Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Der Krieg geht weiter
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Der Krieg geht weiter
 
Autor Nachricht
fürst_pückler_75
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2015
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 19:05:31    Titel:

Bürgertum hat folgendes geschrieben:
Wieso sollen Asiaten über Europäer bestimmen?


Ja und? Hast du auch was gegen Afghanen, Syrer, Türken oder Libanesen?

Das ist doch blanker Rassismus den du hier verbreitest!
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 20:20:14    Titel:

das ist nicht sein erster rassistischer beitrag. gebt seinen nicknamen einfach mal bei der suchfunktion im forum ein, da kommt ne menge bullshit zusammen.

was er in seinem rassistischen wahn stets ignoriert ist tatsache, dass das russische volk seine wiege in osteuropa hat (genauer kiew). der ganze asiatische raum wurde über die jahrhunderte erobert. auch heute leben weit über zwei drittel der russischen bevölkerung westlich vom ural-gebirge, was europa und asien trennt.

Zitat:
Ab dem 8. Jahrhundert befuhren skandinavische Wikinger die osteuropäischen Flüsse und vermischten sich später mit der slawischen Mehrheitsbevölkerung. Diese auch Waräger oder Rus genannten Kriegerkaufleute waren maßgeblich an der Gründung des ersten ostslawischen Staates, der Kiewer Rus mit Zentren in Kiew und Nowgorod, beteiligt.
Bürgertum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 322

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 20:27:30    Titel:

Die Amerikaner stammen mehrheitlich auch vom Europa ab. Trotzdem kommt keiner auf die Idea sie als Europäer zu bezeichnen. Dasselbe mit den Russen. Das sind eindeutig Asiaten. Deshalb ist es vollkommen unverständlich für mich, wieso die sich in Europa einmischen. Seit wann geht Europa bis zum Pazifik?

Deren Welt ist die asiatische Steppe.


Bürgertum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 322

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 20:35:48    Titel:

fürst_pückler_75 hat folgendes geschrieben:
Bürgertum hat folgendes geschrieben:
Wieso sollen Asiaten über Europäer bestimmen?


Ja und? Hast du auch was gegen Afghanen, Syrer, Türken oder Libanesen?

Das ist doch blanker Rassismus den du hier verbreitest!


Du kannst es nennen wie du willst. Willst du dich von irgendwelche Asiaten beherrschen lassen? Ich nicht.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 20:37:11    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Erstmal, wer sind "die Russen"? Die jetzige Regierung? Die Bewohner Russlands im Allgemeinen? Alle Besitzer der Russischen Staatsbürgerschaft? Alle Menschen mit Russischen Vorfahren in den letzten x Generationen?

Und wer hat was davon gesagt "die" seien so gut?

Bürgertum hat folgendes geschrieben:

Nur Erinnerungen dass jemand im Hinterzimmer vor 20 Jahren mal gesagt haben soll. Was vollkommen irrelevant ist.


Zitat:
Ein zunächst geheimgehaltener und 2009 veröffentlichter Aktenvermerk über eine Äußerung Genschers vom 10. Februar 1990 zum sowjetischen Außenminister Eduard Schewardnadse lautet: „BM (Bundesminister): Uns sei bewusst, dass die Zugehörigkeit eines vereinten Deutschlands zur Nato komplizierte Fragen aufwerfe. Für uns stehe aber fest: Die NATO werde sich nicht nach Osten ausdehnen.“


Das es gesagt wurde ist nachgewiesen, aber wie du bereits bemerkt hast gab es keine vertragliche Fixierung, damit bleibt es eine rein moralische Frage ob man sich an sein Wort gebunden fühlt, bzw in diesem Falle an das Wort eines gewählten Vertreters.


Bürgertum hat folgendes geschrieben:
Das sind sowieso Asianten.


Welchen Unterschied macht es ob es Asiaten, Afrikaner oder Latinos sind?


Siehst Du im Falle der Russen fragst Du ganz genau wer denn "Die" sind. Bei einem Satz eines Politikers aus dem Jahre 1990, der sagte "uns" ist klar, kommt Dir nicht die Frage wer denn da "uns" ist, wer ihn ermächtigt hat und für wen er sprach. Fakt ist, Russland stimmt der Natoosterweiterung noch vor Deutschland zu. Fakt ist bei der Konstellation aus 2002 und 2004 hätte man auch heute die Ukraine nicht aufgenommen, ohne russische Zustimmung. Russland hingegen erweiterte lustig, ohne Verhandlung, ohne irgendjemanden zu fragen gleich mit millitärischen Mitteln unter Vorwänden wie Gleiwitz. Tschetschenien, Abchasien, Georgien nun die Ukraine.

wir sollten auch hier auf Faktenbasis diskutieren und nicht über Moral und Unmoral. Die Nato und die EU haben sich nicht von sich aus erweitert, sondern auf Antrag der Neumitglieder. Bürgertum hat schon die richtige Frage gestellt, warum hatte keines dieser Länder beantragt Teil der GUS zu werden??

Im Falle der Ukraine ist es sogar eindeutig. Hätte sie sich für das Bündnis mit Moskau entschieden, wären ca. 30 Prozent der Staatseinnahmen direkt pfutsch. Putin spart durch die Eroberung der Krim nun 30 Prozent Gasrabatt, der als Ausgleich für die Nutzung der Schwarzmeerstützpunkte vereinbart war. Russland also profitiert, Nato und EU hätten investiert, während Russland dort nun zerstört. Das sind Fakten auf deren Basis wir diskutieren können aber nicht ein Nebensatz eines nichtermächtigten Politikers aus dem Jahre 1990 als noch eine ganz andere internationale Gemengelage herrschte.
bernadette
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 20:52:50    Titel:

Diskutieren kann man schon, aber was?

Bürgertum hat folgendes geschrieben:
Das sind sowieso Asianten.


Kannst du mir etwas nennen, wo die Russen etwas gutes getan haben?

Wieso sollen Asiaten über Europäer bestimmen?

Wir müssen mit aller Macht den Russen uns entgegenstellen. Die werden lernen wo ihr Platz in der Welt ist. Nämlich ganz ganz unten.


Das kann man nicht ernsthaft als Diskussionsgrundlage bezeichnen. Das IST Rassismus. Punkt!

Zitat:
Fakt ist bei der Konstellation aus 2002 und 2004 hätte man auch heute die Ukraine nicht aufgenommen, ohne russische Zustimmung. Russland hingegen erweiterte lustig, ohne Verhandlung, ohne irgendjemanden zu fragen gleich mit millitärischen Mitteln unter Vorwänden wie Gleiwitz. Tschetschenien, Abchasien, Georgien nun die Ukraine.
Fakt ist, die NATO wurde um Russland herum erweitert. Auf Bestreben der neuen Bündnispartner, deren Wünschen man aber nachgekommen ist. Das macht das, was die Russen jetzt in der Ukraine machen, nicht richtiger, stellt aber definitiv eine Provokation Russlands dar, wenn vormals neutrale Staaten einem fremden Militärbündnis beitreten.
Bürgertum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 322

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 21:05:58    Titel:

Neutrale Staaten? Welche sollen es genau sein? Weißrussland, die Ukraine? Die waren nie neutral und werden es nie.

Die Russen haben dort seit Jahrzehnte ihre Finger im Spiel. Zeit diese Finger abzutrennen. Smile
bernadette
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 21:10:39    Titel:

http://www.welt.de/politik/ausland/article135691001/Ukraine-macht-Weg-fuer-Nato-Beitritt-frei.html

Zitat:
Das Parlament in Kiew hat ein Gesetz verabschiedet, das den Status des Landes als blockfreier Staat annulliert. Somit wäre ein Nato-Beitritt möglich. Russland droht, man werde "reagieren müssen".
Bürgertum
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 322

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 21:12:14    Titel:

Denkst du ein Gesetz macht ein Land neutral?

Die Ukraine soll auch nicht neutral sein. Sie soll pro-europäisch sein. Genauso wie Weißrussland. Das ist uns wichtig. Was kümmert es überhaupt die Russen. Deren Revier ist Asien.

Die müssen sich aus innereuropäischen Angelegenheiten rauszuhalten.
fürst_pückler_75
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2015
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2015 - 22:05:38    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
derTom hat folgendes geschrieben:
Erstmal, wer sind "die Russen"? Die jetzige Regierung? Die Bewohner Russlands im Allgemeinen? Alle Besitzer der Russischen Staatsbürgerschaft? Alle Menschen mit Russischen Vorfahren in den letzten x Generationen?

Und wer hat was davon gesagt "die" seien so gut?

Bürgertum hat folgendes geschrieben:

Nur Erinnerungen dass jemand im Hinterzimmer vor 20 Jahren mal gesagt haben soll. Was vollkommen irrelevant ist.


Zitat:
Ein zunächst geheimgehaltener und 2009 veröffentlichter Aktenvermerk über eine Äußerung Genschers vom 10. Februar 1990 zum sowjetischen Außenminister Eduard Schewardnadse lautet: „BM (Bundesminister): Uns sei bewusst, dass die Zugehörigkeit eines vereinten Deutschlands zur Nato komplizierte Fragen aufwerfe. Für uns stehe aber fest: Die NATO werde sich nicht nach Osten ausdehnen.“


Das es gesagt wurde ist nachgewiesen, aber wie du bereits bemerkt hast gab es keine vertragliche Fixierung, damit bleibt es eine rein moralische Frage ob man sich an sein Wort gebunden fühlt, bzw in diesem Falle an das Wort eines gewählten Vertreters.


Bürgertum hat folgendes geschrieben:
Das sind sowieso Asianten.


Welchen Unterschied macht es ob es Asiaten, Afrikaner oder Latinos sind?


Siehst Du im Falle der Russen fragst Du ganz genau wer denn "Die" sind. Bei einem Satz eines Politikers aus dem Jahre 1990, der sagte "uns" ist klar, kommt Dir nicht die Frage wer denn da "uns" ist, wer ihn ermächtigt hat und für wen er sprach. Fakt ist, Russland stimmt der Natoosterweiterung noch vor Deutschland zu. Fakt ist bei der Konstellation aus 2002 und 2004 hätte man auch heute die Ukraine nicht aufgenommen, ohne russische Zustimmung. Russland hingegen erweiterte lustig, ohne Verhandlung, ohne irgendjemanden zu fragen gleich mit millitärischen Mitteln unter Vorwänden wie Gleiwitz. Tschetschenien, Abchasien, Georgien nun die Ukraine.

wir sollten auch hier auf Faktenbasis diskutieren und nicht über Moral und Unmoral. Die Nato und die EU haben sich nicht von sich aus erweitert, sondern auf Antrag der Neumitglieder. Bürgertum hat schon die richtige Frage gestellt, warum hatte keines dieser Länder beantragt Teil der GUS zu werden??

Im Falle der Ukraine ist es sogar eindeutig. Hätte sie sich für das Bündnis mit Moskau entschieden, wären ca. 30 Prozent der Staatseinnahmen direkt pfutsch. Putin spart durch die Eroberung der Krim nun 30 Prozent Gasrabatt, der als Ausgleich für die Nutzung der Schwarzmeerstützpunkte vereinbart war. Russland also profitiert, Nato und EU hätten investiert, während Russland dort nun zerstört. Das sind Fakten auf deren Basis wir diskutieren können aber nicht ein Nebensatz eines nichtermächtigten Politikers aus dem Jahre 1990 als noch eine ganz andere internationale Gemengelage herrschte.


Und der Rassismus, den User Bürgertum hier propagiert, ist dir keine Erwähnung wert?
Der Zweck heiligt die Mittel.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Der Krieg geht weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 5 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum