Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 316, 317, 318, 319, 320, 321, 322 ... 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 17:04:20    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wo hat der Arbeitgeberpräsident die Zahl her? Gibt es eine statistische Erfassung darüber, wie die Zahl zustandekommt?


natürlich, die wird jeden ersten Donnerstag im Monat von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht...
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 17:10:08    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Kürzung von staatlichen Leistungen, mehr Eigenverantwortung, Senkung der Lohnnebenkosten, konsequente Ausweisungen.


aha also Deine Vorschläge:

Kürzung von staatlichen Leistungen

Welche und bei wem? und in welcher Größenordnung aktuell braucht allein die Rentenkasse einen Zuschuss von 110 mrd Euro jährlich. und brauchst Du als Vertreter des BGE nicht eigentlich noch mehr staatliche Leistungen, mindestens aber die existierenden um das BGE zu finanzieren?


Na zunächst einmal würde ich Leistungen bei der Parteienfinanzierung, insbesondere der FDP, kürzen. Dann die Kindergeld Zahlungen an Bürger im Ausland. Zum Schluss die Sozialleistungen an die Miris. Da kommen schnell Milliardenbeträge zusammen.

Zitat:
Um wieviel eigentlich?


3,82%.

Zitat:
Konsequente Abschiebung, ach ja, Ausländer raus, das löst unsere Probleme ja immer


Nö, spart ganz einfach kosten. Warum genau möchstest du ausreisepflichtige im Land behalten? Welcher positive Nutzen soll sich daraus ergeben?


also hast nicht mal eine ungefähre Vorstellung davon, wo Du was bei wem einsparen könntest, außer erfundenen Mondzahlen. und Dein BGE Konzept geht noch auf, wenn Du 3,82 Prozent aller Sozialleistungen streichst?
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 17:25:56    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wenn Hoffnungen, Träume und Wünsche des King Luis auf die Realität treffen:

Nur ein Bruchteil dieser Geflüchteten arbeitet in der Altenpflege.


So lange Du weiterhin gegen den Familiennachzug zu Felde ziehst, mit erfundenen Mondzahlen an möglichen Fällen, wirst Du die Altenpflege erprobten afghanischen Analphabeten auch nicht bekommen...nicht mal die, wie gesagt diese Arroganz und Naivität muß man sich erst mal leisten können:


So ein Mist aber auch...dieser blöde Familiennachzug. Also müssen wir nun, um den afghanischen Jungen zur Ausbildung in der Altenpflege zu bewegen, den Familiennachzug gewähren lassen. Heisst, wir müssen seine Mami und seinen Papi, die vielleicht noch weniger können als er, nachholen. Dann müssen wir seiner Mami und seinem Papi die Sprache beibringen und diese auch erst einmal integrieren. Dann müssen wir für seine Mami und seinen Papi aber auch noch Jobs finden.

Leider garantiert dir auch niemand, dass der Junge die Ausbildung auch zu Ende bringt:

https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/article/979526/nrw-pflegeprojekt-viele-junge-fluechtlinge-brechen-pflege-ausbildung-ab.html

Zitat:
Aber stell Dir nur mal vor 50 Millardentrillionen Flüchtlinge holen ihre Frauen und Töchter nach....uuuiui das muß man doch verhindern, oder etwa nicht?


Na aber hallo! Die dürfen alle kommen, die Qualifikation ist da nicht so wichtig. Auch Analphabetinnen sind ausdrücklich erwünscht.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 17:31:04    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wo hat der Arbeitgeberpräsident die Zahl her? Gibt es eine statistische Erfassung darüber, wie die Zahl zustandekommt?


natürlich, die wird jeden ersten Donnerstag im Monat von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht...


Link?
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 17:41:03    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wenn Hoffnungen, Träume und Wünsche des King Luis auf die Realität treffen:

Nur ein Bruchteil dieser Geflüchteten arbeitet in der Altenpflege.


So lange Du weiterhin gegen den Familiennachzug zu Felde ziehst, mit erfundenen Mondzahlen an möglichen Fällen, wirst Du die Altenpflege erprobten afghanischen Analphabeten auch nicht bekommen...nicht mal die, wie gesagt diese Arroganz und Naivität muß man sich erst mal leisten können:


So ein Mist aber auch...dieser blöde Familiennachzug. Also müssen wir nun,


Müssen tun wir gar nichts, sollen, sollten wir aber schleunigst, denn da oben ist eine echte Krise formuliert. Ein echter Fachkräftemangel bei einfachen Arbeitsplätzen, also all den Arbeitsplätzen, die für Dich nicht in Frage kommen, weil dort Arbeit zu verrichten ist.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 17:49:00    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wo hat der Arbeitgeberpräsident die Zahl her? Gibt es eine statistische Erfassung darüber, wie die Zahl zustandekommt?


natürlich, die wird jeden ersten Donnerstag im Monat von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht...


Link?


https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Grundlagen/Methodenberichte/Arbeitsmarktstatistik/Generische-Publikationen/Methodenbericht-Integration-Fluechtlinge.pdf
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 17:53:16    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Leider garantiert dir auch niemand, dass der Junge die Ausbildung auch zu Ende bringt:


Tja, bei wem, bzw. welchen Bevölkerungsteilen war das jemals anders? Wer garantiert mir, dass die durch die AfD gewählten Nazis auch wirklich Abgeordnete der Nazipartei bleiben? Wer garantiert mir, dass Du nach jahren kostenlosen Studiums auch wirklich auf ewig ein einfacher Angestellter bleibst und nicht doch eines tages ins für Polen typische Autoschiebergeschäft einsteigst um das schnelle Geld zu machen? Wer garantiert mir denn überhaupt irgendwas? Warum dann morgens überhaupt noch aufstehen, wo doch alles so unsicher ist?

hier die Antwort aus Deinem Link:

>>Dass so viele Teilnehmer abgebrochen haben, erklärt ein Sprecher der Uniklinik mit unterschiedlichen sozialen Konstellationen bei den Geflüchteten. „Einige sind wieder zurück in ihre Heimatländer gegangen, andere haben aus familiären und finanziellen Gründen nicht durchgehalten und wieder andere haben gemerkt, dass der Beruf nichts für sie ist“, erläutert er.<<

Das Flüchtlinge bitte möglichst bald und alle wieder in ihre Heimatländer zurückgehen ist doch Deine allerhöchste Priorität bei der Migration.

und gucken wir doch mal ins national befreite Thüringen, wo nur hochwertiges teutsches Erbgut eine Ausbildung anfängt...

http://www.altenheim.net/Infopool/Nachrichten/Altenpflegeausbildung-wird-oft-abgebrochen

da ist es wohl nicht weit her mit hart wie Kruppstahl oder flink wie Windhunde, sagen wir lieber butterweich und träge wie Weinbergschnecken...
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:03:11    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wenn Hoffnungen, Träume und Wünsche des King Luis auf die Realität treffen:

Nur ein Bruchteil dieser Geflüchteten arbeitet in der Altenpflege.


So lange Du weiterhin gegen den Familiennachzug zu Felde ziehst, mit erfundenen Mondzahlen an möglichen Fällen, wirst Du die Altenpflege erprobten afghanischen Analphabeten auch nicht bekommen...nicht mal die, wie gesagt diese Arroganz und Naivität muß man sich erst mal leisten können:


So ein Mist aber auch...dieser blöde Familiennachzug. Also müssen wir nun,


Müssen tun wir gar nichts, sollen, sollten wir aber schleunigst, denn da oben ist eine echte Krise formuliert.


Hmm stimmt. Sollten wir dann noch schleunigst seine Omi und seinen Opi nachholen, damit er die Ausbildung beginnt? Die Krise ist ja wirklich schlimm. Also ich persönlich würde noch seinen Schwippschwanger nachholen, um wirklich sicher zu gehen, dass er die Ausbildung auch tatsächlich anfängt.
Noch besser: Wir holen schleunigst sein ganzes Dorf, die könnte er in Deutschland gleich mitpflegen. Und zwar schleunigst! Die Krise in der Pflege ist akut!
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:09:44    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wo hat der Arbeitgeberpräsident die Zahl her? Gibt es eine statistische Erfassung darüber, wie die Zahl zustandekommt?


natürlich, die wird jeden ersten Donnerstag im Monat von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht...


Link?


https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Grundlagen/Methodenberichte/Arbeitsmarktstatistik/Generische-Publikationen/Methodenbericht-Integration-Fluechtlinge.pdf


Da gibts nen Problem Kumpel, die Zahl 400.000 taucht dort nirgendwo auf.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:13:25    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wenn Hoffnungen, Träume und Wünsche des King Luis auf die Realität treffen:

Nur ein Bruchteil dieser Geflüchteten arbeitet in der Altenpflege.


So lange Du weiterhin gegen den Familiennachzug zu Felde ziehst, mit erfundenen Mondzahlen an möglichen Fällen, wirst Du die Altenpflege erprobten afghanischen Analphabeten auch nicht bekommen...nicht mal die, wie gesagt diese Arroganz und Naivität muß man sich erst mal leisten können:


So ein Mist aber auch...dieser blöde Familiennachzug. Also müssen wir nun,


Müssen tun wir gar nichts, sollen, sollten wir aber schleunigst, denn da oben ist eine echte Krise formuliert.


Hmm stimmt. Sollten wir dann noch schleunigst seine Omi und seinen Opi nachholen, damit er die Ausbildung beginnt? Die Krise ist ja wirklich schlimm. Also ich persönlich würde noch seinen Schwippschwanger nachholen, um wirklich sicher zu gehen, dass er die Ausbildung auch tatsächlich anfängt.
Noch besser: Wir holen schleunigst sein ganzes Dorf, die könnte er in Deutschland gleich mitpflegen. Und zwar schleunigst! Die Krise in der Pflege ist akut!


naja klar Du kannst weiter Deinem Rassenwahn nachhängen, indem Du alles was woanders herkommst als Gefahr, Risiko oder Überlastung darstellst, obwohl die Realität Dich schon längst als Lügner und Hetzer enttarnte oder aber Du fängst mal an Dich mit echten Problemen und echten Lösungen auseinander zu setzen. 3,82 Prozent Reduktion der Lohnbelastung....

was Du seit Jahren forderst ist eine Begrenzung, Kontrolle und Selektion der Zuwanderung, dabei ergibt sich selbst wenn man die von Dir ungewollte Zuwanderung noch hinzurechnet, immer noch eine deutliche Unterdeckung, sprich nicht mal der Zuzug von Sozialschmarotzern, als die Du die Mehrzahl der Zuwanderer deklassierst und diffamierst, würde aktuell ausreichen den Bedarf zu decken. Besorgte Arschlöcher, die Einwandererunterkünfte anzünden, Menschenjagten veranstalten, Religionen bekämpfen oder gern den Faschismus wieder einführen wollen, tun ihr übriges in Deinem Sinne, Einwanderung zu verhindern. Wie arrogant und naiv muß man sein angesichts dieser Fakten noch von Aussortieren und abschieben zu reden? Realitätsverweigerung statt Sachpolitik, oder auch, wenn Dummheit eine Mauer möchte...

Nun wissen wir also höchstwissenschaftlich, wo das hinführen wird, selbst bei Rente mit 70 bleibt auf diesem Niveau der Sozialstaat nicht finanzierbar, außer, da sind wir wieder bei den beiden Stichpunkten, wir entwickeln endlich eine Willkommenskultur und wir integrieren endlich wo besorgte Arschlöcher noch Angst vor Umvolkung verbreiten.

Was war noch mal für Dich Willkommenskultur? Erst mal selektieren nach Wert oder Unwert. Jeder mag doch diese Wirte, die Dich links liegen lassen, weil Schnösel und Sohn von Schnösel mehr Umsatz versprechen. Wie oft geht man da noch mal hin? Und was meinst Du wohl wie oft wird so ein Steve Jobs einen Einreiseantrag stellen? Einmal? Ich würde eher sagen kein mal, der würde dahingehen wo er willkommen geheißen wird, ohne das man ihm Böses unterstellt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 316, 317, 318, 319, 320, 321, 322 ... 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Seite 319 von 334

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum