Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 266, 267, 268, 269, 270, 271, 272 ... 279, 280, 281, 282, 283  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 14:04:00    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:


Familiennachzug gilt nur für Ehepartner und eigene Kinder, außer bei den ca. 10.000 unbegleiteten Minderjährigen, auch die Eltern.


bitte genau lesen:

http://www.konsularinfo.diplo.de/contentblob/4837680/Daten/7360099/FAQ_deutsch.pdf


ja und steht das was ich schrieb, nix Tanten und Onkels und die Nachbarskatze, wie Du schriebst.

>>Wer hat Anspruch auf Familienzusammenführung?
Eine Familienzusammenführung ist grundsätzlich nur für Mitglieder der Kernfamilie
vorgesehen, also für
Ehepartner und
gemeinsame
minderjährige Kinder
sowie eigene
minderjährige Kinder
,
für
die der in Deutschland lebende Elternteil
das
(in der Regel:
alleinige
)
Sorgerecht ausübt.
Dies gilt auch für syrische Flüchtlinge in Deutschland. Diese
können, sobald sie vom BAMF als
Asylberechtigte oder
Flüchtlinge (nicht nur als subsidiär
Schutzberechtigte) anerkannt sind, den Nachzug ihrer „Kernfamilie“ beantragen.
Bei
unbegleiteten minderj
ährigen Flüchtlingen stellen deren Eltern die nachzugsberechtigte
Kernfamilie dar.<<
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 14:20:25    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ich habe Sie nicht ignoriert, sondern deine Quellen gehen von verschiedenen Annahmen aus. Der Unterschied zwischen uns beiden ist nur, dass ich deine Quelle anerkenne. Du stellst dich hin und argumentierst: Es kommen 250.000 durch den Familiennachzug. Jeder der etwas anderes behauptet, ist ein brauner Rassist und will nur hetzen und Panik verbreiten. Ich sage: Es können bis zu 3 Mio. kommen, im schlimmsten Fall.


eben nicht, meine Quellen zitieren das BAMF und geben die reale Zahl gestellter Anträge wieder. Nix Annahme oder Herleitung.


Die Anzahl der ausgestellten Visa gibt noch lange keine Aussage darüber, wie viele denn nun tatsächlich kommen werden. Kannst du mir garantieren, dass "nur" 250.000 kommen werden?
Du wolltest mir nur mit einer Milchmädchen Rechnung verdeutlichen, dass wenn das ja eigentlich alles so und so wäre und Hamid eingentlich doch keine Lust hat, dann kommt ja keiner mehr...also ist alles nur Panikmache und Hetze. Dann kam von dir die völlig abstruse Behauptung, dass die Mehrheit der Flüchtlinge ja längst wieder zurückgekehrt sei...Den Männerüberschuss hattest du bisher ja ebenfalls immer wieder verneint, um schlussendlich doch einzusehen, ja hoppla, es sind ja eigentlich doch viel mehr Männer gekommen, als gedacht. Naja, wie auch immer.
Wenn du mal deine eigene Quelle lesen würdest, dann sagt diese wiederum etwas anderes. Diese spricht von 0,9 bis 1,2 Angehörigen und 500.000 Syrern, die folgen werden, was wiederum deiner eigenen Quelle widerspricht.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 14:21:44    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:


Familiennachzug gilt nur für Ehepartner und eigene Kinder, außer bei den ca. 10.000 unbegleiteten Minderjährigen, auch die Eltern.


bitte genau lesen:

http://www.konsularinfo.diplo.de/contentblob/4837680/Daten/7360099/FAQ_deutsch.pdf


ja und steht das was ich schrieb, nix Tanten und Onkels und die Nachbarskatze, wie Du schriebst.

>>Wer hat Anspruch auf Familienzusammenführung?
Eine Familienzusammenführung ist grundsätzlich nur für Mitglieder der Kernfamilie
vorgesehen, also für
Ehepartner und
gemeinsame
minderjährige Kinder
sowie eigene
minderjährige Kinder
,
für
die der in Deutschland lebende Elternteil
das
(in der Regel:
alleinige
)
Sorgerecht ausübt.
Dies gilt auch für syrische Flüchtlinge in Deutschland. Diese
können, sobald sie vom BAMF als
Asylberechtigte oder
Flüchtlinge (nicht nur als subsidiär
Schutzberechtigte) anerkannt sind, den Nachzug ihrer „Kernfamilie“ beantragen.
Bei
unbegleiteten minderj
ährigen Flüchtlingen stellen deren Eltern die nachzugsberechtigte
Kernfamilie dar.<<


...und die zweite Frage hast du gekonnt ignoriert, das sieht stark nach selektiver Wahrnehmung aus...ach Ludwig Laughing
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 15:03:06    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ich habe Sie nicht ignoriert, sondern deine Quellen gehen von verschiedenen Annahmen aus. Der Unterschied zwischen uns beiden ist nur, dass ich deine Quelle anerkenne. Du stellst dich hin und argumentierst: Es kommen 250.000 durch den Familiennachzug. Jeder der etwas anderes behauptet, ist ein brauner Rassist und will nur hetzen und Panik verbreiten. Ich sage: Es können bis zu 3 Mio. kommen, im schlimmsten Fall.


eben nicht, meine Quellen zitieren das BAMF und geben die reale Zahl gestellter Anträge wieder. Nix Annahme oder Herleitung.


Die Anzahl der ausgestellten Visa gibt noch lange keine Aussage darüber, wie viele denn nun tatsächlich kommen werden. Kannst du mir garantieren, dass "nur" 250.000 kommen werden?


Doch die Zahl der Anträge gibt wieder wieviele kommen werden. Alles andere sind Meinungen Annahmen oder Hochrechnungen, die Du immer noch nicht belegt hast. Und wenn 250.000 statt Deiner 1 mio nur einen Antrag stellen und das für 0,9-1,2 Angehörige statt Deinen 3-19 geschätzen Angehörigen. Dann kommen wir auf 500.000 Famiiennachzügler, seit 2015. Also pro Jahr 150.000 bis 200.000. Eine Zahl die Deutschland locker verkraften könnte.

Zum Thema Männerüberschuss liegt Dir mein Argument vor, jede Einreisewelle bestand anfangs fast ausschließlich aus jungen Männern und trotzdem lag 2014 kein signifikanter Männerüberschuss vor. Warum es dieses Mal anders sein soll, hast Du zwar behauptet aber immer noch nicht belegt oder bewiesen.

Und wieder hast Du die sachliche Ebene verlassen indem Du nun wieder versuchst irgendwie Deine widersprüchlichen Aussagen 0-19 mio Familiennachzügler durchzusetzen. Dabei wiederholst Du nur Deine falschen und widersprüchlichen Behauptungen. Belege gibt es weiterhin nicht von Deiner Seite. Da kommt dann "zu finden im Internet" oder "das weiß man doch"...
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 16:34:40    Titel:

[quote="koenig_ludwig73"]
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ich habe Sie nicht ignoriert, sondern deine Quellen gehen von verschiedenen Annahmen aus. Der Unterschied zwischen uns beiden ist nur, dass ich deine Quelle anerkenne. Du stellst dich hin und argumentierst: Es kommen 250.000 durch den Familiennachzug. Jeder der etwas anderes behauptet, ist ein brauner Rassist und will nur hetzen und Panik verbreiten. Ich sage: Es können bis zu 3 Mio. kommen, im schlimmsten Fall.


eben nicht, meine Quellen zitieren das BAMF und geben die reale Zahl gestellter Anträge wieder. Nix Annahme oder Herleitung.


Die Anzahl der ausgestellten Visa gibt noch lange keine Aussage darüber, wie viele denn nun tatsächlich kommen werden. Kannst du mir garantieren, dass "nur" 250.000 kommen werden?


Zitat:
Doch die Zahl der Anträge gibt wieder wieviele kommen werden. Alles andere sind Meinungen Annahmen oder Hochrechnungen, die Du immer noch nicht belegt hast.


Ach Luis...es ist doch immer wieder das gleiche mir Dir:
Erst postest du Quellen des BAMF die Aussagen, dass in 2015 eigentlich nur ein paar Flüchtlinge kommen, aber ganz sicher keine "Flut", alles andere ist nur Rassismus, Hetze und Panikmache...heute wissen wir, es kamen 890.000.
Dann argumentierst du, es gibt ja eigentlich keinen Männerüberschuss aufgrund der jungen Männer aus dem Orient, alles andere ist nur Rassismus, Hetze und Panikmache...heute wissen wir, dass es einen massiven Männerüberschuss gibt, eben aufgrund der Flüchtlingswelle.
Dann stellst du Flüchtlinge als hochqualifiziert dar und leicht in den Arbeitsmarkt integrierbar, alles andere ist nur Rassismus, Hetze und Panikmache...heute wissen wir, dass viele Flüchtlinge nicht einmal einen Schulabschluss haben.
Und jetzt wieder...es sind doch nur 250.000 die Nachkommen, wobei selbst deine eigene Quelle von 500.000 spricht und andere Quellen sogar noch von deutlich mehr ausgehen.

Zitat:
Und wenn 250.000 statt Deiner 1 mio nur einen Antrag stellen und das für 0,9-1,2 Angehörige statt Deinen 3-19 geschätzen Angehörigen. Dann kommen wir auf 500.000 Famiiennachzügler, seit 2015. Also pro Jahr 150.000 bis 200.000. Eine Zahl die Deutschland locker verkraften könnte.


...und die 500.000 Nachzügler sind ebenfalls wieder eine Prognose Deiner Quelle. Ich komme, im worst-case, auf 3 Mio.
Am besten war immernoch Deine eigens erfundene Milchmädchen Rechnung...wenn Hamid morgens 1 Stunden eher aufs Klo geht und eine teutsche Nazi-Freundin hat, dann will er seine Familie eigentlich nicht mehr nachholen und eigentlich kommt dann keiner mehr nach Deutschland...

Zitat:
Zum Thema Männerüberschuss liegt Dir mein Argument vor, jede Einreisewelle bestand anfangs fast ausschließlich aus jungen Männern und trotzdem lag 2014 kein signifikanter Männerüberschuss vor. Warum es dieses Mal anders sein soll, hast Du zwar behauptet aber immer noch nicht belegt oder bewiesen.


Geilomat Luis! Da die Flüchtlingswelle erst 2015 kam, konnte auch 2014 dementsprechend kein Männerüberschuss vorliegen. Aber dennoch, geiles Argument! Da wäre meine Frage an dich: Warum hast du 1933 nicht gegen das NS-Regime gekämpft? Wo warst du da? Oder bist du etwa ein Nazi? Und wo war die FDP? Warum gab es 3000 vor Christi Geburt noch keine Übergriffe auf Flüchtlingsheime?

Zitat:
Belege gibt es weiterhin nicht von Deiner Seite. Da kommt dann "zu finden im Internet" oder "das weiß man doch"...


Neee, die wurden im Verlaufe der Diskussion bereits gepostet und lassen sich in diesem Thread finden.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 16:50:06    Titel:

Und wieder hast Du die sachliche Ebene verlassen indem Du nun wieder versuchst irgendwie Deine widersprüchlichen Aussagen 0-19 mio Familiennachzügler durchzusetzen. Dabei wiederholst Du nur Deine falschen und widersprüchlichen Behauptungen. Belege gibt es weiterhin nicht von Deiner Seite. Da kommt dann "zu finden im Internet" oder "das weiß man doch"...
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 17:06:02    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Zum Thema Männerüberschuss liegt Dir mein Argument vor, jede Einreisewelle bestand anfangs fast ausschließlich aus jungen Männern und trotzdem lag 2014 kein signifikanter Männerüberschuss vor. Warum es dieses Mal anders sein soll, hast Du zwar behauptet aber immer noch nicht belegt oder bewiesen.


Geilomat Luis! Da die Flüchtlingswelle erst 2015 kam, konnte auch 2014 dementsprechend kein Männerüberschuss vorliegen.


>>gerechnet wurde mit den Zahlen 2015/16 also der Ausnahmesituation damit es schön dramatisch Horrorzahlmäßig klingt und schon damals war klar, dass die weitaus größere Zahl nach Beendigung der Fluchtursache innerhalb von 2-3 Jahren zurückkehren oder falls möglich mit Familie, also ausgeglichenem Geschlechterverhältnis, gut integriert hierbleiben wird. Beispiel? Die Gastarbeitergeneration war zu 100% jung und männlich und 2014 war da ja wohl nix mit horrendem Männerüberschuss. Sagen die Wissenserzeuger in Deinem Artikel. Und das obwohl sich nach den Gastarbeitern ja noch diverse Einwanderungswellen mit ähnlicher Erstzusammensetzung (80 Prozent junger Männer) in Deutschland niederließen. <<

doch 2014 müßte ein erheblicher Männerüberschuss vorliegen, da bis 2014 im Rahmen unterschiedlicher Einreisewellen mit ähnlicher Zusammensetzung (80 Prozent junger Männer) in Deutschland niederließen. Was ist an der Welle 2015/16 nun anders, dass es sich nicht mehr rauswächst?
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 17:09:07    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Und wieder hast Du die sachliche Ebene verlassen indem Du nun wieder versuchst irgendwie Deine widersprüchlichen Aussagen 0-19 mio Familiennachzügler durchzusetzen. Dabei wiederholst Du nur Deine falschen und widersprüchlichen Behauptungen.


Hast du die sachliche Ebene jemals betreten?

Zitat:
Belege gibt es weiterhin nicht von Deiner Seite. Da kommt dann "zu finden im Internet" oder "das weiß man doch"...


Lüge! Schau doch noch einmal was ich schrieb:
Die Belege wurden im Verlaufe der Diskussion bereits gepostet und lassen sich in diesem Thread finden.

"Zu finden im Internet und das weiss man doch", hatte ich nie gesagt. Was die Belege angeht, noch einmal: Die Studie der Vereinten Nationen bezog sich auf Afghanisten und wurde von Dolby verlinkt.

Viele von ihnen wollen ihre Familien nachholen. So könnten nach Berechnung der Behörden aus 920.000 Menschen 7,36 Millionen Asylberechtigte werden.

http://www.focus.de/politik/deutschland/partner-eltern-kinder-aus-1-million-fluechtlinge-koennten-7-werden-so-funktioniert-der-familiennachzug_id_4995435.html

Darüber hinaus, mal abgesehen vom Familiennachzug, können wir mit 6,6 Mio. Flüchtlinge bis 2020 rechnen:

Demnach warten in den Staaten Nordafrikas, in Jordanien und der Türkei bis zu 6,6 Millionen Flüchtlinge auf eine Weiterreise (Stand: Ende April 2017). Ende Januar waren es erst 5,95 Millionen, was einem Anstieg bis Ende April um knapp zwölf Prozent entspricht.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164827505/Bis-zu-6-6-Millionen-Fluechtlinge-warten-auf-Fahrt-nach-Europa.html

Was ist mit meinen Fragen?
Warum hast du 1933 nicht gegen das NS-Regime gekämpft? Wo warst du da? Oder bist du etwa ein Nazi? Und wo war die FDP? Warum gab es 3000 vor Christi Geburt noch keine Übergriffe auf Flüchtlingsheime?
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11564
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 17:24:06    Titel:

jetzt also noch mal zwei Zahlen dazu

und der Focus Artikel aus dem Oktober 2015 gibt diese Quelle an:

>>Die Prognosen sind alarmierend: Unbekannte Autoren eines Behördenpapiers, aus dem die „Bild“-Zeitung zitiert,
<<

nach dieser Bild-Prognose würden auf jeden Flüchtling aus 2015 8 Angehörige kommen, ist bisher nicht mal annähernd eingetreten

und die andere ebenfalls mit der Bild als Quelle, tut so, als würde jeder Flüchtling aus Jordanien bis 2020 nach Deutschland kommen, prognostiziert uns dann in Summe bis 2020 also in den nächsten 27 Monaten, weitere 52 mio Flüchtlinge mit ihren Familien, die nach Deutschland kommen...bei weltweit nur 60 mio Flüchtlingen boah krass eyh!!!

und das nennst Du dann, Ende 2017, Fakten über die wir diskutieren wollen Rolling Eyes Deine Fakten waren nun 0, 3 mio, 19 mio, 9 mio und schlussendlich 52 mio. Und 3 mio bezeichnest Du als worst case Szenario. Real sind aber erst 280.000 Anträge gestellt worden, von denen wir nicht wissen wieviele davon genehmigt werden.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4208

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 - 18:28:43    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jetzt also noch mal zwei Zahlen dazu

nach dieser Bild-Prognose würden auf jeden Flüchtling aus 2015 8 Angehörige kommen, ist bisher nicht mal annähernd eingetreten


Jo, alle deine bisherigen Prognosen und Fakten wollten uns immer erklären, dass alles ja nicht so schlimm sei, kaum Flüchtlinge kommen, kein massiver Männerüberschuss entsteht, alle gut ausgebildet sind...bisher waren all deine Prognosen falsch. Jetzt weichst du wieder auf die gleiche Schiene aus: Naja, ist doch alles nicht so schlimm, nur Panikmache, sind doch nur 250.000 Anträge. Woher weisst du, wie viele es bis 2020 werden?

Zitat:
und die andere ebenfalls mit der Bild als Quelle, tut so, als würde jeder Flüchtling aus Jordanien bis 2020 nach Deutschland kommen, prognostiziert uns dann in Summe bis 2020 also in den nächsten 27 Monaten, weitere 52 mio Flüchtlinge mit ihren Familien, die nach Deutschland kommen...bei weltweit nur 60 mio Flüchtlingen boah krass eyh!!!


Nö, es werden 6,6 Mio. prognostiziert. Diese werden nicht alle nach Deutschland kommen und sicher nicht morgen, sind aber auf der Weiterreise.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 266, 267, 268, 269, 270, 271, 272 ... 279, 280, 281, 282, 283  Weiter
Seite 269 von 283

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum