mensch, der am Schreibtisch grübelnd für sich den Sinn des Lebens gefunden hat...

Und wäre der Sinn mit dem Verstand zu finden: Wir könnten ihn in Worte fassen und niederschreiben. Wer hat je den Sinn niedergeschrieben?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Fragen nach dem Sinn verstehen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum