Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 272, 273, 274, 275, 276  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
 
Autor Nachricht
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4157

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2015 - 18:18:50    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:

Es gibt in Zeitungen bestätigte Berichte von Massenschlägereien in Asylbewerberheimen, von Vergewaltigungen, Straftaten und Analphabetismus ist weit verbreitet.


Ja und wo schrieb ich jetzt, dass "Flüchtlinge krimineller sind als deutsche"???

Zitat:
Ich hatte behauptet: Das es mehrheitlich junge Männer kommen und die Zahl der Vergewaltigungen ansteigt, was sich problemlos belegen lässt.


Ja, die Zahl der Vergewaltigungen steigt, wurde belegt. Nur wo habe ich behauptet, "dass Flüchtlinge mehr Vergewaltigen als deutsche"???

Zitat:
Genügend Belege?
Du stellst die These auf das Flüchtlinge nicht traumatisiert sind mit der Begründung das es 3 Fälle von Vergewaltigungen gibt und 3 Fälle von religiös motivierten Übergriffen.


Belege für was? Das ich nie behauptet hatte, dass Flüchtlinge krimineller seien als deutsche. Ja richtig, du hast eindrucksvoll belegt, das ich das nie behauptet hatte.
Zu den Traumatisierungen: Ja, ich unterstelle Flüchtlingen aus Marokko, Tunesien und dem Balkan nicht traumatisiert zu sein, weil dort kein Bürgerkrieg herrscht!

Zitat:
Einziger Sinn und Zweck darin kann nur sein das du versuchst gezielt fremdenfeindliche Stimmung zu machen.


Sinn und Zweck ist es, dir zu erklären, das Menschen aus Ländern kommen in denen kein Bürgerkrieg herrscht und diese nur vor der Armut fliehen. Sind also nicht traumatisiert. Es sei denn, du kannst mir natürlich erklären, von was die Marokkaner und Kosovaren traumatisiert sein sollen?
derTom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 1033

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2015 - 18:49:08    Titel:

Was willst du denn dann mit deinen 6 Fällen aussagen? Warum stellst du jedes mal den Bezug zu Flüchtlingen her wenn es damit nichts zu tun hat? Wo ist der Beleg für vermehrte Vergewaltigungen in der Nähe von Flüchtlingsheimen und wieso behauptest du so etwas, wenn doch kein Zusammenhang zu Flüchtlingen besteht? Und wo steht man müsste traumatisiert sein um Flüchtling zu sein? Wo steht man kann nur Flüchtling sein wenn man aus einem Bürgerkriegsland flieht?

Deine Posts werfen nur Fragen auf, weil deine Thesen so wirr sind das wir schon im letzten Thema 20 Seiten gebraucht haben um Klarheit zu bekommen das du gar nicht Flüchtlinge sondern Illegale meinst, das du gar nicht gegen Ausländer im Allgemeinen bist sondern nur gegen die kriminellen 6 Beispiele von dir usw usf.

Ich kann jeden Verstehen der aus Deutschland flieht mit dem Grund er werde verfolgt und sein Leben sei bedroht:
http://www.n-tv.de/politik/Guenther-will-Zyklon-B-fuer-die-Fluechtlinge-article15478171.html
http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bericht-zunahme-der-gewalt-gegen-migranten-seit-beginn-von-pegida_id_4434696.html

Steigende Verbrechenszahlen im Umfeld von Flüchtlingen gibt es, nur haben die Flüchtlinge damit nichts zu tun:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Anschl%C3%A4gen_auf_Asylbewerberheime_in_Deutschland#2015
fürst_pückler_75
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2015
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2015 - 18:50:01    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Ich denke ludwig meint dich, Filzstift oder Jo Icke.

Davon ab, gibt es einen Grund das dafür ein neues Thema eröffnet wird? Ist es nötig schon wieder Flüchtlinge und Illegale in einen Topf zu werfen? Ist es nötig nochmal zu belegen das es keine höhere Kriminalität unter Ausländern gibt?


Wer ist dich?
Wen sprichts du an? Arcturus Mengsk?
fürst_pückler_75
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2015
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2015 - 20:02:37    Titel:

Zitat:
15.05.15 - 10:30 Uhr: Einen Geldbeutel mit 1.000 Euro hat ein ehrlicher Finder am Donnerstag bei der Bundespolizei in Würzburg abgegeben. Der 29-Jährige Mann aus Syrien hatte die Geldbörse im Bereich des Mainfrankentheaters gefunden. Neben sämtlichen Karten fand er Scheine im Wert von 1.000 Euro.
Der Syrer zeigte sich als ehrlicher Finder. Die Polizei konnte die Besitzerin identifizieren, allerdings noch nicht erreichen. Es handelt sich um eine 47-Jährige Frau aus Koblenz. Sie tourt offenbar mit dem Fahrrad durch Mainfranken.
http://mainfranken24.de/index.php?id=4&singelid=42537#.Vbpz6PnlPWR



Zitat:
Germersheim – Diese Geste eines syrischen Flüchtlings bewegt die Polizei und das Internet: Der 16-Jährige fand einen Geldbeutel mit über 1000 Euro Bargeld – und gab ihn sofort bei den Beamten ab.
Glück im Unglück für eine junge Frau aus dem pfälzischen Germersheim: Sie verlor am Mittwoch in einem Park ihren Geldbeutel mit 1450 Euro Bargeld darin. Völlig aufgelöst ging sie zur Polizei, um den Verlust zu melden. Doch auf dem Revier erlebte sie eine Überraschung: Die Geldbörse mitsamt Bargeld war bereits abgegeben worden – und zwar von einem 16-jährigen Flüchtling aus Syrien.
Der junge Mann hatte den Geldbeutel gefunden und sofort zur Polizei gebracht. Obwohl er kein Wort Deutsch sprach, machte er den Beamten sein Anliegen deutlich. Diese zeigten sich genauso tief beeindruckt von so viel Ehrlichkeit wie die Besitzerin. Die Polizei veröffentlichte die Geschichte sogar auf Facebook.
http://www.tz.de/welt/syrischer-fluechtling-findet-geldbeutel-gibt-polizei-zr-5218635.html


Zitat:
Ein Flüchtling hat am Montagmittag in Alsdorf bei Aachen 1000 Euro und ein Sparbuch gefunden. Der Mann aus Syrien machte genau das, was man von ihm erwartet. Wen das wundert, sollte seine Vorurteile überprüfen, meint FOCUS-Online-Redakteur Julian Rohrer.

Ein Flüchtling hat in Alsdorf bei Aachen zwei 500-Euro-Scheine und ein Sparbuch gefunden und zur Polizei gebracht. Das ist eine tolle Tat, ohne Zweifel. Und sie ist es sicherlich wert, verbreitet zu werden. So wie es immer wichtig ist, ehrliche Finder hervorzuheben. Denn Ehrlichkeit hat – wie jede positive Eigenschaft – eine Vorbildfunktion.

Und doch gibt wahrscheinlich täglich, ach was: stündlich irgendjemand irgendjemandem irgendetwas in Deutschland zurück, das verloren wurde. Über die vielen namenlosen Helden des Alltags, die ein bisschen Gutes tun, wird nicht berichtet.

Doch ist es ausgerechnet ein Mann, der aus Syrien stammt und als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist, setzt vielfach Schnappatmung ein. Damit sich die Parolen schmetternden Stammtischbrüder gegenseitig anstoßen können, sich Sätze zurufen können wie: „Siehste mal, wer hätte das gedacht?“
http://www.focus.de/politik/deutschland/finder-geschichte-in-alsdorf-ein-fluechtling-findet-1-000-euro-und-macht-das-was-man-von-ihm-erwartet_id_4830466.html



Verblüffend und erfreulich diese Ehrlichkeit!
Ich frage mich, ob die ganzen sogenannten Asylgegner in Sachsen auch so ehrliche Finder gewesen wären?
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4157

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2015 - 20:59:54    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:
Was willst du denn dann mit deinen 6 Fällen aussagen?


Vor allem 2 Mythen die "Forenlinke" hier verbreiten. Die pauschale Unterstellung "jeder" Flüchtling sei traumatisiert, was schlichtweg Blödsinn ist. Einige Bürgerkriegsflüchtlinge aus u.a. Syrien und der Ukraine sind traumatisiert, der Rest sucht nur ein besseres Leben.
Die pauschale Unterstellung jeder Flüchtling sei eine "Bereicherung" für die Gesellschaft, was ebenfalls Unsinn ist. Einige werden es sein, andere nicht.

Zitat:

Wo ist der Beleg für vermehrte Vergewaltigungen in der Nähe von Flüchtlingsheimen und wieso behauptest du so etwas, wenn doch kein Zusammenhang zu Flüchtlingen besteht?


Was bedeutet für dich "vermehrt"? Und ja, es hat etwas Flüchtlingen zu tun. Den Beleg mit 20 Links, in denen Vergewaltigungen von Asylbewerbern aufgelistet waren, habe ich dir einige Seiten davor geliefert.

Zitat:
Und wo steht man müsste traumatisiert sein um Flüchtling zu sein? Wo steht man kann nur Flüchtling sein wenn man aus einem Bürgerkriegsland flieht?


Dann müssen Gründe für eine Verfolgung vorliegen. Von wem werden denn die Menschen in Marokko "verfolgt"?
derTom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 1033

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2015 - 21:54:24    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Was bedeutet für dich "vermehrt"? Und ja, es hat etwas Flüchtlingen zu tun. Den Beleg mit 20 Links, in denen Vergewaltigungen von Asylbewerbern aufgelistet waren, habe ich dir einige Seiten davor geliefert.


jo icke eben hat folgendes geschrieben:
derTom hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ich hatte behauptet: Das es mehrheitlich junge Männer kommen und die Zahl der Vergewaltigungen ansteigt, was sich problemlos belegen lässt.

Dann tu das doch mal bitte.


Kein Problem, hier einige sexuelle "Bereicherungen":

http://www.unzensuriert.at/content/0018185-Keine-Konsequenzen-Afrikaner-begrapscht-11-Jaehrige-aus-Bad-Goisern

http://www.mopo.de/umland/uebergriff-in-stade-sexuelle-noetigung--brutaler-ueberfall-auf-19-jaehrige,5066728,31184680.html

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3054339


3 Fälle hast du gepostet, einer davon nichtmal aus Deutschland und einer mit einem nicht gefassten Täter von dem als Beschreibung "südländisches Aussehen" genannt wird. Also
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Lass bitte in Zukunft diese ekelhaften Unterstellungen.
, denn es ist statistisch Belegt das es keine Zunahme von Straftaten im Zusammenhang mit Flüchtlingen oder Ausländern im allgemeinen gibt. Entsprechende Statistiken habe ich dir im anderen Thema mehrfach vorgelegt.

Die Behauptung jeder Flüchtling sei Traumatisiert habe ich hier noch nicht gelesen, nur in deinen Posts kann man manchmal reininterpretieren das es so sein müsse.

https://www.opendoors.de/verfolgung/laenderprofile/marokko/
https://www.opendoors.de/verfolgung/laenderprofile/tunesien/
Wie sagst du sinngemäß so oft, lesen muss man können, ich hab da mal 2 Links zum üben für dich.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4157

BeitragVerfasst am: 30 Jul 2015 - 23:17:34    Titel:

derTom hat folgendes geschrieben:

denn es ist statistisch Belegt das es keine Zunahme von Straftaten im Zusammenhang mit Flüchtlingen oder Ausländern im allgemeinen gibt. Entsprechende Statistiken habe ich dir im anderen Thema mehrfach vorgelegt.


Also vertritts du die These, dass
a) Asylbewerber keine Straftaten begehen und
b) in der Nähe von Asylbewerberheimen kommt es nicht zu einem Anstieg der Straftaten. Verstehe ich das richtig?
Zitat:

Wie sagst du sinngemäß so oft, lesen muss man können, ich hab da mal 2 Links zum üben für dich.


Hast du dir das selbst mal durchgelesen?

Die Opfer der Verfolgung sind hauptsächlich Christen mit muslimischem Hintergrund, jedoch betreffen die Einschränkungen auch die geschichtsträchtigen, kleinen katholischen und die ausländischen Gemeinden im Land.

Dann wäre meine Frage an dich: Warum kommen dann Muslime aus Marokko und Tunesien nach Europa? Auch wieder ein Beleg, für den tiefgreifenden Rassismus von Muslimen gegenüber Christen und Juden.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11517
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2015 - 07:17:33    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Dann wäre meine Frage an dich: Warum kommen dann Muslime aus Marokko und Tunesien nach Europa? Auch wieder ein Beleg, für den tiefgreifenden Rassismus von Muslimen gegenüber Christen und Juden.


Nun, warum kommen denn angebliche Polen nach Deutschland um hier ihre rassistische Hetze zu verbreiten? Auch wieder ein Beleg, dafür, wie rassistisch Christen in Europa agieren? Was hat Dich in Deiner GHeimat so traumatisiert, dass Du hier gegen Muslime hetzt? Polen ist doch ein sicheres Herkunftsland. Weil Dir Mami, die ich, im Gegensatz zu Dir, als wertvollen Teil unserer Gesellschaft sehe, sonst den Bigosh nicht mehr kochen kann? Wie kann denn die Tatsache, dass jemand hier herkommt, ein Beleg für Rassismus sein?? Mal abgesehen von Dir, Dein Daseinszweck scheint es zu sein, rechtsradikale Propaganda zu verbreiten!

Was tiefgreifender Rassisimus ist, zeigst Du uns jeden Tag, im Gegensatz zu den vielen mio Moslems, die hier her kommen oder schon lang hier leben. Und 157 Angriffe auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte durch rechtskadikale rassistische Arschlöcher, allein in den ersten 6 Monaten dieses Jahres, zeigt uns auch, wo das Kriminalitätsproblem im Umfeld von Flüchtlingsheimen zu suchen ist, bei Dir und Deinesgleichen. Zahl der Übergriffe von Moslems, aus rassistischen Motiven in diesem Jahr, NULL trotzdem haben minderbemittelte, zurückgebliebene angeblich polnische Looser wie Du, das Bedürfniss jeden Tag über angebliche Rassisten unter den Flüchtlingen zu reden! Rede doch mal mit Mutti drüber, warum Du keine Freundin findest!
derTom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 1033

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2015 - 07:46:00    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Also vertritts du die These, dass
a) Asylbewerber keine Straftaten begehen und
b) in der Nähe von Asylbewerberheimen kommt es nicht zu einem Anstieg der Straftaten. Verstehe ich das richtig?


a) Schwachsinn. Ich sage das unter Menschen mit Migrationshintergrund, egal ob Flüchtling oder Einwanderer, der Anteil an Kriminellen genauso hoch ist wie unter der "reindeutschen" Bevölkerung. 80% der Verbrechen werden von den 80% der Bevölkerung begangen die keinen Migrationshintergrund haben, und 20% der Verbrechen von den 20% mit MIgrationshintergrund. QUellen stehen im alten Thema.

b) Doch kommt es, aber nachweißlich nicht durch Flüchtlinge, sondern durch Übergriffe gegen Flüchtlinge.


jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Hast du dir das selbst mal durchgelesen?

Die Opfer der Verfolgung sind hauptsächlich Christen mit muslimischem Hintergrund, jedoch betreffen die Einschränkungen auch die geschichtsträchtigen, kleinen katholischen und die ausländischen Gemeinden im Land.

Dann wäre meine Frage an dich: Warum kommen dann Muslime aus Marokko und Tunesien nach Europa? Auch wieder ein Beleg, für den tiefgreifenden Rassismus von Muslimen gegenüber Christen und Juden.


Du hast gesagt in Marokko gibt es keine Verfolgung, ich habe dir gezeigt das doch, jetzt ist das wieder egal?
Muslime fliehen ebenso vor Radikalen, denn wer Christliche Freunde und Bekannte hat wird ebenso verfolgt wie Christen selbst.
Und ja es ist auch ein Beleg für den tiefgreifende Rassismus radikaler Muslime, so wie du ein Beleg für den tiefgreifenden Rassismus radikaler Christen bist. Du siehst die Religionen unterscheiden sich da nicht wirklich. Nur das die große Gewaltphase des Christentums vorbei ist, Inquisition, Kreuzzüge etc.
Jetzt bleiben nur noch die ewig Gestrigen über, mit strengkatholischen Wurzeln aus Ländern wie z.B. Polen. Zumindest macht es hier so den Anschein.


Aus welchem Grund nun Flüchtlinge aus Marokko hier eine Anerkennung bekommen oder welchen Glauben sie haben könnte man sich ja mal im Detail anschauen, eine Relevanz hat es für mich nicht, wenn unser System sagt sie sind Flüchtlinge, dann ist das erstmal so. Wenn ich dann kritisiere dann höchstens die Bestimmungen, nicht aber die Menschen die sich entsprechend dieser Bestimmungen aufhalten.
fürst_pückler_75
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2015
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2015 - 10:16:45    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:


Die Engländer sind keine Nazis, sondern regeln ganz einfach ihre Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik. Es gibt kein Grundrecht auf Einwanderung: Nur weil jemand unbedingt in England leben will, heisst das nicht, das er das auch darf. Oder lässt du jeden in dein Haus/Wohung nur weil er das unbedingt möchte?
Niemanden aufzunehmen ist sicher nicht der richtige Weg, nur die englische Regierung kann selbst entscheiden, ob sie Flüchtlinge aufnehmen will oder nicht. Diese Entscheidung gilt es zu respektieren.



Was unterscheidet sie dann von den Ungarn, die ihre Grenzen ebenfalls effektiver sichern(Mauer zu Serbien errichten) und die Flüchtlinge abwehren wollen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 272, 273, 274, 275, 276  Weiter
Seite 4 von 276

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum