Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Alle Vorlesungen online stellen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Alle Vorlesungen online stellen?
 
Autor Nachricht
Bürgertum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 322

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 16:20:45    Titel: Alle Vorlesungen online stellen?

Hallo,

wieso werden alle Vorlesungen, die an deutschen Hochschulen stattfinden, nicht öffentlich online gestellt? Die öffentlichen Hochschulen werden durch Steuergelder finanziert, wieso soll also nur eine priviligierte Minderheit davon profitieren?
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24252

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 16:24:12    Titel:

Reicht dir nicht ein Thread?

Cyrix
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5985

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 16:38:56    Titel:

u.a. weil es sich um das geistige eigentum vom jeweiligen professor handelt, aber auch weil sie sich in ihren skripten oftmals auf zahlreiche fachbücher und andere quellen beziehen. das dürfen sie im rahmen ihrer lehre. aber veröffentlichen dürfen sie es eben nicht, und die studenten dürfen die unterlagen auch deswegen nicht weiterreichen.
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 16:42:59    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
u.a. weil es sich um das geistige eigentum vom jeweiligen professor handelt, aber auch weil sie sich in ihren skripten oftmals auf zahlreiche fachbücher und andere quellen beziehen. das dürfen sie im rahmen ihrer lehre. aber veröffentlichen dürfen sie es eben nicht, und die studenten dürfen die unterlagen auch deswegen nicht weiterreichen.

Jetzt komm ihm doch nicht mit Argumenten... Smile
Bürgertum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 322

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 17:00:32    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
u.a. weil es sich um das geistige eigentum vom jeweiligen professor handelt, aber auch weil sie sich in ihren skripten oftmals auf zahlreiche fachbücher und andere quellen beziehen. das dürfen sie im rahmen ihrer lehre. aber veröffentlichen dürfen sie es eben nicht, und die studenten dürfen die unterlagen auch deswegen nicht weiterreichen.


Geistiges Eigentum? Das Wissen was er in seinem Kopf hat ist nicht patentiert, zudem ist sowieso nichts innovativ daran. Die wiederholen sowieso nur Dinge, die bereits in Bücher stehen.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24252

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 17:04:10    Titel:

Damit wäre mal wieder gezeigt, dass Argumente in der "Diskussion" mit diesem User nutzlos und jeder Versuch einer sachorientierten Diskussion vergebene Liebesmüh ist...

Cyrix
markusob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 601

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 17:46:58    Titel:

Wenn man die Inhalte in einer Vorlesung legal verwenden darf, warum soll man dann nicht auch eine Aufzeichnung kostenlos ins Netz stellen dürfen? Da gibt es im englischen diesen Begriff des "fair use" im Zusammenhang mit Unterricht und Urheberrecht, an den ich hier denken muss. Es gibt ja auch schon Professoren, die ihre Vorlesungen kostenlos ins Netz stellen. Die rechtliche Seite dürfte sicher kein unüberwindliches Hindernis sein. Notfalls könnte auch der Gesetzgeber hier entsprechende Regelungen schaffen.

Kann es eigentlich sein, dass ihr Verfechter des "abgeschlossenen vor Ort Studiums" im Grunde so gegen diese technischen Neuerungen seid, weil ihr praktisch eure Felle davonschwimmen seht?

Damit meine ich, dass Bildung in der Vergangenheit ein großes Privileg war. Viele Menschen konnten es sich nicht leisten, einige Jahre nicht zu arbeiten, und stattdessen zu lernen. Jetzt ist der Bildungsstand zwar immer weiter angestiegen. Ein Studium erfordert aber immer noch eine nicht unwesentliche zeitliche und damit finanzielle Investitionen. Was wirklich neu an Online-Lernangeboten ist, dass sie das Wissen praktisch allen kostenlos zur Verfügung stellen KÖNNTEN. Ich als Dipl.-Kfm. könnte mir z. B. dadurch im Prinzip ähnliche Informatikkenntnisse aneignen wie ein Informatiker. Ein Informatiker könnte sich z. B. nebenher ähnliche Kenntnisse aneignen wie ein Dipl.-Kfm. im Bereich Steuern oder Rechnungswesen.

Was man ursprünglich mal studiert hat, ist dann gar nicht mehr so entscheidend. Es ist dann auch nicht mehr entscheidend, dass man nach der Schule überhaupt etwas studiert hat. Man könnte sich laufend neue Kenntnisse aneignen. Wissen wird dadurch allen zugänglich und in gewisser Weise auch entwertet. Habt ihr Angst vor dieser Entwicklung?

Ich denke, dass die Entwicklung des Internets (Smartphones etc.) auch wesentlich dazu beigetragen hat, dass immer mehr Schüler das Abitur machen. Vielleicht ist das Abi nicht immer leichter. Vielleicht liegt es daran, dass die Schüler heute alles nachschlagen können. Als ich zur Schule ging, war ich einfach angeschmiert, wenn ich die exotische Aufgabe des Mathe-Lehrers nicht verstanden habe. Heute kann man das alles einfach nachschlagen. Dadurch haben Schüler aus einem bildungsfernen Elternhaus höhere Chancen auf das Abi.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24252

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 19:10:36    Titel:

markusob hat folgendes geschrieben:
Wenn man die Inhalte in einer Vorlesung legal verwenden darf, warum soll man dann nicht auch eine Aufzeichnung kostenlos ins Netz stellen dürfen? Da gibt es im englischen diesen Begriff des "fair use" im Zusammenhang mit Unterricht und Urheberrecht, an den ich hier denken muss.


Na dann informiere dich noch mal.

Das Urheberrecht sieht deutliche Ausnahmen vor, wenn man die Quellen für Lehre im abgeschlossenen Rahmen verwendet. So darf z.B. deutlich mehr (bzw. längere Auszüge) aus urheberrechtlich geschützten Werken kopiert werden (im realen Sinn, um es den Lernenden zur Verfügung zu stellen). Das fällt natürlich alles flach, wenn diese Inhalte für alle (z.B. übers Netz) zugänglich gemacht werden.


Cyrix
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5985

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2015 - 19:57:43    Titel:

richtig. darauf haben diverse professoren teilweise sogar in ihren skripten hingewiesen.

ansonsten habe ich kein problem mit online-vorlesungen oder konzepten wie vfh.de
ganz im gegenteil: ich habe nach meinem vollzeit-bachelor selbst einen berufsbegleitenden master gewählt, den es aber leider nur mit präsenzveranstaltungen gab.
markusob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 601

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2015 - 07:55:23    Titel:

Könnt ihr mal ein Beispiel bringen, wo es bei einer Grundlagen-Vorlesung zu Urheberrechtsverletzungen kommen kann? Das kann doch höchstens vorkommen, wenn man Grafiken 1:1 aus einem fremden Lehrbuch übernimmt oder Aufgaben 1:1 übernimmt. So eine lieblos vorbereitete Vorlesung würde ich mir eh nicht anschauen wollen.

Ich habe kürzlich ein Übungsbuch im Zivilrecht durchgearbeitet und die kurzen Fälle sind allgemein bekannt. Ich glaube nicht, dass Hemmer (bekanntes Rep für Jura, das das Buch herausgebracht hat) ein Urheberrecht auf die dort verwendeten Fälle hat. Ein paar davon hatte ich einigen Wochen vorher schon in meinem Kurs (von einem ganz anderen Anbieter) vom Dozenten gehört. Z. B. ein Mann hebt bei einer Versteigerung die Hand, weil er einen Freund begrüßen will, und erhält ungewollt den Zuschlag.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Alle Vorlesungen online stellen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum