Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anorganische Chemie Praktikum für Biologen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Anorganische Chemie Praktikum für Biologen
 
Autor Nachricht
keinplanvonchemie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2014 - 19:39:20    Titel: Anorganische Chemie Praktikum für Biologen

Hallo!
Brauche ein bisschen Hilfe bei meinem Hauptprotokoll für mein Praktikum der anorganischen Chemie:
Ich soll ein mal das Löslichkeitsprodukt von Mg(OH)2 ausrechnen. Die Formel dazu ist mir bekannt und hab auch schon viel damit rumgerechnet aber komme irgendwie nicht auf ein Ergebnis dazu. Wir hatten eine Lösung aus 50 mL Wasser und einer Spatelspitze Magnesiumoxid.
Dann brauch ich noch Hilfe bei Redoxreaktionen.
M + 2 HCl ----> MCl2 + H2(Pfeil hoch) (M=Mg, Zn)
IO3^- + 5 I^- + 6H^+ ---> 3 I2 + 3 H2O
C6H8O6 + I2 ---> Dehydroascorbinsäure + 2 HI
Und wenn mir dann noch jemand sagen könnte, was passiert wenn man AgCl mit ein mal HNO3 und ein anderes mal mit Ammoniak versetzt und warum, wäre sehr sehr gut.
Auch teilweise Hilfe wäre schon super Smile
bernadette
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2014 - 18:02:32    Titel:

Irgendwie habe ich manchmal den Eindruck, dass einige der Leute, die hier posten, es nicht so mit eigenständigem Arbeiten haben, was ja an der Uni eigentlich gefordert wird.

Egal, sei's drum.

Zitat:
Ich soll ein mal das Löslichkeitsprodukt von Mg(OH)2 ausrechnen. Die Formel dazu ist mir bekannt und hab auch schon viel damit rumgerechnet aber komme irgendwie nicht auf ein Ergebnis dazu. Wir hatten eine Lösung aus 50 mL Wasser und einer Spatelspitze Magnesiumoxid.

Wow. Eine unglaublich präzise Angabe, klar dokumentiert, sowohl quantitativ als auch qualitativ 1A. Ich hoffe ernsthaft, du bist noch im allerersten Semester oder einfach nur ein Troll.

Nun, das Löslichkeitsprodukt ist gegeben als

Kl=[Mg2+][OH-]^2

wobei [Mg2+] der Magnesiumionenkonzentration und [OH-] der Hydroxidionenkonzentration entspricht. Wenn das Produkt der beiden Ionensorten gleich Kl ist, ist die Lösung gesättigt, d.h. dann löst sich nichts mehr.

Nun, ihr habt also MgO in H2O gegeben. Das reagiert zu Mg2+ + 2 OH-.
Und zwar genau eine Spatelspitze in 50 ml Wasser. Ohne genaue Grammangaben oder auch nur zu wissen, welcher Sättigungsgrad dann damit erreicht worden ist, wird dir weder hier noch sonst irgendwo jemand weiterhelfen können, selbst wenn das jemand wollte.

Zitat:
Dann brauch ich noch Hilfe bei Redoxreaktionen.

Ja, und dann stehen ein paar Redoxgleichungen da. Und nu? Sollen wir die jetzt auf Richtigkeit prüfen oder was? Willst du Teilreaktionen wissen? Eine präzise Angabe ist auch hier das A und O, um Hilfe zu bekommen, wenn du welche willst.

Zitat:
Und wenn mir dann noch jemand sagen könnte, was passiert wenn man AgCl mit ein mal HNO3 und ein anderes mal mit Ammoniak versetzt und warum, wäre sehr sehr gut.

Zumindest steht hier schon mal etwas, wobei die erste Reaktion nicht WTF ist.

OK, Zunächst mal: Silberchlorid und Salpetersäure dürfte, soweit ich weiß, eher nichts bringen. Sagt sogar Tante wiki, übrigens die erste Anlaufstation für Studenten, die zu faul sind, das Hirn einzuschalten oder ein Buch zu lesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Silberchlorid

Zitat:
In Wasser wie in Salpetersäure ist Silberchlorid praktisch unlöslich.


Einer der nächsten Sätze auf wikipedia ist übrigens auch ganz toll. Der lautet nämlich

Zitat:
Es löst sich aber sehr leicht unter Komplexbildung in Ammoniak-, Natriumthiosulfat- und Kaliumcyanidlösungen.
.

Auf gut deutsch, wenn du Ammoniak dazugibst, bildet sich ein Silberaminkomplex, der dann in Lösung geht.
keinplanvonchemie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2014 - 21:30:09    Titel:

Zitat:
Wow. Eine unglaublich präzise Angabe, klar dokumentiert, sowohl quantitativ als auch qualitativ 1A. Ich hoffe ernsthaft, du bist noch im allerersten Semester oder einfach nur ein Troll.


Danke, darfst dich bei den Leuten bedanken, die das Skript geschrieben haben. Genau so steht es da nämlich drin. Und ich hab es auch ohne deine Hilfe hinbekommen, vielen herzlichen Dank nochmal.

Zitat:
Ja, und dann stehen ein paar Redoxgleichungen da. Und nu? Sollen wir die jetzt auf Richtigkeit prüfen oder was? Willst du Teilreaktionen wissen? Eine präzise Angabe ist auch hier das A und O, um Hilfe zu bekommen, wenn du welche willst.


Smile Habe das genau so dahin geschrieben und der einzige Kommentar der Assistentin war "Redox?" Vielleicht weißt du ja was damit anzufangen Wink

Zitat:
OK, Zunächst mal: Silberchlorid und Salpetersäure dürfte, soweit ich weiß, eher nichts bringen. Sagt sogar Tante wiki, übrigens die erste Anlaufstation für Studenten, die zu faul sind, das Hirn einzuschalten oder ein Buch zu lesen.


Bücher vorhanden, Wikipedia auch sehr beliebt bei Dozenten und Assis, und danke mein Hirn ist an Smile


Bei aller Liebe aber komm einfach mal bitte von deinem hohen Ross herunter. Und ein weiterer Tipp vom "Troll": Der Ton macht die Musik.
Aber danke für die Hilfe, und "Manöverkritik".
bernadette
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2014 - 23:38:05    Titel:

keinplanvonchemie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wow. Eine unglaublich präzise Angabe, klar dokumentiert, sowohl quantitativ als auch qualitativ 1A. Ich hoffe ernsthaft, du bist noch im allerersten Semester oder einfach nur ein Troll.


Danke, darfst dich bei den Leuten bedanken, die das Skript geschrieben haben. Genau so steht es da nämlich drin. Und ich hab es auch ohne deine Hilfe hinbekommen, vielen herzlichen Dank nochmal.
Nun, du bist derjenige, der hier Hilfe will und das in dieser Form reinstellt

Zitat:
Zitat:
Ja, und dann stehen ein paar Redoxgleichungen da. Und nu? Sollen wir die jetzt auf Richtigkeit prüfen oder was? Willst du Teilreaktionen wissen? Eine präzise Angabe ist auch hier das A und O, um Hilfe zu bekommen, wenn du welche willst.


Smile Habe das genau so dahin geschrieben und der einzige Kommentar der Assistentin war "Redox?" Vielleicht weißt du ja was damit anzufangen Wink
Darf ich das so verstehen, dass die Assistentin auch nicht weis, was die Aufgabe soll???!!!!

Zitat:
Zitat:
OK, Zunächst mal: Silberchlorid und Salpetersäure dürfte, soweit ich weiß, eher nichts bringen. Sagt sogar Tante wiki, übrigens die erste Anlaufstation für Studenten, die zu faul sind, das Hirn einzuschalten oder ein Buch zu lesen.


Bücher vorhanden, Wikipedia auch sehr beliebt bei Dozenten und Assis, und danke mein Hirn ist an Smile
War vielleicht etwas böse, aber so wie die Fragen??!! hier formuliert sind, ist das noch eine der netteren Reaktionen, die man erwarten kann. Du hast ja auch nicht gefragt, was gemeint ist, sondern explizit nach Lösungsvorschlägen.


Zitat:
Bei aller Liebe aber komm einfach mal bitte von deinem hohen Ross herunter. Und ein weiterer Tipp vom "Troll": Der Ton macht die Musik.
Aber danke für die Hilfe, und "Manöverkritik".
Gern geschehen. Wie gesagt, war vielleicht ein bisschen böse, aber aus meiner Erfahrung an der Uni sind Übungsblätter bzw. Fragen zum Praktikum in der Regel nicht ganz doof. Das gilt zwar für die meisten Studenten auch. Aber wenn man dann so etwas hier liest, kommen einem dann halt schon noch ein paar unflätigere Dinge in den Kopf als das, was hier steht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Anorganische Chemie Praktikum für Biologen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum