Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Religiöse Kriege
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Religiöse Kriege
 
Autor Nachricht
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 705
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2015 - 18:27:14    Titel: Religiöse Kriege

Kann man den Zweiten Weltkrieg seitens Deutschlands als religiös bezeichnen?

Denn
es ging ja nicht um reine Raubzüge, sondern es gab eine "höhere" Idee, eine Mission.

Auf den Fahnen war ein religiöses Symbol zu sehen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Deutschlands

Und schon 1924 schrieb Adolf Hitler in seinem Werk "Mein Kampf":
"So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln..."
Bürgertum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 322

BeitragVerfasst am: 25 Jan 2015 - 18:30:53    Titel:

Da ging es eher um die Ausweitung des Herrschaftsbereich.
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 00:48:26    Titel:

Ich finde diese Frage nicht uninteressant.

Verfolgte Hirtler quasi religioes-ideologisch Ziele?

Nicht zuletzt war ja sein Gehabe - nebst Goebbels - auch quasi religioes ausgelegt.

Bestes Beispiel:

"Wir werden in den Krieg ziehen, wei in einen Gottesdienst"

Ausserdem ging es ja nicht nur um Annexion, sondern auch um Lebensraum fuer die GUTE DEUTSCHE RASSE, das tadellose Volk.... etc.


Man konnte sich noch viele Punkt erwaehnen, die den Krfieg durchaus als religioes erscheinen lassen....

Kurze Frage am Rande:

WAR irland IM kRIEG NEUTRAL??
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 16:14:21    Titel:

Hilft das eventuell weiter?

http://www.multimediaxis.de/archive/index.php/t-31629.html
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2015 - 10:24:33    Titel:

Die letztliche Frage ist doch eigentlich anders:

Ist bei Kriegen mit religiösem Charakter die Religion Auslöser oder schlicht das Mittel zum Zweck den Feldzug zu begründen?

Kurz gefragt: Henne oder Ei?

Ich denke, grundsätzlich ist Religion für die bestimmende Masse lediglich Mittel zum Zweck, einer Gemeinschaft von der Richtigkeit des Tuns zu überzeugen. Dafür setzten auch die Nazis ähnliche Aspekte ein. Für andere, darunter, kann es hingegen, von ihrer Überzeugung her, wirklich eher religiöse Züge haben, warum sie etwas machen als weniger die politische Sichtweise.
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2015 - 18:53:42    Titel:

Die Frage ist dochn auch:

Sind Religionen nicht auch Ideologien, totalitaeter noch dazu?

Und Idologien sind Religion!


http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialismus#Nationalsozialismus_als_politische_Religion
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 705
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2015 - 23:23:24    Titel:

Zitat:

Wir haben unseren eigentlichen Zusammenhalt mit Gott verloren. Wir sind weder kalt noch warm. Halb Christ, halb Heide. Ja, selbst die Besten tasten im Dunkel und wissen weder aus noch ein.

Aber es ist auch hier nötig, ein offenes Wort zu sprechen. Volk ohne Religion, das ist so wie Mensch ohne Atem.

Die Konfessionen haben versagt. Total versagt. Sie stehen nicht mehr an der Front, sondern sind längst schon in die Nachhut abgedrängt. Von da aus terrorisieren sie mit ihrem Ressentiment jede Bildung eines neuen religiösen Willens. Millionen warten darauf, und ihre Sehnsucht bleibt unerfüllt.

Ob unsere Zeit noch nicht reif ist? Man möchte es fast glauben.

Wir werden auch im Religiösen einmal herrlich erwachen.

Bis dahin suche jeder seinen Gott auf seine Art.

Aber man soll den breiten Massen selbst ihre Götzen lassen, bis man ihnen einen neuen Gott geben kann.


Joseph Goebbels, "Michael", 1924 (veröffentlicht 1929)
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2015 - 06:29:06    Titel:

Sehr interessant!

Hast Du eien Quelle dazu im Netz?
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 705
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2015 - 09:12:28    Titel:

ZIP-Datei: php9Uk4Br.zip

http://www.file-upload.net/download-10290932/php9Uk4Br.html
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2015 - 19:21:23    Titel:

http://www.tagesspiegel.de/kultur/goebbels-roman-michael-die-prosa-eines-nazis/8646044.html
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Religiöse Kriege
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum