Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was kostet die Freiheit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Was kostet die Freiheit?
 
Autor Nachricht
Blogbuehne
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.04.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2014 - 09:59:58    Titel: Was kostet die Freiheit?

Frei ist nur die Jugend - Jugend, die nicht Immobilien, sondern Hoffnungen hat, ist in der Tat am leichtesten zu mobilisieren für Freiheitskämpfe. Heute würde ich nicht auf die Barrikaden gehen, und erst recht nicht für die Freiheit. Und nicht nur, weil ich Kinder und eine Wohnung mit Balkon habe, sondern auch weil ich nicht mehr an die Revolution glaube – ihre nukleare Kraft ist von den Mächtigen längst gut erforscht und wird systematisch zu ihren Vorteilen als Waffe eingesetzt – außenpolitisch als Waffe gegen nicht konforme Regime, innenpolitisch – in Clan-Auseinandersetzungen. Nach solchen Revolutionen wird vieles anders, aber selten besser (s. Ukraine, wo jetzt nach der Revolution die Oligarchen untereinander kämpfen, wer der Präsident wird).
Mit dem heutigen Wissen würde ich mir damals sagen: Hör auf durch die Straßen zu schlendern und zu schwärmen – gehe mit deinem Diplom in die Schule, stelle dich vor die Klasse und tue deine Arbeit möglichst gut. Bewahre Ruhe, denn während ihr berauscht nach Freiheit gerufen habt, wühlten unsichtbare räuberische Hände in euren Jackentaschen… Ich würde mir damals auch wünschen, mehr Zeit mit meiner Oma zu verbringen, die sehr krank war – jetzt, wo sie tot ist, vermisse ich diese versäumten Stunden sehr…
Kollektor
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.07.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2016 - 00:26:07    Titel: Freiheit ?

Niemand ist hoffnungsloser versklavt. Als der, welcher fälschlich glaubt frei zu sein! (Wolfgang v. Goethe)
Zu keinem Zeitpunkt in unserer gesamten Geschichte, war die Menschheit so sehr versklavt wie es jetzt in der heutigen Zeit der Fall ist.
Freiheit ist der verlusst von Sicherheit ! Wahre Freiheit ist Unabhängigkeit !
Horst
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2004
Beiträge: 112
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2016 - 09:46:38    Titel: Re: Freiheit ?

Blogbuehne hat folgendes geschrieben:
Frei ist nur die Jugend - Jugend, die nicht Immobilien, sondern Hoffnungen hat, ist in der Tat am leichtesten zu mobilisieren für Freiheitskämpfe.

Du kannst nur die für Freiheitskämpfe mobilisieren, die sich unterdrückt fühlen. Jugendliche fühlen sich wohl heute eher ab und an von den älteren Generationen unverstanden, doch richtig unterdrückt eher seltener.

Kollektor hat folgendes geschrieben:
Zu keinem Zeitpunkt in unserer gesamten Geschichte, war die Menschheit so sehr versklavt wie es jetzt in der heutigen Zeit der Fall ist.
Freiheit ist der verlusst von Sicherheit ! Wahre Freiheit ist Unabhängigkeit !

Wahre Freiheit ist nicht Unabhängigkeit. Der Mensch als soziales Wesen könnte gar nicht in Unabhängig von der Gemeinschaft leben, ohne unter den Folgen von Isolation zu leiden. Der einzelne Mensch, ob er es nun einsieht oder nicht, muss sich in eine Gemeinschaft einbringen und zum Teil dieser Gemeinschaft werden, wenn er nicht ein kümmerliches Dasein fristen möchte. Doch in dem Augenblick, in dem ein Mensch sich in eine Gemeinschaft einbringt und zum Teil dieser Gemeinschaft wird, gibt dieser Mensch einen Teil seiner Unabhängigkeit auf.

Dass der Mensch noch nie so sehr versklavt war, wie in der heutigen Zeit, stimmt eh nicht. Es gab bisher noch keine perfekte Gesellschaftsform oder eine Gesellschaftsform, die besser gewesen wäre, allenfalls abgesehen von der Urgesellschaft und im Sippenverband lebend. Heute ist es doch eher so, zumindest in den Industrienationen, dass kein Mensch sich zum Sklaven machen muss. Eher macht sich jeder selbst zum Sklaven, zum Beispiel zum Sklaven der Mode oder des Konsums allgemein. Sicherlich wird oft nur das Geltungsbedürfnis des Menschen ausgenutzt, doch das ist ja eine Versklavung, die niemanden direkt aufgezwungen wird.

So gesehen, keine Gesellschaftsordnung war bisher perfekt, wobei die, in der wir leben, nicht die schlechteste ist, die wir bisher hatten.
lancebutters90
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.05.2015
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2016 - 15:22:42    Titel:

Aber das sind doch alles nur Gemeinplätze! Wörter wie Unabhängigkeit und Freiheit bedeuten nichts, wenn man nicht darüber spricht, was man damit meint!
Freiheit kann z.B. geistige, emotionale oder physische Freiheit meinen und ich weiß immer noch nicht, was meine Freiheit einschränken kann und woher sie kommt.
Und ob der Mensch soziales Wesen ist, sollte man vielleicht erstmal untersuchen, oder? Darüber zerbrechen sich die Menschen auch schon seit Ewigkeiten die Köpfe...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Was kostet die Freiheit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum