Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbildung als Industriekaufmann, überzeugend genug?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Ausbildung als Industriekaufmann, überzeugend genug?
 
Autor Nachricht
painandgain
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2015 - 16:06:35    Titel: Ausbildung als Industriekaufmann, überzeugend genug?

Hallo liebe Freunde,
ich besuche zurzeit das Berufskolleg in Richtung Technik. Mein jetziges Zeugnis (Deutsch: 3; Englisch: 2 und Mathe: 4) Habe die Mittlere Reife erlangt mit (Deutsch: 4; Englisch 3; und Mathe: 2). Ist mein Anschreiben überzeugend?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Industriekaufmann für das Jahr 2016

Sehr geehrte Frau XXXX,

auf der Suche nach einem lehrreichen und anspruchsvollen Arbeitsumfeld, bin ich bei der
Jobbörse der Arbeitsagentur auf Ihr Ausbildungsangebot aufmerksam geworden und
bewerbe mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zum Industriekaufmann für das Jahr 2016.

Für eine Ausbildung zum Industriekaufmann habe ich mich entschieden, da mir der Umgang mit mathematischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen viel Freude bereitet. Außerdem entspricht das umfangreiche Aufgabenfeld eines Industriekaufmannes meinen Vorstellungen eines interessanten Berufsalltags wie die Mischung aus Bürotätigkeiten, wirtschaftlicher Planung und Kalkulation sowie Kundenberatung. Zudem hat es auch noch viele Weiterbildungsmöglichkeiten.

Derzeit besuche ich die 11. Klasse, des Einjährigen technischen Berufskollegs in Waldshut, die ich im Juni 2015 erfolgreich abschließen werde. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball und ich beschäftige mich auch oft mit Computern. Ich habe auch bereits selbst kleinere Anwendungen in der Schule programmiert. Dabei habe ich festgestellt, dass mir das Arbeiten mit Office-Anwendungen sehr viel Spaß bereitet.

Bei der Wahl eines Ausbildungsbetriebes war für mich wichtig, in einem Unternehmen zu arbeiten, das verantwortungsbewusst und zukunftsorientiert arbeitet, indem es seine Mitarbeiter fördert und fordert. Nachdem ich mich über Ihr Unternehmen informiert habe, bin ich davon überzeugt, dass die XXXXXXXXXXXXXX mir eine anspruchsvolle, jedoch interessante Arbeitsstelle als Ausbildungsbetrieb bieten kann.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann freue ich mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gesrpäch.

Mit freundlichen Grüßen
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2015 - 17:05:52    Titel: Re: Ausbildung als Industriekaufmann, überzeugend genug?

painandgain hat folgendes geschrieben:

ich besuche zurzeit das Berufskolleg in Richtung Technik.

Für eine Ausbildung zum Industriekaufmann habe ich mich entschieden, da mir der Umgang mit mathematischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen viel Freude bereitet. Außerdem entspricht das umfangreiche Aufgabenfeld eines Industriekaufmannes meinen Vorstellungen eines interessanten Berufsalltags wie die Mischung aus Bürotätigkeiten, wirtschaftlicher Planung und Kalkulation sowie Kundenberatung. Zudem hat es auch noch viele Weiterbildungsmöglichkeiten.


dir bereitet der umgang mit mathematischen und wirtschaftlichen zusammenhängen viel freude? warum hast dann eine 4 in mathe? wobei mathematische zusammenhänge beim industriekaufmann auch nicht wirklich gefragt sind. dort reichen die grundrechenarten und prozentrechnung.

es wird in der ganzen bewerbung nicht klar, warum du dich nach dem schulbesuch der fachrichtung technik auf einen betriebswirtschaftlich-orientierten ausbildungsberuf bewirbst.

painandgain hat folgendes geschrieben:

Derzeit besuche ich die 11. Klasse, des Einjährigen technischen Berufskollegs in Waldshut, die ich im Juni 2015 erfolgreich abschließen werde. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball und ich beschäftige mich auch oft mit Computern. Ich habe auch bereits selbst kleinere Anwendungen in der Schule programmiert. Dabei habe ich festgestellt, dass mir das Arbeiten mit Office-Anwendungen sehr viel Spaß bereitet.


deine hobbys gehören bestenfalls in den lebenslauf, wobei auch das heutzutage kein standard mehr ist.

programmieren wird dir beim angestrebten beruf null bringen, kann also auch wegfallen. außer es geht um makroprogrammierung in excel, aber dann muss es auch mehr hervorgehoben werden (das kommt gut).


painandgain hat folgendes geschrieben:

Bei der Wahl eines Ausbildungsbetriebes war für mich wichtig, in einem Unternehmen zu arbeiten, das verantwortungsbewusst und zukunftsorientiert arbeitet, indem es seine Mitarbeiter fördert und fordert. Nachdem ich mich über Ihr Unternehmen informiert habe, bin ich davon überzeugt, dass die XXXXXXXXXXXXXX mir eine anspruchsvolle, jedoch interessante Arbeitsstelle als Ausbildungsbetrieb bieten kann.


vielleicht etwas dick aufgetragen. besonders schlecht finde ich, dass du diesen absatz quasi auf jedes unternehmen anwenden kannst. welches unternehmen würde denn von sich etwas anderes behaupten? kannst du dich evtl mit den produkten identifizieren, kennst dort leute oder ähnliches?

painandgain hat folgendes geschrieben:

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann freue ich mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gesrpäch.


wozu diese frage? besser: "Ich freue mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch".

fazit: die bewerbung hat noch viel potential. so würde ich dich nicht einladen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Ausbildung als Industriekaufmann, überzeugend genug?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum