Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sind die Medien in Deutschland objektiv?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Sind die Medien in Deutschland objektiv?
 

Sind die Medien in Deutschland objektiv?
Ja
25%
 25%  [ 9 ]
Nein
74%
 74%  [ 26 ]
Stimmen insgesamt : 35

Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2016 - 08:54:43    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
Gräueltaten, wie sie halt immer mal wieder so passieren, in Hessen bzw. Deutschland:

"Der mutmaßliche Täter habe Ohren, Nasenflügel und Augenlider abgetrennt und mit einem spitzen Gegenstand in die Augäpfel und den Hals gestochen"

...oder halt(!), wenn wir weiterlesen, vielleicht doch nicht so regelmässig:

"Diese Form der Gewalt haben die Ermittlungsbehörden hier noch nicht erlebt"

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/junger-mann-in-hessen-schwer-misshandelt-a-1116359.html

Bleiben da irgendwelche Information unerwähnt, die einen "für das Verständnis des berichteten Vorgangs" begründbaren Sachbezug hätten Question


Was fehlt Dir denn noch um zu verstehen? Die Nationalität des Täters? Was würdest Du dann besser verstehen oder geht es Dir mal wieder darum Dein fremdenfeindliches Weltbild zu untermauern? Deine Vorurteile bestätigt zu sehen, dass Moslems, wenn sie Grüß Gott sagen würden damit in Wirklichkeit meinen, Dir solange in die Augäpfel zu stechen, dass Du ihm diese Grüße persönlich ausrichten kannst? Mir fehlt auch das Verständnis für die Tat des Kannibalen aus Rotenburg oder eines Kinderschänders. Zu wissen das es sich dabei um einen Deutschen oder einen Nazi handelt erzeugt bei mir kein Verständnis. Erkläre mal was Du nun verstehst, seit Du weißt, dass es sich bei Täter und Opfer um Asylbewerber handelt?
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2016 - 11:20:14    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Was fehlt Dir denn noch um zu verstehen? Die Nationalität des Täters?

Es wird da von einem nicht auszuschliessenden „rituellen“ Hintergrund gesprochen.
Mir sind allerdings keine einheimischen „Riten“ bekannt.
Nicht mal aus in Deutschland verbreiteten Subkulturen liest man sowas in den Medien.
Wie - völlig unabhängig vom Motiv - die Gewalt an sich.

Um das als Leser zu verstehen, hilft es natürlich, den Hintergrund zu kennen:
Offensichtlich wurde die „noch nicht erlebte“, also „nicht-einheimische“ Gewalt von Tätern „mitgebracht“, die eben auch „nicht-einheimisch“ sind.

Hier besteht in der Nationalität des Täters ein begründbarer Sachbezug zum Verständnis des Geschehens!

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Zu wissen das es sich dabei um einen Deutschen oder einen Nazi handelt erzeugt bei mir kein Verständnis.

...und dennoch wurde die Herkunft und dessen Leben ausführlichst in den Medien beleuchtet.
Mit "Einheimischen" darf man das offensichtlich?
Horst
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2004
Beiträge: 112
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2016 - 11:51:47    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
Es wird da von einem nicht auszuschliessenden „rituellen“ Hintergrund gesprochen.

Andere Quellen enthalten die Herkunftsländer.

http://www.fuldaerzeitung.de/groes-entsetzen-nach-brutalem-gewaltexzess-in-schluchtern-JI5794380

Wobei es der Redaktion überlassen bleibt, wie ausführlich berichtet wird. Gezielt suchen würde ich nach derartigen Mitteilungen nicht, nur von einer regionalen Tageszeitung erwarten, dass derartige Vorfälle nicht unerwähnt bleiben. Dann eigentlich mit allen bekannten Infos.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2016 - 14:10:54    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Was fehlt Dir denn noch um zu verstehen? Die Nationalität des Täters?

Es wird da von einem nicht auszuschliessenden „rituellen“ Hintergrund gesprochen.
Mir sind allerdings keine einheimischen „Riten“ bekannt.
Nicht mal aus in Deutschland verbreiteten Subkulturen liest man sowas in den Medien.
Wie - völlig unabhängig vom Motiv - die Gewalt an sich.

Um das als Leser zu verstehen, hilft es natürlich, den Hintergrund zu kennen:
Offensichtlich wurde die „noch nicht erlebte“, also „nicht-einheimische“ Gewalt von Tätern „mitgebracht“, die eben auch „nicht-einheimisch“ sind.

Hier besteht in der Nationalität des Täters ein begründbarer Sachbezug zum Verständnis des Geschehens!


ehrlich? Sagen wir mal der Täter war ein christlicher Iraker oder ein muslimischer Serbokroate. Welches Verständnis erwirbst Du bei dem einen Fall im Unterschied zum anderen? Außer, dass Du ja schon immer gesagt hast, dass noch mal irgendwas Schreckliches passieren wird, wenn wir Fremde reinlassen und dieser Fall Deine Befürchtung natürlich bestätigt.

Wir hatten dieses Thema schon mal und wenn der Täter gefasst ist und die Behörden nicht um Mithilfe bei der Fahndung bitten, spielen Nationalität, Religion, Herkunft, politische Einstellung oder oder oder erst mal keine Rolle für die öffentliche Berichterstattung. Anders bei Statistiken, anders bei der Urteilsfindung und den daraus abzuleitenden Präventionen, falls ein Zusammenhang zu diesen Merkmalen besteht.
derTom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 1033

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2016 - 19:44:09    Titel:

Zitat:
Es wird da von einem nicht auszuschliessenden „rituellen“ Hintergrund gesprochen.
Mir sind allerdings keine einheimischen „Riten“ bekannt.


Ich muss eingestehen ich habe dich deutlich überschätzt... Ich hätte gedacht du wärst in der Lage zu googlen.

Google mal nach Satanismus in Deutschland... vielleicht hilft dir das in deiner vorgeblichen Unwissenheit weiter. Oder versuchsmal mit Witten 2001 als Suchwort. Aber Nein, das waren bestimmt auch böse, böse Flüchtlinge mit einer angeborenen genetisch bedingten Lernschwäche oder? Gut das die beiden gute Kontakte zu Neonazi Szene pflegten ist bestimmt Zufall, so wie die Verbindungen zwischen NSU und Pädophilen... Alles nur Lügenpresse.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2016 - 00:05:57    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Google mal nach Satanismus in Deutschland... vielleicht hilft dir das in deiner vorgeblichen Unwissenheit weiter. Oder versuchsmal mit Witten 2001 als Suchwort.

Niemand hat bestritten, dass es nicht ab und an mal einen grausamen Mord in Deutschland gibt. Auch nicht, dass vielleicht mal Satanisten dahinter stecken.

derTom hat folgendes geschrieben:
so wie die Verbindungen zwischen NSU und Pädophilen... Alles nur Lügenpresse.

Warte doch diesbezüglich erst einmal ab, nur wegen der paar DNA-Spuren.
Man hat deswegen jahrelang eine Phantom-Mörderin gejagt.

derTom hat folgendes geschrieben:
Google mal nach Satanismus in Deutschland... vielleicht hilft dir das in deiner vorgeblichen Unwissenheit weiter. Oder versuchsmal mit Witten 2001 als Suchwort. Aber Nein, das waren bestimmt auch böse, böse Flüchtlinge mit einer angeborenen genetisch bedingten Lernschwäche oder?

So what?
Der Fall jst ja quasi genau die Bestätigung für meine These!
In Witten 2001 waren es eben auch nicht einfach nur zwei ganz "normale", durchschnittliche Nachbarn, bei denen ein kleiner Streit etwas eskaliert ist.

Und der Unterschied ist ja genau der: In Witten 2001 hat, ja, auch der Spiegel deutlich ja Ross und Reiter beim Namen genannt...

http://www.spiegel.de/panorama/ritualmord-66-messerstiche-und-hammerschlaege-a-144439.html

...und dies während dem folgenden Prozess mit deutlichen Schlagzeilen ausgewalzt...

http://www.spiegel.de/panorama/hammer-mord-satanisten-paar-auf-der-flucht-a-144592.html
http://www.spiegel.de/panorama/satanisten-prozess-mordauftrag-vom-teufel-a-176356.html
http://www.spiegel.de/panorama/satanisten-prozess-er-hatte-diesen-giftigen-blick-a-177584.html

...während bei der grausamen Verstümmelung in Schlüchtern die Person des Täters schlicht unter den Teppich gekehrt wird.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2016 - 00:22:57    Titel:

PS: Die grosse Mehrheit der in Deutschland lebenden Satanisten lebt ihren Glauben bzw. ihre Überzeugungen auch friedlich und gewaltlos.

Die damalige Berichterstattung des Spiegels ist nicht nur geeignet, Vorurteile gegenüber Satanisten zu schüren, sie drängt dem Leser diese förmlich auf.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2016 - 04:26:18    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
PS: Die grosse Mehrheit der in Deutschland lebenden Moslems/Flüchtlinge/Ausländer lebt ihren Glauben/Kultur bzw. ihre Überzeugungen/Essenvorschriften auch friedlich und gewaltlos aus.

Die heutige Berichterstattung der Lügenpresse/Systemmedien ist nicht nur geeignet, Vorurteile/Hass/Gewalt gegenüber Moslems/ Flüchtlinge/ Ausländer zu schüren, sie drängt dem Leser diese förmlich auf.


Nun wissen wir ja auch warum Du forderst bei jeder Schwarzfahrt auch "wissen" zu wollen welche Nationalität der Schwarzfahrer hatte...Sagen wir mal der Täter war ein christlicher Iraker oder ein muslimischer Serbokroate. Welches Verständnis erwirbst Du bei dem einen Fall im Unterschied zum anderen?

Rolling Eyes

Wir hatten dieses Thema schon mal und wenn der Täter gefasst ist und die Behörden nicht um Mithilfe bei der Fahndung bitten, spielen Nationalität, Religion, Herkunft, politische Einstellung oder oder oder erst mal keine Rolle für die öffentliche Berichterstattung. Anders bei Statistiken, anders bei der Urteilsfindung und den daraus abzuleitenden Präventionen, falls ein Zusammenhang zu diesen Merkmalen besteht.
derTom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 1033

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2016 - 10:41:49    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
PS: Die grosse Mehrheit der in Deutschland lebenden Satanisten lebt ihren Glauben bzw. ihre Überzeugungen auch friedlich und gewaltlos.

Die damalige Berichterstattung des Spiegels ist nicht nur geeignet, Vorurteile gegenüber Satanisten zu schüren, sie drängt dem Leser diese förmlich auf.


Ach um arme Satanisten machst du dir Sorgen, aber genau diese Art der Berichterstattung willst du gegenüber Muslimen haben...
Die große Mehrheit der Muslime lebt in Deutschland friedlich, aber das interessiert dich überhaupt nicht.

Damit hast du dich wieder einmal klar so positioniert wie ich es dir angeblich unterstelle und dich diffamiere, als kleiner Rechter. Petry Heil, Kamerad Dolby.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4276

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2016 - 11:50:07    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
PS: Die grosse Mehrheit der in Deutschland lebenden Satanisten lebt ihren Glauben bzw. ihre Überzeugungen auch friedlich und gewaltlos.

Die damalige Berichterstattung des Spiegels ist nicht nur geeignet, Vorurteile gegenüber Satanisten zu schüren, sie drängt dem Leser diese förmlich auf.


Ach um arme Satanisten machst du dir Sorgen, aber genau diese Art der Berichterstattung willst du gegenüber Muslimen haben...
Die große Mehrheit der Muslime lebt in Deutschland friedlich, aber das interessiert dich überhaupt nicht.


about the peaceful majority:

https://www.youtube.com/watch?v=YnOF7y-KuHE
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Sind die Medien in Deutschland objektiv?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38  Weiter
Seite 33 von 38

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum