Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verzweiflung: M.Sc. abbrechen oder nicht? Bwl/Pw/Nak
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Verzweiflung: M.Sc. abbrechen oder nicht? Bwl/Pw/Nak
 
Autor Nachricht
Frau Fräulein
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.05.2014
Beiträge: 1
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2014 - 11:36:38    Titel: Verzweiflung: M.Sc. abbrechen oder nicht? Bwl/Pw/Nak

Hallo an alle,

ich, schon Ende 20, habe bereits eine Ausbildung zur Bankkauffrau und ein duales Studium B.A. in BWL mit einem Big4-Unternehmen abgeschlossen, mit dem ich auch bereits im Ausland war. Ich war immer auch dort tätig und arbeite dort z.Zt auch.

Aber es langweilt mich einfach! Ich kann mich zu nichts motivieren!

Ich habe letztes Jahr mein M.Sc. an der Nordakademie angefangen und bin total enttäuscht von dieser "Hochschule". Die Qualität ist das Letzte und Vorlernen brauche ich gar nicht, etwas Neues lernte ich bis jetzt nicht. Jetzt habe ich allerdings schon bereits 50% der Studiengebühren bezahlt.

Weder die Uni noch meine Arbeit lastet mich aus und oftmals verbringe ich Stunden mit rumsitzen.

A) Bin ich mit fast 30 zu alt, um diesen Master abzubrechen und nochmal
ins Ausland zu gehen?...........

....oder.....

B) Augen zu und durch, nachher fragt keiner mehr, was ich in dem Master
wirkich gelernt habe und ich kann danach immer noch ins Ausland
gehen?

Vielen Dank für eure Meinungen!
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2014 - 12:42:36    Titel:

A) nein - du bist nicht zu alt. du hast bereits eine ausbildung und arbeitserfahrung nach dem dualen bachelor gesammelt. wer soll es dir übel nehmen, wenn du nun für ein studium 2 jahre ins ausland gehst? die frage ist nur, ob dich das programm wirklich so auslastest wie du es dir wünscht.

B) wie oft wurdest du bisher nach den bachelorinhalten gefragt? ich würde diese variante bevorzugen, außer du willst langfristig im ausland arbeiten oder forschend/lehrend tätig werden.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2014 - 12:48:05    Titel:

Du bist in einer der Big4 und weißt nicht, wie Du Dich auslasten sollst?

Ok...viele solcher Kollegen habe ich nicht.

Grundsätzlich:

Ich vermute Du bist im MSc Financial Management and Accounting eingeschrieben. Hier muss man natürlich sagen, dass dieser Studiengang natürlich am Anfang recht deutliche Grundlagen legt, die jemand mit Deiner Spezialisierung und auch Deinem Hintergrund natürlich nicht übermäßig herausfordernd finden kann. Interessanter ist dieser natürlich für Leute, die eher einen generalistischen BWL-Bachelor hinter sich haben und eher aus der Industrie sind. Gewöhnlicherweise ist es aber meist so, dass in der zweiten Hälfte der Stoff zumindest etwas spannender wird, auch für Leute wie Dich.

Der große Vorteil für Dich ist daher eigentlich der Abschluß - also der Master an sich. Dieser Abschluß kann Dir später helfen, solltest Du wechseln wollen, innerhalb einer Big4 - so meine Erfahrung - hilft Dir das beim Aufstieg faktisch nicht.

Ich persönlich würde das Studium bestmöglich beenden und danach überlegen wie es weitergehen kann. Ausland ist auch dann noch möglich. Zu alt bist Du damit erst einmal natürlich nicht. Wie das aber evtl. mit Deiner Familienplanung aussieht, ist eine andere Frage.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Verzweiflung: M.Sc. abbrechen oder nicht? Bwl/Pw/Nak
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum