Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mathestudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathestudium
 
Autor Nachricht
detmolder
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2005 - 06:25:17    Titel: Mathestudium

also erstmal vielen Dank für die vielen Infos,die mir auf meinen Beitrag
hin geschrieben wurden.

Bin jetzt da doch ins grübeln gekommen ob ein reines Mathestudium
da sehr viel nutzen bringt und Lehrer bin ich sicher nicht so der Typ
für.

Aber wenn ich z.B. Physik als Alternative zu Mathe wählen würde,
wäre da die Mathematik nicht auch sehr auf Satz-Beweis Ebene oder
rechnet man da wie in den Ing-Wissenschaften sehr anwendungsbezogen?

Und kann man ausserhalb der Uni was mit Physik eigentlich machen,es
gibt ja schliesslich Ingenieure die vieles auch entwickeln.

Informatik ist wenn ich richtig informiert bin in der Theorie auch sehr
Satz-Beweis orientiert,bzw. habe mir mal den Goos ausgeliehen Vorlesungen über Informatik,also der war nicht ganz ohne.


Viele liebe Grüsse
Olli
-=rand=-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2005
Beiträge: 959

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2005 - 09:50:43    Titel:

warum machst du jetzt hierfür nochmal n neuen tread auf?
silluin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 129
Wohnort: aachen

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2005 - 12:07:54    Titel:

Beim Physik- Studium ist die mathematik genau so, wie in der Schule ein bisschen Integrieren jede Menge Ableitungen usw.
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2005 - 13:00:00    Titel:

jo, in den klausuren/übungen der physiker und ingenieure wird in erster linie gerechnet, in den übungen werden mal ein paar beweise gemacht. die vorlesung besteht auch hier aus "definition 1, satz 1- beweis, satz 2 - beweis, lemma...", aber glücklicherweise musst du hier im endeffekt nur die sätze lernen und anwenden können, die teilweise echt abgedrehten beweise bleiben dir erspart.
silluin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 129
Wohnort: aachen

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2005 - 14:45:53    Titel:

naja die Mathe Vorlesung, da dort tatsächlich die ganze Sätze und Def. erzählt werden, kann man sich eigentlich schenken weil man ja hinterher nur Aufgaben rechnen muss und das wird einem in Aachen eher in den Übungen erklärt.
kpforr
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2005 - 13:31:54    Titel:

Zitat:
Beim Physik- Studium ist die mathematik genau so, wie in der Schule ein bisschen Integrieren jede Menge Ableitungen usw.

Das hängt doch wesentlich von der Uni ab, an der man studiert!!!!!
Die Mathematiker und die Physiker liegen wahrlich immer in den Haaren, wenn es um mathematische Strenge geht. Aber ich weiss zumindest von Heidelberg, dass sich dort der Matheteil des Physikstudiums im grundstudium nur unwesentlich vom Mathestudium unterscheidet. Um anständig Ana1,2 und LA1,2 kommt da kein Physiker rum. Und wenn sich an den beiden die Zähne ausgebissen hat, ist man eh schon im Herzen halber MAthematiker.

Ich will diesen scheinbar schon an anderem Ort durchgekauten Thread nicht weiter verlängern, aber scheinbar geht/ging da der Tenor, dass Mathe nur theoretisch ist (von wegen Satz, Beweiss ...). Auch das halte ich nur für teilweise richtig. Jede gute Mathefakultät (wie auch HD) kommt heute nciht mehr um Modellierung und Simulation rum, da das die IN-Themen sind, wo die dicke Kohle gemacht wird. Hier berührt reine Mathematik inhaltlich alle anderen Wissenschaften und methodisch zunehmend auch die Betriebswirtschaften, wenn es um den Verkauf der Arbeit geht.

Der Unterschied Rechen vs. Beweisen ist so wohl nur für den Vergleich von FHs und Unis richtig
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathestudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum