Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studienkredit 65.000€
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Studienkredit 65.000€
 
Autor Nachricht
diddidicksack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2015 - 19:33:19    Titel: Studienkredit 65.000€

Hey meine Lieben,
muss für ein Studium in den USA einen Studienkredit auftreiben. Hierfür brauche ich für die Tuition-Fees 65.000€ als Einmalzahlung. Suche schon eine Weile im Internet und finde meistens nur Anbieter die 100-1.000€ monatlich auszahlen, aber nie als Einmalzahlung. Hat einer von euch da mal Erfahrungen gemacht? Scheint mir alles schwieriger zu sein als ich mir das vorgestellt habe.. Wäre für jede Hilfe mega dankbar!
Beste Grüße
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2015 - 20:20:09    Titel:

um welche uni handelt es sich, wenn ich fragen darf?

wenn das geld fehlt, rate ich dir zu einem englischsprachigen bachelor in einem EU-land, wo du keine studiengebühren zahlst. zum beispiel die schweden sprechen ein sehr gutes englisch. irland ist natürlich auch eine option. danach würde ich den master in den usa nachziehen, wenn ich unbedingt dorthin wollen würde. dann fehlen nur noch 40%, die man bis zum master teilweise ansparen kann.
nachdem ich aber dort war, würde ich dir empfehlen deinen blick auf australien zu legen. der lebensstandard der usa ist erschreckend niedrig im vergleich zu ländern wie schweiz, australien, norwegen und in vielen punkten auch zu deutschland.
diddidicksack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2015 - 23:59:50    Titel:

Danke für deine Antwort. Gehe dort zum Master an die Stanford Graduate School of Business.
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2015 - 12:51:38    Titel:

. - .


Zuletzt bearbeitet von Gottesschaf am 26 Mai 2018 - 11:14:43, insgesamt einmal bearbeitet
tst
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 230

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2015 - 22:18:59    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
(...) nachdem ich aber dort war, würde ich dir empfehlen deinen blick auf australien zu legen. (...)


Nachdem auch ich während meines Studiums dort war, frage ich mich, warum du ausgerechnet Australien empfiehlst. Je nach Master zahlt man auch dort locker 65.000 € an Tuition Fees. Von den horrenden Lebenshaltungskosten mal ganz zu schweigen.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2015 - 22:35:40    Titel:

der lebensstandard im vergleich zu den staaten ist in australien wesentlich höher (findet man auch sehr viel im inet, was das bestätigt). wenn ich schon die höheren studiengebühren zahle und in ein englischsprachiges land will, dann doch eher australien als die usa.

lieber schweiz als deutschland/österreich
lieber norwegen als schweden
lieber hongkong/singapur als china
.
.
.
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2015 - 09:09:47    Titel:

Er hat ein Angebot von einem der zwei besten MBA Programme der Welt. Da brauch ihm keiner raten, doch lieber nach Irland oder Australien zu gehen. Ich kann mich Gottesschaf nur anschliessen. Rede mit dem Admission Center und schildere deine Problematik. Da wird sich definitiv eine Lösung finden lassen.

Gratulation zu deinem Offer! Das wird bestimmt eine geniale Zeit in Stanford
diddidicksack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2015 - 13:36:47    Titel:

Danke für die Tipps Smile Das habe ich auch schon abgeklärt. Kann an der Uni einen Kredit für ca. 5-7% aufnehmen. Ist recht teuer und ich bin mir eben nicht sicher wo es mich zum arbeiten hinverschlägt. Dementsprechend bin ich ein bisschen davon abgeneigt, einen Kredit in USD aufzunehmen. Angenommen ich würde in Europa arbeiten, würden jedes mal bei einer Ratenzahlung, zusätzlich zu den Zinsen, Umrechnungsgebühren anfallen.

Hier in Deutschland scheint es wirklich keine großen Kredite für sowas zu geben. Hab alle großen Banken und staatlichen Institutionen abgesucht, aber nie was gefunden (meist 100-1000€ monatliche Auszahlung oder nicht möglich für Auslandsstudium). Hat jemand vielleicht noch nen kleinen Insidertipp? Finde es ziemlich schade, dass wir sowas nicht haben. In Frankreich kann man zur BNP gehen und bekommt 50.000€ für 0,5%.

Liebe Grüße!
heisenberg92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.10.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2015 - 20:28:09    Titel:

Darf ich fragen wie du mit einem 2,3 Schnitt und GMAT von 700 (laut einem deiner älteren Posts) in den wohl selektivsten MBA Programm der Welt reingekommen bist?!
diddidicksack
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2015 - 22:37:10    Titel:

https://www.youtube.com/watch?v=VDvr08sCPOc
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Studienkredit 65.000€
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum