Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 318, 319, 320, 321, 322, 323, 324 ... 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 19:58:49    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen.


Müssen wir? ein entsprechendes Gesetz und einen Diktator im Pazifik geschmiert und schwupps könnten wir asoziale Teutsche auch loswerden. In den KZ saßen ja auch nicht nur Juden. Da saßen auch teutsche Volksschädlinge. Sei doch mal kreativ und Lösungsorientiert!


Theoretisch schon. Wir könnten folgendes machen: Wir nehmen alle teutschen Jugendlichen die zu blöd zum kacken sind, schicken sie nach Syrien und Afghanistan und der dortigen Bevölkerung erzählen wir, dass diese perspektivlosen und bildungsfernen Jugendlichen ihre Kultur bereichern werden, tausende neuer Jobs schaffen, in der Altenpflege arbeiten und deren Rente bezahlen werden.
Das wäre doch eine gute Lösung. Hat man in der Flüchtlingskrise mit Deutschland auch gemacht und es hat gut funktioniert. Jetzt haben wir Hunderttausende perspektivloser junger Männer am Hals, die von staatlichen Leistungen leben.


Hat man in der Flüchtlingskrise? Welche Krise? auch gemacht? Wer ist man und was hat der die das gemacht?
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 20:12:40    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.


und die locke ich dann mit Deinem Konzept von mehr netto vom brutto, also irgendwie Lohnnebenkosten senken durch Senkung der Lohnnebenkosten....


Die locke ich mit einem insgesamt stimmigen Konzept an. Das könnte finanzielle Anreize enthalten, wie Steuervergünstigen, Zuschüsse, Boni, etc. Gleichzeitig eine Willkommenskultur, bspw. bestehend aus kostenlosen Sprachkursen, Betreuern, Mentoren, Unterstützung bei der Wohnungssuche, etc.
So einfach kann es sein.



Toller Plan, statt einzusparen, wie eigentlich versprochen, sollen die Ausländer jetzt sogar noch Sondervergünstigungen bekommen, dann sollen die auch noch die Integrationsleistungen bekommen, die Du seit Jahren kritisierst.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 20:59:01    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen.


Müssen wir? ein entsprechendes Gesetz und einen Diktator im Pazifik geschmiert und schwupps könnten wir asoziale Teutsche auch loswerden. In den KZ saßen ja auch nicht nur Juden. Da saßen auch teutsche Volksschädlinge. Sei doch mal kreativ und Lösungsorientiert!


Theoretisch schon. Wir könnten folgendes machen: Wir nehmen alle teutschen Jugendlichen die zu blöd zum kacken sind, schicken sie nach Syrien und Afghanistan und der dortigen Bevölkerung erzählen wir, dass diese perspektivlosen und bildungsfernen Jugendlichen ihre Kultur bereichern werden, tausende neuer Jobs schaffen, in der Altenpflege arbeiten und deren Rente bezahlen werden.
Das wäre doch eine gute Lösung. Hat man in der Flüchtlingskrise mit Deutschland auch gemacht und es hat gut funktioniert. Jetzt haben wir Hunderttausende perspektivloser junger Männer am Hals, die von staatlichen Leistungen leben.


Hat man in der Flüchtlingskrise? Welche Krise? auch gemacht? Wer ist man und was hat der die das gemacht?


Deine Brüder im Geiste. Die Grünen. Claudia Roth.
Das Problem von euch ist, dass erstmal alles darf, alles ist ok, alles muss, alles kann. Jeder darf kommen, alle Grenzen sind offen, jeder erhält eine Chance, jeder kann lernen, sie werden Jobs schaffen, sie werden die Renten bezahlen, sie werden sich um die Alten kümmern, usw.

An der Weltanschauung ist erstmal nichts falsch. Im Gegenteil, sie ist sogar völlig richtig. Human und menschenfreundlich. Allerdings nur solange, bis man selber nicht damit konfrontiert wird. Dann bröckelt das Ganze auf einmal. Bestes Beispiel: Zetsche: "Die Flüchtlinge werden für ein Wirtschaftswunder sorgen". Daimler hat ganze 3 Flüchtlinge eingestellt. 3. Drei. Ist auch keine Überraschung. Sowohl Syrien als auch Afghanistan, die beiden Haupt Herkunftsländer haben keine nennenswerte Automobilindustrie. Da kommen keine Fachkräfte. Bliebe nur die Möglichkeit der Integration über den Ausbildung. Das klappt auch - aber eben nur für einen Teil. Das ist es, was ihr Grünen nicht begreift.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 21:05:04    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.


und die locke ich dann mit Deinem Konzept von mehr netto vom brutto, also irgendwie Lohnnebenkosten senken durch Senkung der Lohnnebenkosten....


Die locke ich mit einem insgesamt stimmigen Konzept an. Das könnte finanzielle Anreize enthalten, wie Steuervergünstigen, Zuschüsse, Boni, etc. Gleichzeitig eine Willkommenskultur, bspw. bestehend aus kostenlosen Sprachkursen, Betreuern, Mentoren, Unterstützung bei der Wohnungssuche, etc.
So einfach kann es sein.


Toller Plan, statt einzusparen, wie eigentlich versprochen, sollen die Ausländer jetzt sogar noch Sondervergünstigungen bekommen, dann sollen die auch noch die Integrationsleistungen bekommen, die Du seit Jahren kritisierst.


Weil sie eine Perspektive haben.
Hamid: Keine Schulbildung. Keine Ausbildung. Er will nicht als Altenpfleger arbeiten. Er hat keine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Er geht zurück, sobald sein Heimatland wieder sicher ist.

Sari aus Indonesien: Schulbildung. Ausbildung als Altenpflegerin. Mehrere Jahre Berufserfahrung. Sie will als Altenpflegerin arbeiten. Mehrere Pflegeheime wollen sie unbedingt einstellen. Sie hat Angebote aus Japan und aus Deutschland. Jetzt beginnt ein Kampf um die besten Köpfe und Fachkräfte. Wir können von Glück sagen, wenn Sari sich für Deutschland entscheidet, trotz hoher Steuern und geringem Gehalt.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 22:45:43    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.


und die locke ich dann mit Deinem Konzept von mehr netto vom brutto, also irgendwie Lohnnebenkosten senken durch Senkung der Lohnnebenkosten....


Die locke ich mit einem insgesamt stimmigen Konzept an. Das könnte finanzielle Anreize enthalten, wie Steuervergünstigen, Zuschüsse, Boni, etc. Gleichzeitig eine Willkommenskultur, bspw. bestehend aus kostenlosen Sprachkursen, Betreuern, Mentoren, Unterstützung bei der Wohnungssuche, etc.
So einfach kann es sein.


Toller Plan, statt einzusparen, wie eigentlich versprochen, sollen die Ausländer jetzt sogar noch Sondervergünstigungen bekommen, dann sollen die auch noch die Integrationsleistungen bekommen, die Du seit Jahren kritisierst.


Weil sie eine Perspektive haben.
Hamid: Keine Schulbildung. Keine Ausbildung. Er will nicht als Altenpfleger arbeiten. Er hat keine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Er geht zurück, sobald sein Heimatland wieder sicher ist.

Sari aus Indonesien: Schulbildung. Ausbildung als Altenpflegerin. Mehrere Jahre Berufserfahrung. Sie will als Altenpflegerin arbeiten. Mehrere Pflegeheime wollen sie unbedingt einstellen. Sie hat Angebote aus Japan und aus Deutschland. Jetzt beginnt ein Kampf um die besten Köpfe und Fachkräfte. Wir können von Glück sagen, wenn Sari sich für Deutschland entscheidet, trotz hoher Steuern und geringem Gehalt.


Und Sari kommt natürlich nur, wenn Sie in Neustrelitz in der Kita Halal Speisen in der Kita bekommt und diese später in der Schule Islam gelehrt bekommen...das wird den besorgten Neustrelitzern mindestens so gut gefallen wie Steuervergünstigungen und Sozialversicherungsboni für diese Ausländer mit Kopftuch! Die bekommen alles und deutsche Obdachlose müssen erfrieren.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 22:48:14    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen.


Müssen wir? ein entsprechendes Gesetz und einen Diktator im Pazifik geschmiert und schwupps könnten wir asoziale Teutsche auch loswerden. In den KZ saßen ja auch nicht nur Juden. Da saßen auch teutsche Volksschädlinge. Sei doch mal kreativ und Lösungsorientiert!


Theoretisch schon. Wir könnten folgendes machen: Wir nehmen alle teutschen Jugendlichen die zu blöd zum kacken sind, schicken sie nach Syrien und Afghanistan und der dortigen Bevölkerung erzählen wir, dass diese perspektivlosen und bildungsfernen Jugendlichen ihre Kultur bereichern werden, tausende neuer Jobs schaffen, in der Altenpflege arbeiten und deren Rente bezahlen werden.
Das wäre doch eine gute Lösung. Hat man in der Flüchtlingskrise mit Deutschland auch gemacht und es hat gut funktioniert. Jetzt haben wir Hunderttausende perspektivloser junger Männer am Hals, die von staatlichen Leistungen leben.


Hat man in der Flüchtlingskrise? Welche Krise? auch gemacht? Wer ist man und was hat der die das gemacht?


Deine Brüder im Geiste. Die Grünen. Claudia Roth.
Das Problem von euch ist, dass erstmal alles darf, alles ist ok, alles muss, alles kann. Jeder darf kommen, alle Grenzen sind offen, jeder erhält eine Chance, jeder kann lernen, sie werden Jobs schaffen, sie werden die Renten bezahlen, sie werden sich um die Alten kümmern, usw.

An der Weltanschauung ist erstmal nichts falsch. Im Gegenteil, sie ist sogar völlig richtig. Human und menschenfreundlich. Allerdings nur solange, bis man selber nicht damit konfrontiert wird. Dann bröckelt das Ganze auf einmal. Bestes Beispiel: Zetsche: "Die Flüchtlinge werden für ein Wirtschaftswunder sorgen". Daimler hat ganze 3 Flüchtlinge eingestellt. 3. Drei. Ist auch keine Überraschung. Sowohl Syrien als auch Afghanistan, die beiden Haupt Herkunftsländer haben keine nennenswerte Automobilindustrie. Da kommen keine Fachkräfte. Bliebe nur die Möglichkeit der Integration über den Ausbildung. Das klappt auch - aber eben nur für einen Teil. Das ist es, was ihr Grünen nicht begreift.



Deine Behauptung war das jemand die Flüchtlinge bewusst hergeschickt hätte, nicht das es Menschen gibt, die Menschen in Not helfen wollen. Lenk nicht ab, beantworte meine Frage oder ziehe Deine Behauptung zurück.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 23:06:24    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.


und die locke ich dann mit Deinem Konzept von mehr netto vom brutto, also irgendwie Lohnnebenkosten senken durch Senkung der Lohnnebenkosten....


Die locke ich mit einem insgesamt stimmigen Konzept an. Das könnte finanzielle Anreize enthalten, wie Steuervergünstigen, Zuschüsse, Boni, etc. Gleichzeitig eine Willkommenskultur, bspw. bestehend aus kostenlosen Sprachkursen, Betreuern, Mentoren, Unterstützung bei der Wohnungssuche, etc.
So einfach kann es sein.


Toller Plan, statt einzusparen, wie eigentlich versprochen, sollen die Ausländer jetzt sogar noch Sondervergünstigungen bekommen, dann sollen die auch noch die Integrationsleistungen bekommen, die Du seit Jahren kritisierst.


Weil sie eine Perspektive haben.
Hamid: Keine Schulbildung. Keine Ausbildung. Er will nicht als Altenpfleger arbeiten. Er hat keine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Er geht zurück, sobald sein Heimatland wieder sicher ist.

Sari aus Indonesien: Schulbildung. Ausbildung als Altenpflegerin. Mehrere Jahre Berufserfahrung. Sie will als Altenpflegerin arbeiten. Mehrere Pflegeheime wollen sie unbedingt einstellen. Sie hat Angebote aus Japan und aus Deutschland. Jetzt beginnt ein Kampf um die besten Köpfe und Fachkräfte. Wir können von Glück sagen, wenn Sari sich für Deutschland entscheidet, trotz hoher Steuern und geringem Gehalt.


Und Sari kommt natürlich nur, wenn Sie in Neustrelitz in der Kita Halal Speisen in der Kita bekommt und diese später in der Schule Islam gelehrt bekommen...das wird den besorgten Neustrelitzern mindestens so gut gefallen wie Steuervergünstigungen und Sozialversicherungsboni für diese Ausländer mit Kopftuch! Die bekommen alles und deutsche Obdachlose müssen erfrieren.


Ja sicher, du kannst nun wieder meckern wie schrecklich doch alles in Deutschland ist, wie viele braune Kacknazis rumlaufen. Und weil Deutschland ja so unfassbar Nazi verseucht ist, schafft mehr als jedes zweite Kind vietnamesischer Einwanderer das Abi, 55% schaffen es, mehr als bei teutschen Kindern (40%). Schon erstaunlich wie viele Vietnamesen Bildungserfolge erzielen, wo doch unsere Schulen von braunen rassistischen Ausländerhassenden Nazi Lehrern voll ist. Und noch erstaunlicher ist, dass die Arbeitslosigkeit unter Japanern und Südkoreanern extrem gering ist...wo doch die Unternehmen voll von rassistischen Nazi Arschlöcher Chefs sind.
Und bei Libanesen beträgt die Arbietslosigkeit 67%. Schuld ist natürlich auch irgendwie Rassismus...weisst du, es macht sich sehr einfach Rassismus als Ausrede für alles zu verwenden. Klar, das Leben wird einfacher wenn ich mich hinstelle, alle teutschen als braune Nazis beschimpfe und ihnen die schuld an meiner kriminelle Karriere gebe. Denn schuld sind natürlich nicht die Libanesen selber...völlig klar. Schuld sind die braunen Kacknazis, die sind an allem schuld!

Und Sari? Sie hat es schwerer, allein schon aufgrund der Sprache. Ein blöder Spruch oder Blick wird sicher kommen, was nicht in Ordnung ist. Dennoch wird sie es schaffen. Ohne Probleme. Warum? Weil sie es will.
Und während Sari arbeitet, Steuern zahlt und Teil der Gesellschaft ist, sticht Hamid seinen Nachbarn ab, weil er ja nicht arbeiten darf und wegen der blöden teutschen die alle Nazis sind. Und wenn das als Ausrede nicht reicht, ganz sicher deshalb, weil er ja nur geduldet ist. Und saublöde Arschlöcher wie du glauben das auch noch.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 23:13:55    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen.


Müssen wir? ein entsprechendes Gesetz und einen Diktator im Pazifik geschmiert und schwupps könnten wir asoziale Teutsche auch loswerden. In den KZ saßen ja auch nicht nur Juden. Da saßen auch teutsche Volksschädlinge. Sei doch mal kreativ und Lösungsorientiert!


Theoretisch schon. Wir könnten folgendes machen: Wir nehmen alle teutschen Jugendlichen die zu blöd zum kacken sind, schicken sie nach Syrien und Afghanistan und der dortigen Bevölkerung erzählen wir, dass diese perspektivlosen und bildungsfernen Jugendlichen ihre Kultur bereichern werden, tausende neuer Jobs schaffen, in der Altenpflege arbeiten und deren Rente bezahlen werden.
Das wäre doch eine gute Lösung. Hat man in der Flüchtlingskrise mit Deutschland auch gemacht und es hat gut funktioniert. Jetzt haben wir Hunderttausende perspektivloser junger Männer am Hals, die von staatlichen Leistungen leben.


Hat man in der Flüchtlingskrise? Welche Krise? auch gemacht? Wer ist man und was hat der die das gemacht?


Deine Brüder im Geiste. Die Grünen. Claudia Roth.
Das Problem von euch ist, dass erstmal alles darf, alles ist ok, alles muss, alles kann. Jeder darf kommen, alle Grenzen sind offen, jeder erhält eine Chance, jeder kann lernen, sie werden Jobs schaffen, sie werden die Renten bezahlen, sie werden sich um die Alten kümmern, usw.

An der Weltanschauung ist erstmal nichts falsch. Im Gegenteil, sie ist sogar völlig richtig. Human und menschenfreundlich. Allerdings nur solange, bis man selber nicht damit konfrontiert wird. Dann bröckelt das Ganze auf einmal. Bestes Beispiel: Zetsche: "Die Flüchtlinge werden für ein Wirtschaftswunder sorgen". Daimler hat ganze 3 Flüchtlinge eingestellt. 3. Drei. Ist auch keine Überraschung. Sowohl Syrien als auch Afghanistan, die beiden Haupt Herkunftsländer haben keine nennenswerte Automobilindustrie. Da kommen keine Fachkräfte. Bliebe nur die Möglichkeit der Integration über den Ausbildung. Das klappt auch - aber eben nur für einen Teil. Das ist es, was ihr Grünen nicht begreift.



Deine Behauptung war das jemand die Flüchtlinge bewusst hergeschickt hätte, nicht das es Menschen gibt, die Menschen in Not helfen wollen. Lenk nicht ab, beantworte meine Frage oder ziehe Deine Behauptung zurück.


Häh. Sie wurden nicht bewusst hergeschickt, allerdings durch Propaganda, Falschinformationen und Gerüchte angelockt. Wenn Hamid auf Facebook liest, dass Deutschland alles bezahlt und man das Wasser aus dem Wasserhahn trinken kann, erzeugt das natürlich eine unheimliche Sogwirkung.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 14 Feb 2019 - 05:31:10    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.


und die locke ich dann mit Deinem Konzept von mehr netto vom brutto, also irgendwie Lohnnebenkosten senken durch Senkung der Lohnnebenkosten....


Die locke ich mit einem insgesamt stimmigen Konzept an. Das könnte finanzielle Anreize enthalten, wie Steuervergünstigen, Zuschüsse, Boni, etc. Gleichzeitig eine Willkommenskultur, bspw. bestehend aus kostenlosen Sprachkursen, Betreuern, Mentoren, Unterstützung bei der Wohnungssuche, etc.
So einfach kann es sein.


Toller Plan, statt einzusparen, wie eigentlich versprochen, sollen die Ausländer jetzt sogar noch Sondervergünstigungen bekommen, dann sollen die auch noch die Integrationsleistungen bekommen, die Du seit Jahren kritisierst.


Weil sie eine Perspektive haben.
Hamid: Keine Schulbildung. Keine Ausbildung. Er will nicht als Altenpfleger arbeiten. Er hat keine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Er geht zurück, sobald sein Heimatland wieder sicher ist.

Sari aus Indonesien: Schulbildung. Ausbildung als Altenpflegerin. Mehrere Jahre Berufserfahrung. Sie will als Altenpflegerin arbeiten. Mehrere Pflegeheime wollen sie unbedingt einstellen. Sie hat Angebote aus Japan und aus Deutschland. Jetzt beginnt ein Kampf um die besten Köpfe und Fachkräfte. Wir können von Glück sagen, wenn Sari sich für Deutschland entscheidet, trotz hoher Steuern und geringem Gehalt.


Und Sari kommt natürlich nur, wenn Sie in Neustrelitz in der Kita Halal Speisen in der Kita bekommt und diese später in der Schule Islam gelehrt bekommen...das wird den besorgten Neustrelitzern mindestens so gut gefallen wie Steuervergünstigungen und Sozialversicherungsboni für diese Ausländer mit Kopftuch! Die bekommen alles und deutsche Obdachlose müssen erfrieren.


Ja sicher, du kannst nun wieder meckern wie schrecklich doch alles in Deutschland ist, wie viele braune Kacknazis rumlaufen. Und weil Deutschland ja so unfassbar Nazi verseucht ist, schafft mehr als jedes zweite Kind vietnamesischer Einwanderer das Abi, 55% schaffen es, mehr als bei teutschen Kindern (40%). Schon erstaunlich wie viele Vietnamesen Bildungserfolge erzielen, wo doch unsere Schulen von braunen rassistischen Ausländerhassenden Nazi Lehrern voll ist. Und noch erstaunlicher ist, dass die Arbeitslosigkeit unter Japanern und Südkoreanern extrem gering ist...wo doch die Unternehmen voll von rassistischen Nazi Arschlöcher Chefs sind.
Und bei Libanesen beträgt die Arbietslosigkeit 67%. Schuld ist natürlich auch irgendwie Rassismus...weisst du, es macht sich sehr einfach Rassismus als Ausrede für alles zu verwenden. Klar, das Leben wird einfacher wenn ich mich hinstelle, alle teutschen als braune Nazis beschimpfe und ihnen die schuld an meiner kriminelle Karriere gebe. Denn schuld sind natürlich nicht die Libanesen selber...völlig klar. Schuld sind die braunen Kacknazis, die sind an allem schuld!

Und Sari? Sie hat es schwerer, allein schon aufgrund der Sprache. Ein blöder Spruch oder Blick wird sicher kommen, was nicht in Ordnung ist. Dennoch wird sie es schaffen. Ohne Probleme. Warum? Weil sie es will.
Und während Sari arbeitet, Steuern zahlt und Teil der Gesellschaft ist, sticht Hamid seinen Nachbarn ab, weil er ja nicht arbeiten darf und wegen der blöden teutschen die alle Nazis sind. Und wenn das als Ausrede nicht reicht, ganz sicher deshalb, weil er ja nur geduldet ist. Und saublöde Arschlöcher wie du glauben das auch noch.


Nun ich dachte Du willst muslimische Krankenschwestern locken...meinst Du so wird das etwas? Und meine Hinweise, wie besorgte Bürger Willkommenskultur leben ist real. Wir beide führten diese Diskussion über Anpassungserwartungen, diese Diskussionen, bis Gewalttaten hören doch nicht plötzlich auf, wie man grad wieder sieht. Du holst eine Krankenschwester aus Indonesien um ihr vom ersten Tag an klar zu machen, dass Dir persönlich eine aus Vietnam lieber wäre, selbst dann wenn deren Sohn eines Tages mal Chef eines gewalttätigen Zigarettenschmuggelclans werden würde....

Aktuelles Beispiel gelebter Willkommenskultur,

https://www.bz-berlin.de/berlin/marzahn-hellersdorf/shaimaa-16-mit-bierflasche-angegriffen-weil-sie-kopftuch-traegt

Künftige Ärztin aus einer Familiennachzugsflutwelle sozialstaatsausbeutender Moslems. So schnell passieren uns solche Fehler nicht mehr, da ja glücklicherweise der Familiennachzug weiterhin ausgesetzt bleibt.

oder diese Parallelgesellschafter aus patriarchischen Verhältnissen die die Deutschen nur als Sozialstaatbeutegesellschaft betrachten. komisch, dass dort kein Vietnamese oder Japaner lernt, gibt es ja auch ein paar tausend in Deutschland.

https://www.stern.de/wirtschaft/wie-gefluechtete-dem-baeckerhandwerk-eine-neue-perspektive-geben-8567022.html

>> Sein Vorgesetzter ist Max Soetebier. Er ist als Bäckermeister in den Familienbetrieb eingestiegen. Mit seinen 25 Jahren hat er bereits einen Meisterbrief und eine Ausbildung zum Betriebswirt in der Tasche. Er kümmert sich in der Backstube um die Auszubildenden. Über die Zusammenarbeit mit den Geflüchteten sagt er nur Positives: "Sie sind viel motivierter als Deutsche, weil sie sich eine Perspektive wünschen. Sammy ist im ersten Halbjahr seiner Ausbildung täglich bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren. Hin und zurück sind das mehr als 20 Kilometer", erzählt er. Und fragt: "Welcher Deutsche würde das tun?"<<

>>"Versuchen Sie mal, im Handwerk Leute zu finden. Heute gibt es doch mehr Leute, die Architektur studieren, als Menschen, die Maurer werden wollen. Wir kommen alle aus der Generation, in der gesagt wurde: 'Meinen Kindern soll es mal besser gehen.' Da sinkt das Interesse bei den Schülern, eine Karriere im Handwerk zu machen."<<

>>"Das Handwerk boomt und es gibt Arbeit ohne Ende. Aber es sind keine Menschen da, die die Arbeit machen"<<

Und der teutschnationale Popanz möchte selektieren, separieren, drangsalieren, abschrecken und abschieben...wie dumm kann man sein, wer sein Land liebt geht nicht so mit ihm um.


Zuletzt bearbeitet von koenig_ludwig73 am 14 Feb 2019 - 09:39:05, insgesamt 2-mal bearbeitet
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 14 Feb 2019 - 05:34:32    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen.


Müssen wir? ein entsprechendes Gesetz und einen Diktator im Pazifik geschmiert und schwupps könnten wir asoziale Teutsche auch loswerden. In den KZ saßen ja auch nicht nur Juden. Da saßen auch teutsche Volksschädlinge. Sei doch mal kreativ und Lösungsorientiert!


Theoretisch schon. Wir könnten folgendes machen: Wir nehmen alle teutschen Jugendlichen die zu blöd zum kacken sind, schicken sie nach Syrien und Afghanistan und der dortigen Bevölkerung erzählen wir, dass diese perspektivlosen und bildungsfernen Jugendlichen ihre Kultur bereichern werden, tausende neuer Jobs schaffen, in der Altenpflege arbeiten und deren Rente bezahlen werden.
Das wäre doch eine gute Lösung. Hat man in der Flüchtlingskrise mit Deutschland auch gemacht und es hat gut funktioniert. Jetzt haben wir Hunderttausende perspektivloser junger Männer am Hals, die von staatlichen Leistungen leben.


Hat man in der Flüchtlingskrise? Welche Krise? auch gemacht? Wer ist man und was hat der die das gemacht?


Deine Brüder im Geiste. Die Grünen. Claudia Roth.
Das Problem von euch ist, dass erstmal alles darf, alles ist ok, alles muss, alles kann. Jeder darf kommen, alle Grenzen sind offen, jeder erhält eine Chance, jeder kann lernen, sie werden Jobs schaffen, sie werden die Renten bezahlen, sie werden sich um die Alten kümmern, usw.

An der Weltanschauung ist erstmal nichts falsch. Im Gegenteil, sie ist sogar völlig richtig. Human und menschenfreundlich. Allerdings nur solange, bis man selber nicht damit konfrontiert wird. Dann bröckelt das Ganze auf einmal. Bestes Beispiel: Zetsche: "Die Flüchtlinge werden für ein Wirtschaftswunder sorgen". Daimler hat ganze 3 Flüchtlinge eingestellt. 3. Drei. Ist auch keine Überraschung. Sowohl Syrien als auch Afghanistan, die beiden Haupt Herkunftsländer haben keine nennenswerte Automobilindustrie. Da kommen keine Fachkräfte. Bliebe nur die Möglichkeit der Integration über den Ausbildung. Das klappt auch - aber eben nur für einen Teil. Das ist es, was ihr Grünen nicht begreift.



Deine Behauptung war das jemand die Flüchtlinge bewusst hergeschickt hätte, nicht das es Menschen gibt, die Menschen in Not helfen wollen. Lenk nicht ab, beantworte meine Frage oder ziehe Deine Behauptung zurück.


Häh. Sie wurden nicht bewusst hergeschickt, allerdings durch Propaganda, Falschinformationen und Gerüchte angelockt. Wenn Hamid auf Facebook liest, dass Deutschland alles bezahlt und man das Wasser aus dem Wasserhahn trinken kann, erzeugt das natürlich eine unheimliche Sogwirkung.


Auch das ist natürlich eine Falschbehauptung. Bitte zeige mir eine entsprechende Wortmeldung eines deutschen Politikers. Das konntest Du 2015 schon nicht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 318, 319, 320, 321, 322, 323, 324 ... 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Seite 321 von 334

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum