Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 280, 281, 282, 283, 284, 285, 286, 287  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2017 - 16:26:59    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Es ist eben keine Lüge, sondern die Aussage zweier Polizeibeamter. Wenn das die Zukunft der Polizei sein soll und Flüchtlinge eines Tages tatsächlich mein bedingungsloses Grundeinkommen zahlen sollen...dann mache ich mir ernsthafte Sorgen.
Der Untersuchungsbericht spricht darüber hinaus von "gravierenden Verstößen". Darüber hinaus sind die Polizisten natürlich auch Nazis und Rassisten.


Ob die beiden Kronzeugen nun aus rassistischen Motiven, besonders kleinen Pullermännern oder viel zu wenig Hirn, diese ausgedachten Vorwürfe erhoben haben weiß ich nicht, bei Dir bin ich mir jedoch absolut sicher, warum Du unbedingt an dieser rassistischen Hetze festhalten möchtest und diese obwohl überhaupt nicht zutreffend, auch noch gleich auf die Flüchtlingshilfe ausweitest...


Zuletzt bearbeitet von koenig_ludwig73 am 10 Dez 2017 - 16:33:35, insgesamt einmal bearbeitet
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4296

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2017 - 16:29:44    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Es ist eben keine Lüge, sondern die Aussage zweier Polizeibeamter. Wenn das die Zukunft der Polizei sein soll und Flüchtlinge eines Tages tatsächlich meine Rente zahlen sollen...dann mache ich mir ernsthafte Sorgen.
Der Untersuchungsbericht spricht darüber hinaus von "gravierenden Verstößen". Darüber hinaus sind die Polizisten natürlich auch Nazis und Rassisten.


Ob die beiden Kronzeugen nun aus rassistischen Motiven, besonders kleinen Pullermännern oder viel zu wenig Hirn, diese ausgedachten Vorwürfe erhoben haben weiß ich nicht, bei Dir bin ich mir jedoch absolut sicher, warum Du unbedingt an dieser rassistischen Hetze festhalten möchtest und diese obwohl überhaupt nicht zutreffend, auch noch gleich auf die Flüchtlingshilfe ausweitest...


Das musste kommen...sobald einer Betroffenen schwarze Haare hat muss er ein Ausländer sein. Also ist er automatisch ein Opfer und alle gegen ihn erhobenen Anschuldigungen sind falsch, ausgedacht und rassistisch. Darüber hinaus sind die Polizisten natürlich auch Nazis und Rassisten.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2017 - 19:34:32    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Das musste kommen...sobald einer Betroffenen schwarze Haare hat muss er ein Ausländer sein. Also ist er automatisch ein Opfer und alle gegen ihn erhobenen Anschuldigungen sind falsch, ausgedacht und rassistisch. Darüber hinaus sind die Polizisten natürlich auch Nazis und Rassisten.


Schon heftig was Du da jetzt abziehst, erst wird den Schülern mit Migrationshintergründen unterstellt sich erheblich fehlzuverhalten, was nachweislich nicht stimmt und einer intensiven Untersuchung nicht standhielt. Dann erdreistest Du Dich sogar denselben zu Unrecht Beschuldigten sogar noch in der ganzen Schmierenkomödie an Hetzerei eine aktive Opferrolle eingenommen zu haben und nicht nur diese erfundenen Unterstellungen begangen zu haben sondern dies sogar bewusst unter Ausnutzung einer Opferrolle begangen zu haben weil man Ihnen ja sowie nichts könne, denn jeder der sie zurechtweisen würde, würde ja als Rassist angeprangert werden. Dabei bist und bleibst in dieser ganzen Geschichte Du der einzige Hetzer, der nachgewiesene Unwahrheiten gegen Minderheiten verbreitet.

Und wenn Du bitterböses dreckiges Nazischwein Dir mal den zeitlichen Verlauf anschaust habe ich Dir nicht direkt vorgeworfen die vorhandenen Presseberichte in Deinem rassistischen Sinne auszunutzen. Zum Hirn- und schwanzlosen Nazi macht Dich, wie jedes Mal, ja erst mit welche Vehemenz Du Deine falschen Unterstellungen, Vermutungen und Behauptungen gegen jede Art von echten Fakten versuchst aufrecht zu erhalten. Und alles nur weil Du als Student schon Angst hast, dass Flüchtlinge eines Tages mal nicht in der Lage wären Deine Rente zu erarbeiten.... Du bist der Inbegriff des ausländischen Sozialschmarotzers, kommst hierher in unser schönes Land verbreitest Hetze, Missgunst und Unfrieden und schon als Student ist Deine künftige Rente Deine grösste Sorge und das krönst Du noch indem Du ausgerechnet Deinen Kronzeugen Rassismus unterstellst, nicht ich, Du machst es.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4296

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2017 - 20:53:40    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Das musste kommen...sobald einer Betroffenen schwarze Haare hat muss er ein Ausländer sein. Also ist er automatisch ein Opfer und alle gegen ihn erhobenen Anschuldigungen sind falsch, ausgedacht und rassistisch. Darüber hinaus sind die Polizisten natürlich auch Nazis und Rassisten.


Schon heftig was Du da jetzt abziehst, erst wird den Schülern mit Migrationshintergründen unterstellt sich erheblich fehlzuverhalten, was nachweislich nicht stimmt


Heftig ist, dass in Zukunft Polizisten Dienst verrichten werden, die ein völlig inakzeptables Sozialverhalten aufweisen. Selbst dein Bericht spricht von "gravierenden Verstößen". Ich dachte du hättest den Bericht gelesen? Das Fehlverhalten lässt sich nachweisen, bei deutschen und Migranten. Deine Aussage ist also grob falsch. Der Bericht sagt lediglich, es lasse sich nicht explizit ein Zusammenhang zwischen der Herkunft und dem Verhalten nachweisen.

Dann berichteten 2 Polizisten explizit, dass Jugendliche mit Migrahigru hier besonders auffällig sind. Der Untersuchungsbericht ist vor allem deswegen kritisch zu sehen, weil keine externe Beurteilung erfolgt. Das interne Kommissionen selten etwas nach Außen dringen lassen, dürfte keinen verwundern. Darüber hinaus ist die Frage zu klären, ob Mitschüler, sowie die Ersteller des Berichtes bedroht wurden oder angewiesen wurden, bewusst nur politisch korrekte Dinge zu veröffentlichen. All das macht mich stutzig, dich lässt es kalt.
Zitat:

Dann erdreistest Du Dich sogar denselben zu Unrecht Beschuldigten sogar noch in der ganzen Schmierenkomödie an Hetzerei eine aktive Opferrolle eingenommen zu haben und nicht nur diese erfundenen Unterstellungen begangen zu haben sondern dies sogar bewusst unter Ausnutzung einer Opferrolle begangen zu haben weil man Ihnen ja sowie nichts könne, denn jeder der sie zurechtweisen würde, würde ja als Rassist angeprangert werden.


Angenommen die Polizei hätte einen Bericht veröffentlicht in dem es hieß: Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Herkunft und dem Verhalten der Polizeischüler. Die Polizei wäre massiven Rassismusvorwürfen ausgesetzt gewesen. Ein solcher Bericht wäre nie veröffentlicht wurden. Es wäre ganz einfach nicht politisch korrekt.

Zitat:
Dabei bist und bleibst in dieser ganzen Geschichte Du der einzige Hetzer, der nachgewiesene Unwahrheiten gegen Minderheiten verbreitet.


Das heisst also, du unterstellst konkret 2 Polizeibeamten zu lügen und Unwahrheiten zu verbreiten. Interessant.

Zitat:
Und wenn Du bitterböses dreckiges Nazischwein


Du krankes FDP Arschloch.

Zitat:
wie jedes Mal, ja erst mit welche Vehemenz Du Deine falschen Unterstellungen, Vermutungen und Behauptungen gegen jede Art von echten Fakten versuchst aufrecht zu erhalten.


Was ich jedes Mal merke, ist deine selektive Wahrnehmung.
Bericht von mir: Immer falsch und rassistisch ja sowieso.
Bericht von dir: Immer richtig, die absolute Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Jeder der das anders sieht ist ein dreckiges Nazischwein.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2017 - 21:58:33    Titel:

Also angenommen, vermutlich und stell Dir mal vor was wäre wenn....
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4296

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2018 - 22:07:29    Titel:

Mehr muss zur Situation auf dem Arbeitsmarkt und Flüchtlingen nicht gesagt werden:

Nein, am stärksten wuchs die Zahl der Beschäftigten aus Osteuropa: aus Rumänien und Polen, in kleinerem Maß auch aus Kroatien, Bulgarien und anderen osteuropäischen Staaten. In Deutschland sind mehr Polen beschäftigt als Flüchtlinge aus allen Herkunftsländern zusammen, für Rumänen gilt das gleiche.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-arbeitsplaetze-ohne-polen-und-rumaenen-haetten-wir-ein-problem-15824572.html

Es wird vermutlich noch Jahre dauern, ehe Politik und Foristen hier den Unterschied zwischen einer bedarfsorientierten Einwanderung, die dazu dient gezielt Fachkräfte anzulocken, und einer Flüchtlingspolitik, die Menschen aus rein humanitären Gründen Schutz gewährt, begreifen.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4296

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2018 - 13:20:34    Titel:

fürst_pückler_75 hat folgendes geschrieben:

- Gesperrter User -


Würde ich ja, aber du sagst es ja selber:

Zitat:
- Gesperrter User -


Nen anderen Mod gibts schon noch, aber der ist zu beschäftigt damit, sich um Werbelinks zu kümmern.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2018 - 14:28:17    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Mehr muss zur Situation auf dem Arbeitsmarkt und Flüchtlingen nicht gesagt werden:

Nein, am stärksten wuchs die Zahl der Beschäftigten aus Osteuropa: aus Rumänien und Polen, in kleinerem Maß auch aus Kroatien, Bulgarien und anderen osteuropäischen Staaten. In Deutschland sind mehr Polen beschäftigt als Flüchtlinge aus allen Herkunftsländern zusammen, für Rumänen gilt das gleiche.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-arbeitsplaetze-ohne-polen-und-rumaenen-haetten-wir-ein-problem-15824572.html

Es wird vermutlich noch Jahre dauern, ehe Politik und Foristen hier den Unterschied zwischen einer bedarfsorientierten Einwanderung, die dazu dient gezielt Fachkräfte anzulocken, und einer Flüchtlingspolitik, die Menschen aus rein humanitären Gründen Schutz gewährt, begreifen.


März 2013 wolltest Du uns noch ganz doll vor Zuwanderung aus den europäischen Ländern warnen, Du hast damals immer wieder die Frage gestellt, was diese ganzen Osteuropäer denn mal arbeiten sollen? Denn es gab ja nur 500.000 offene Stellen auf geschätzt über 1 mio potenzieller unqualifizierter Armutseinwanderer. Mehrmals entgegnete ich Dir, dass Du eines Tages mal die Einwanderer aus eben diesen osteuropäischen Staaten anführen wirst um gegen die nächste Einwanderergruppe zu hetzen.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Lärmbelästigung, ans Klettergerüst pinkeln oder Abfall aus dem Fenster werfen sind Ordnungswidrigkeiten und keine Straftaten. Genauso wie es im Verkehrsbereich nur eine überschaubare Anzahl an möglichen Straftatbeständen gibt.


Also was ist nun konkret dein Argument? Ordungswidrigkeiten sollen nicht mehr geahndet werden, weil die Polizei sich um wichtigere Dinge kümmern muss. Wie in Duisburg Hochfeld:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article113678340/Roma-Zuwanderung-Grossstaedte-schlagen-Alarm.html

"Polizeilich nicht beherrschbar"

Die skandalösen Zustände aus osteuropäischen Armenvierteln sind plötzlich bis auf wenige Meter an die deutsche Wohlstandsgesellschaft herangerückt. "Da prallen Welten aufeinander. Die Integration kommt an ihre Grenzen", hört man bei der hiesigen Polizei und in Sicherheitskreisen des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Beamten in Duisburg kommen in einem internen Einsatzbericht vom September 2012 zu einer beunruhigenden Einschätzung: "Solange die Menschen in dieser Form ungeregelt zuwandern und sich ebenso ungeregelt ansiedeln, sind die Probleme polizeilich nicht beherrschbar."

Zitat:
Die überwiegenden Ermittlungserfolge der Verkehrsüberwacher werden ebenfalls nur Ordnungswidrigkeiten sein. Eine Straftat wäre zum Beispiel ein tätlicher Angriff mit Knüppeln, bei dem ordnungsliebende Duisburger wie Deinesgleichen Beifallklatschend daneben standen...


Also ich stehe nicht Beifallklatschend daneben. Aber nun erkläre und endlich(!!!) mal für die Situation in Duisburg lösen und die Roma integrieren möchtest....denn wenn du das geschafft hast, oh König, dann wird niemand mehr Beifallklatschend daneben stehen!
Wenn du dich endlich mal der Probleme annehmen würdest, statt sie zu ignorieren oder kleinzureden, könntest du einen enormen Beitrag im Kampf gegen Rechtsextremis leisten - wann wirst du das begreifen?


Wie gesagt, selektive Wahrnehmung bis zum Geht nicht mehr.

1. steht nirgends bei mir zu lesen, dass Ordnungswidrigkeiten NICHT mehr geahndet werden sollten. Warum erfindest Du Sachen um mit mir drüber zu diskutieren?
2. Wenn Du den Artikel auch nur Ansatzweise halbwegs verstanden hättest, mein kleiner aufgebrachter Ausländerhetzer! Dann wäre Dir aufgefallen, dass innerhalb eines Monats die Zahl der Einwanderer sich von einer Versechsfachung, siehe Spiegelartikel von Filzstift, auf eine Verdoppelung reduziert hat. Was natürlich für die "reinen Aufklärungsabsichten" der aufwiegelnden Medien spricht. Wie erklärst Du Dir das? Schreibfehler? Meine Erklärung ist eine ganz andere, sobald der erste inkontinente Alkoholiker mit Hitlergruß vor einem brennenden Haus steht, würden die Auflagen dieser Schreiberlinge explodieren. Noch ein bisschen mehr Panik schüren und bald haben wir das nächste Lichtenhagen. Auch dort heißt es ja heute entschuldigend, die Politik hat uns mit unseren Problemen ja allein gelassen und so mußten wir einpissende gutbürgerlichen Assozialen das Recht selbst in die Hand nehmen.
3. werden dort wieder 150.000 Rumänen und Bulgaren anhand von Einzelbeispielen zu Armutsflüchtlingen erklärt. Wieder greifst Du geradezu dankbar diese xenophobe Skandalisierung der Einwanderung von Fachkräften auf, die zu 80 Prozent eine Berufsausbildung und zu 44 Prozent eine akademische Ausbildung mitbringen. Warum schaffst Du es nicht diese offensichtliche dümmliche Propaganda als das zu sehen was sie ist, ausländerfeindliche Hetze!
4. hat sich hier schon ein User beklagt, warum ich die gleiche Antwort immer wieder gebe. (Filzstift, es tut mir leid aber offensichtlich ist User Jo Icke ebenfalls den südosteuropäischen Analphabeten zuzurechnen) Wir integrieren läppische 150.000 Rumänen und Bulgaren wie 17 mio Ossis und 16 mio Vorbildsausländer auch. Bei den Rumänen und Bulgaren wird es sogar einfacher sein, als bei vielen anderen Gruppen, da deren Qualifikationen weitaus besser sind, als wir es von früheren Gruppen gewohnt sind. Deshalb liegt die sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsquote auch 10 Prozent über der deutschen Beschäftigungsquote. Sprich, trotz einiger schwarzer Schafe holen wir uns bestens integrierbare Fachkräfte ins Land.
5. Warum unterstellst Du mir zum wiederholten Male ich würde die Probleme mit den wenigen, äußerst wenigen schwarzen Schafen ignorieren? Ich fordere hier nur eine realistische Betrachtung der Gesamtsituation und eine jedem halbwegs intelligenten Menschen mögliche Differenzierung ein! Selbst unter den Roma sind nicht alle schwarze Schafe! Und nicht jede Einzelmeinung verfügt über den nötigen Überblick.
6. Ehrt es mich zwar wenn Dein beschränkter Horizont mir die alleinige Lösungsfähigkeit Deines aufgeplusterten, auf Basis künstlich schlecht interpretierten Zahlen, erdachten Problems zuschreiben möchtest. Ich denke jedoch für die Behandlung Deiner xenophoben Paranoia und Deinen tief sitzenden Zukunftsängsten wäre professionelle Hilfe eines Nervendoktors sinnvoller.
7. Warum schafft es eigentlich keines dieser gut recherchierenden Medien mir mal ein Bild zu liefern wo diese unzumutbaren Zustände abgelichtet sind. Wieder mal sehe ich eine zugegebenermaßen veralterte Bausubstanz aber in den von Dir verlinkten Artikel sehe ich ordentlich aufghängte frisch gewaschene Wäsche, vor einem sauberen Fenster mit sauberen Gardinen und eine offensichtlich frisch gestrichene Fassade. Sollten Menschen die die Toilette angeblich nicht kennen nun etwa in der Lage sein eine Waschmaschine zu besitzen und zu bedienen?
8. Wäre es nun wirklich mal an der Zeit, dass Du mir echte Zahlen lieferst um wieviele Problemfälle es sich tatsächlich handelt. Ansonsten erübrigt sich auch jegliches Nachdenken über Problemlösungen. Das 150.000 Zuwanderer nicht alle Roma sind und nicht alle Roma Problemfälle sind, ist inzwischen klar. Schaffst Du es mal das Einstellen solcher ausländerfeindlichen Hetze zu unterlassen? Denn in noch keinem Artikel habe ich eine Untermauerung Deiner Panikargumente finden können. Im Gegenteil, Du beweist damit nur wieder mal Deine Unfähigkeit zur Differenzierung und das dankbare Aufgreifen ausländerfeindlicher Einzelmeinungen.
9. Habe ich tatsächlich noch keine schlüssige Antwort darauf bekommen, warum sich mehrheitlich gut ausgebildete Rumänen und Bulgaren nicht so integrieren lassen sollten, wie ehemals schlechter qualifizierte Spanier, Italiener oder Türken. Warum soll ein Romakind nicht auch Kanzler oder Bundespräsi werden können? Du windest Dich, weil unweigerlich die einzige richtige Antwort nur noch Rassentheorie und Genetik sein könnte. Steh doch endlich dazu! Mir sind offen diskutierende NPD Funktionäre tatsächlich lieber als dieses feige hintenrum Rumgehetze, dass Du hier abläßt. Noch dazu untermauert mit bewußt falsch dargestellten Zahlen um nur ja viele Beifallklatscher zu rekrutieren, wenn eines Tages die ersten dieser Häuser brennen. Ekelhaft, wie Du dann auch noch die Verantwortung auf andere abwälzen möchtest. "Wir konnten ja gar nicht anders als diese Häuser in Brand zu setzen, schließlich wurden die Roma ja nicht von der Regierung deportiert."
10. Wie wäre es mal Deine eigene Lösungskompetenz zu zeigen? Ein Punktesystem wird die jetzt hier lebenden 150.000 Rumänen und Bulgaren ja nicht wieder ausweisen! Frau Halle aus Duisburg hätte immer noch dieses Haus voller Zuwanderer vor der Nase, mitten in ihrem Villenviertel.
11. Nicht umsonst habe ich die Satelitenaufnahme dieses Anwesens hier verlinkt. Google Earth bestätigt, dass die Daten durchschnittlich zwischen 12 und 36 Monate alt sind. Also können wir bei dieser Aufnahme davon ausgehen, dass damals dort schon Bulgaren und Rumänen wohnten. Und sorry, auch da sehe ich keinen Müll im Vorgarten oder herumlungernde Ausländermassen!
12. Wenn Du nicht in die Naziecke gestellt werden willst, was mir immer schwerer fällt, angesichts Deiner offensichtlichen grundsätzlichen Haltung, argumentiere auch nicht so!
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2018 - 14:55:00    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Mehr muss zur Situation auf dem Arbeitsmarkt und Flüchtlingen nicht gesagt werden:

Nein, am stärksten wuchs die Zahl der Beschäftigten aus Osteuropa: aus Rumänien und Polen, in kleinerem Maß auch aus Kroatien, Bulgarien und anderen osteuropäischen Staaten. In Deutschland sind mehr Polen beschäftigt als Flüchtlinge aus allen Herkunftsländern zusammen, für Rumänen gilt das gleiche.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-arbeitsplaetze-ohne-polen-und-rumaenen-haetten-wir-ein-problem-15824572.html

Es wird vermutlich noch Jahre dauern, ehe Politik und Foristen hier den Unterschied zwischen einer bedarfsorientierten Einwanderung, die dazu dient gezielt Fachkräfte anzulocken, und einer Flüchtlingspolitik, die Menschen aus rein humanitären Gründen Schutz gewährt, begreifen.


Da Du Dich ja sowieso die meiste Zeit hier mit Dich selbst unterhältst, nutze die Zeit der Einsamkeit und geistigen Einkehr doch mal zur Selbstreflexion. Lies Dir mal wieder Deine xenophoben Weisheiten der letzten Jahre durch, vielleicht erkennst Du ja dann rechtzeitig, dass viele Probleme, die die besorgten Pegidioten so seit Jahren von sich geben, gar keine sind. Ich möchte es Dir nicht in 5 Jahren wieder vorhalten müssen, wenn Du die gute Integration der Flüchtlinge aus 2015 lobst, um gegen die nächste Einwanderergruppe zu hetzen indem Du jahrelang Probleme siehst und gelöst haben möchtest, die bei näherer Betrachtung nur Auswüchse paranoider Fremdenfeinde, ohne jegliche Lernkurve waren und sind.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4296

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2018 - 15:28:13    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Mehr muss zur Situation auf dem Arbeitsmarkt und Flüchtlingen nicht gesagt werden:

Nein, am stärksten wuchs die Zahl der Beschäftigten aus Osteuropa: aus Rumänien und Polen, in kleinerem Maß auch aus Kroatien, Bulgarien und anderen osteuropäischen Staaten. In Deutschland sind mehr Polen beschäftigt als Flüchtlinge aus allen Herkunftsländern zusammen, für Rumänen gilt das gleiche.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-arbeitsplaetze-ohne-polen-und-rumaenen-haetten-wir-ein-problem-15824572.html

Es wird vermutlich noch Jahre dauern, ehe Politik und Foristen hier den Unterschied zwischen einer bedarfsorientierten Einwanderung, die dazu dient gezielt Fachkräfte anzulocken, und einer Flüchtlingspolitik, die Menschen aus rein humanitären Gründen Schutz gewährt, begreifen.


März 2013 wolltest Du uns noch ganz doll vor Zuwanderung aus den europäischen Ländern warnen


1) Ach Luis. Dieser Beitrag ist an Sinnlosigkeit und Dümmlichkeit nicht mehr zu überbieten. Erst sprichst du von "Zuwanderung aus europäischen Ländern", dann von "Osteuropäer"? Was schrieb ich:
"Aber nun erkläre und endlich(!!!) mal für die Situation in Duisburg lösen und die Roma integrieren möchtest". Kannst du lesen? Erkennst du den Unterschied? Differenzieren, du weisst noch was das Wort bedeutet?

2) Im Gegensatz zu dir schaue ich auf die Fakten. Polnische Arbeitnehmer sind eine Bereicherung für unseren Arbeitsmarkt, was sich in den Zahlen widerspiegelt. Schon komisch, wenn man ein von einem geisteskranken FDP Parteisoldaten als Nazi tituliert wird, aber gleichzeitig die Einwanderung fast aller Gruppen als Bereicherung ansieht.

3) Wenn du Nazi dich mal wirklich mit dem Weltgeschehen beschäftigen würdest, könntest du auch sachlich zwischen Hetze und Rassismus auf der Einen und Kritik und Problemlösung auf der anderen differenzieren. In Mallorca regen sich die Einheimischen über deutsche und britische Touristen auf. Im türkischen Gaziantep regen sich die Einheimischen über syrische Flüchtlinge auf. In Südafrika regen sich dunkelhäutige Einheimische über dunkelhäutige Einwanderer aus Mosambik und Simbabwe auf. Fällt dir etwas auf? Sind das alles Nazis?

Solange nicht pauschalisiert wird und man das Fehlverhalten kritisiert, ist es keine Hetze und ganz sicher kein Rassismus.

Zitat:
Du hast damals immer wieder die Frage gestellt, was diese ganzen Osteuropäer denn mal arbeiten sollen?


Osteuropäer? Nein. Ausgangspunkt war ein Artikel der Welt. In diesem wurde die Situation der Roma beschrieben. Ein überproportional hoher Anteil von ihnen hat keine Ausbildung und nur wenig bis geringe Schulbildung. Daraufhin fragte ich:
Aber nun erkläre und endlich(!!!) mal für die Situation in Duisburg lösen und die Roma integrieren möchtest....denn wenn du das geschafft hast, oh König, dann wird niemand mehr Beifallklatschend daneben stehen!
Wenn du dich endlich mal der Probleme annehmen würdest, statt sie zu ignorieren oder kleinzureden, könntest du einen enormen Beitrag im Kampf gegen Rechtsextremis leisten - wann wirst du das begreifen?


Auf eine Antwort von dir warte ich bis heute. Wie möchtest du diese sozial prekäre Lösung und die Menschen in den Arbeitsmarkt integrieren?

Zitat:
Denn es gab ja nur 500.000 offene Stellen auf geschätzt über 1 mio potenzieller unqualifizierter Armutseinwanderer.


Die Einwanderung aus bildungsfernen Schichten wird die Nachfrage nach hochqualifizierten Arbeitskräften nicht decken können.

Zitat:
Mehrmals entgegnete ich Dir, dass Du eines Tages mal die Einwanderer aus eben diesen osteuropäischen Staaten anführen wirst


Mehrmals entgegnete ich Dir, dass du ein saublöder Nazi bist, der bisher noch nichts verstanden hast. Ich gebe dir insofern recht, dass Menschen Vorurteile haben. Gegenüber Fremden. Gegenüber neuen Dingen. Gegenüber neuen Menschen. In fast allen Fällen, haben sich die Vorurteile als falsch und unwahr herausgestellt. Wir stellen fest, dass fast alle Einwanderungsgruppen gut integriert sind. Belege würden zur Genüge verlinkt. Prominentes Beispiel ist das Steueraufkommen. Einwander aus der EU zahlen deutlich mehr ein, als sie entnehmen. Einwanderer aus arabischen Staaten erhalten deutlich mehr Geld, als sie einzahlen.

Ja, gegenübern Einwanderern aus arabischen Ländern gibt es Vorurteile. Patriarchat, Gleichstellung der Frau, Krimininalität und Gewalt, Religionsfreiheit, usw. Alle vorher formulierten Ängste haben sich als Wahr herausgestellt. Würde die Menschen endlich beginnen ihre eigene Lebenswelt kritisch zu reflektieren, sich an die hier geltenden Spielregeln halten, Konflikte verbal zu lösen, etc. würde niemand über Migration sprechen.

Zitat:
um gegen die nächste Einwanderergruppe zu hetzen.


Kritik, ja. Solange arabische Migranten überwiegend in patriarchalischen Gesellschaften leben, Frauen verachten, überoroportional häufig arbeitslos sind, keine Toleranz und Religionsfreiheit üben, werde ich diese Gruppe auch weiterhin kritisieren und den Finger in die Wunde legen.

Eine Frage hätte ich noch: In Düsseldorf leben ca. 35.000 Japaner. Warum hetzt niemand gegen diese Gruppe?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 280, 281, 282, 283, 284, 285, 286, 287  Weiter
Seite 283 von 287

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum