Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Warum so hohe Durchfallquoten im Modul Steuern?(BWL-Studium)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Warum so hohe Durchfallquoten im Modul Steuern?(BWL-Studium)
 
Autor Nachricht
bwl student an fh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2015
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2015 - 19:08:35    Titel: Warum so hohe Durchfallquoten im Modul Steuern?(BWL-Studium)

Hallo Leute,

ich studiere an einer FH BWL (Bachelor). Wir haben im Grundstudium Steuern.

Letztes Jahr sind von ca 500 Leuten 30 % durchgefallen und auch sehr viele Leute hatten eine 4,0. Die Ergebnisse wurden von allen Steuerlehrern (insg 2) zusammengefasst. Letztes Semester habe ich nicht mitgeschrieben weil ich im Ausland war. Dort gab es nur einen Lehrer und die Durchfallquote war dort um die ca. 40 %.

Deshalb stelle ich mir die Frage, warum in so einem Fach so krass ausgesiebt wird? Was soll das für einen Sinn haben? Bei diesem Lehrer, den ich habe, ist das Niveau schon sehr hoch. Ich habe auch die Ergebnisse der Schwerpunktwahl gesehen und es haben sich NUR 25 Leute für den Schwerpunkt Steuern eingeschrieben.

Es gibt auch einen Lehrer, der in diesem Semester an der FH unterrichtet (ist auch Steuerlehrer), dieser darf aber so schnell nicht mehr Steuern unterrichten, weil dort die Ergebnisse zu gut ausgefallen sind Evil or Very Mad

Deshalb frage ich mich (vor allem weil so wenige Leute Steuern als Schwerpunkt wäheln) warum so schwer. Ist es bei anderen FHs auch so ??
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2015 - 20:09:29    Titel:

sorry, aber 30 bis 40% sind übliche durchfallquoten. alle anderen fächer scheinen bei euch einfach nur lasch zu sein. mit dem ganzen absolventen, die bei euch durchgewunken werden, kannst du dich anschließend um die wenigen stellen streiten.
bwl student an fh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2015
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2015 - 18:20:40    Titel:

naja, dass alle anderen fächer außer Steuern lasch sein sollen, das zweifle ich mal stark an, aber es gibt natürlich auch einfachere fächer in diesem studiengang, das stimmt dann schon.
Katti 1997
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2015
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2015 - 20:06:40    Titel:

bwl student an fh hat folgendes geschrieben:
naja, dass alle anderen fächer außer Steuern lasch sein sollen, das zweifle ich mal stark an, aber es gibt natürlich auch einfachere fächer in diesem studiengang, das stimmt dann schon.


Lol, FH ist nichts wert, das weiss doch jeder!
bwl student an fh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2015
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2015 - 15:52:21    Titel:

Katti 1997 hat folgendes geschrieben:
bwl student an fh hat folgendes geschrieben:
naja, dass alle anderen fächer außer Steuern lasch sein sollen, das zweifle ich mal stark an, aber es gibt natürlich auch einfachere fächer in diesem studiengang, das stimmt dann schon.


Lol, FH ist nichts wert, das weiss doch jeder!



Ok, ist deine Meinung ... aber warum?
Katti 1997
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2015
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2015 - 16:31:47    Titel:

bwl student an fh hat folgendes geschrieben:
Katti 1997 hat folgendes geschrieben:
bwl student an fh hat folgendes geschrieben:
naja, dass alle anderen fächer außer Steuern lasch sein sollen, das zweifle ich mal stark an, aber es gibt natürlich auch einfachere fächer in diesem studiengang, das stimmt dann schon.


Lol, FH ist nichts wert, das weiss doch jeder!



Ok, ist deine Meinung ... aber warum?


Ist alles viel zu praxisrelevant...
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2015 - 23:14:05    Titel:

30-40% bleibt ne übliche durchfallquote und nichts besonderes. ich habe schon durchfallquoten gesehen, die teilweise sogar weit über 50% lagen. da gab es dann teilweise massiven widerstand, aber 30 bis 45 % waren üblich bei uns. alles unter 30% wurde von den meisten als geschenk betrachtet.

bwl student an fh hat folgendes geschrieben:
Katti 1997 hat folgendes geschrieben:
bwl student an fh hat folgendes geschrieben:
naja, dass alle anderen fächer außer Steuern lasch sein sollen, das zweifle ich mal stark an, aber es gibt natürlich auch einfachere fächer in diesem studiengang, das stimmt dann schon.


Lol, FH ist nichts wert, das weiss doch jeder!



Ok, ist deine Meinung ... aber warum?


willst du wirklich mit nem troll diskutieren?
Deniz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.07.2004
Beiträge: 3122

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2015 - 10:49:14    Titel:

30 % ist doch eine "normale" Quote, würde ich meinen.
Immerhin fangen 500 an. Da merkt man die 30 % fast garnicht.

In anderen Fächern überleben von 60 angefangenen Studenten gerade mal 15, wenn es hochkommt, wie in Mathe z. B. bei uns.
Dort ist das auch völlig normal, aber nicht, weil ausgesiebt wird, sondern, weil es einfach knüppelhart ist.

Und bei Euch muss man ja irgendwie trennen. 500 fangen da jedes Jahr an. Klar will die Uni, dass da die durchkommen, die es wirklich wollen und sich da durchbeisen. Da wird einem einfach nichts geschenkt.
tst
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 230

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2015 - 13:52:15    Titel:

Nach 5 Jahren Studium in drei steuerrechtlichen Studiengängen kann ich letztendlich nur bestätigen, was hier bereits geschrieben wurde. 30% Durchfallquote sind nicht wirklich hoch. Ich habe schon Klausuren erlebt, in welchen der Notenschnitt bei 4,6 lag, da die deutliche Mehrheit der Studenten durchgefallen war.
Whitis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.04.2011
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2015 - 21:30:33    Titel:

Also wenn jemand eine Durchfallquote von 30% als sehr hoch empfindet und dabei von "krassem Aussieben" redet, dafür sogar extra einen Thread in einem Forum eröffnet..., da bin ich auch der Ansicht, dass ihr bei den anderen Fächern echt nur durchgewunken werdet.

Das muss ja ein lächerlich niedriger Anspruch bei euch sein.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Warum so hohe Durchfallquoten im Modul Steuern?(BWL-Studium)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum