Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 328, 329, 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2019 - 18:42:27    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Das Opfer wird nicht fokussiert, denn das Opfer ist immer die Frau, auch wenn sie selbst Mist gebaut hat. Und ja, sie fokussieren sich immer auf eine spezielle Tätergruppe: der Mann. Heisst, die Frau ist immer das Opfer, egal was sie getan hat, der Mann immer der Täter.


Tja das ist wie mit Tierrechtsaktivisten oder besorgten Bürgern auch, spielt aber keine Rolle bei der Frage ob ein Hamid generell ein Vergewaltiger sein müsste und ein Kevin nie.


Was so auch niemand gesagt hatte.


doch unterschwellig und auch direkt sagst Du genau das. Erinnere Dich bitte wie Du vergeblich versucht hast nachzuweisen, dass im Umfeld von Asylantenheimen die Zahlen von Vergewaltigungen ansteigen. Dein Beweis, 3 Links, zwei davon zum selben Fall und einer aus Österreich. Du hast mit Tom tagelang diese Diskussion geführt. Dürfte hier auf Seite 30-50 im Thema zu finden sein. Inzwischen weiß man, dass trotz Zuzugs junger muslimischer die Straftaten 1990 weitaus höher lagen als heute, in jeder Form von Straften und obwohl es immer wieder neue Tatbestände im Strafkatalog gab. So wurde Vergewaltigung in der Ehe erst 1993 strafbar.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2019 - 19:10:13    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Natürlich ist es kein rein muslimisches Problem, hat auch niemand behauptet. Wohl aber gibt es Faktoren - wie das Weltbild und die Sozialisierung der jungen Männer - die sie einerseits ignoriert, gleichzeitig aber zur vermehrter Gewalt gegenüber Frauen führen.


Ich frage mich echt, wie Du auf solche Rückschlüsse zur muslimischen Lebenswirklichkeit kommst, wenn unter 83 mio hier lebender Menschen 140 Ehrenmorde/Familientragödien insgesamt pro Jahr stattfinden.


Weil du weiterhin mit einer unbewiesenen und unbelegten Zahl Propaganda machst und keine Sau weiss, wie man darüber hinaus auf die 400.000 Flüchtlinge sind in Arbeit Zahl kommt.

Zitat:
Die Realität ist eben, dass auch Moslems, trotz dieser Sozialisation, nur im Promillebereich übergriffig werden.


Man weil keine Frau sich traut, aus dieser Matrix auszubrechen. Denn das könnte lebensgefährlich sein.

Zitat:
Da kommen 1 mio frauenverachtend sozialisierte muslimische junge Männer und dann steigt die Zahl der Fälle um 7?


Du kannst nicht einfach irgendwelche Statistiken in irgendwelche Zusammenhänge setzen.

Zitat:
>>Die Ermittlungen ergaben bundesweit 524 Tatverdächtige, bei denen es sich größtenteils um Männer handelte (73 %). Die Tatverdächtigen sind vor allem deutsche (28 %), bulgarische (16 %) und rumänische (15 %) Staatsangehörige. Insgesamt wurden 488 Opfer ermittelt, bei denen es sich fast ausschließlich um Frauen handelt (95 %). Auch bei den Opfern entfallen die größten Anteile vor allem auf deutsche (26 %), bulgarische (19 %) sowie rumänische (16 %) Staatsangehörige.<<


Betrifft nur den Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung.


Zuletzt bearbeitet von jo icke eben am 20 Feb 2019 - 21:48:18, insgesamt einmal bearbeitet
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2019 - 19:16:26    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Nur mit dem Unterschied, dass Hamid und Youssef ihre Frau umbringen würden, wenn sie zum Christentum konvertiert, die anderen würden das nicht tun, sollte sie bspw. zum Islam konvertieren.


Wie kommst Du da drauf? Weil es auch unter Muslimen im Promillebereich zu häuslicher Gewalt kommen kann? Wieder formulierst Du eine angebliche Gesetzmäßigkeit, die in der Realität nicht zu beobachten ist.


Puh, lass mich mal überlegen. Aus dem gleichen Grund, aus dem Muslime sich in Flüchtlingsheimen zusammenrotten um Christen zu drangsalieren. Die Belege dazu hatte ich Dir vor Jahren schon gezeigt.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2019 - 20:33:27    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Das Opfer wird nicht fokussiert, denn das Opfer ist immer die Frau, auch wenn sie selbst Mist gebaut hat. Und ja, sie fokussieren sich immer auf eine spezielle Tätergruppe: der Mann. Heisst, die Frau ist immer das Opfer, egal was sie getan hat, der Mann immer der Täter.


Tja das ist wie mit Tierrechtsaktivisten oder besorgten Bürgern auch, spielt aber keine Rolle bei der Frage ob ein Hamid generell ein Vergewaltiger sein müsste und ein Kevin nie.


Was so auch niemand gesagt hatte.


doch unterschwellig und auch direkt sagst Du genau das.


Nein, eben nicht. Du möchtest es nur so sehen. Hamid ist nicht generell ein Vergewaltiger und Kevin ist nicht generell unschuldig.
Hamid bekommt ein anderes Wertesystem vermittelt. Das heisst nicht, er ist nicht automatisch schuldig, so wie du es immer und immer wieder darstellen möchtest. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings wesentlich höher von Hamid umgebracht oder massiv bedroht zu werden, wenn die Frau die Familienehre verletzt, die Religion wechselt oder den Islam kritisiert, als von Torben-Hendrik.
Du kannst von mir aus wieder hineininterpretieren was du möchtest. Du tust gut daran, einige Foren- und Youtubebeiträge von weinenden und frustrierten teutschen Frauen anzuschauen, die sich mit "südländischen" Männern eingelassen haben.

Zitat:
Inzwischen weiß man, dass trotz Zuzugs junger muslimischer die Straftaten 1990 weitaus höher lagen als heute, in jeder Form von Straften und obwohl es immer wieder neue Tatbestände im Strafkatalog gab.


Ja es ist seltsam, wie die Zahl der Straftaten sinken kann, bei gleichzeitigem Anstieg der Bevölkerung in Berlin bzw. in ganz Deutschland, Reduktion der Anzahl an Polizisten und Aufnahme neuer Tatbestände in den Strafkatalog.

https://www.tagesspiegel.de/politik/kriminalitaet-in-deutschland-wie-statistiken-probleme-verschwinden-lassen-koennen/21226150.html
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2019 - 09:28:17    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings wesentlich höher von Hamid umgebracht zu werden, wenn die Frau die Familienehre verletzt, die Religion wechselt oder den Islam kritisiert, als von Torben-Hendrik.


Unsinn, bei 140 Familientragödien pro Jahr insgesamt, kannst Du überhaupt gar keine zu erwartenden Wahrscheinlichkeiten festlegen. Vor allem nicht in die Richtung, dass ja alle Moslems so sozialisiert wurden Frauen zu ermorden wenn sie sich Widerspruch erlauben oder Du sogar davor warnst Moslems einzustellen, einreisen zu lassen oder zu integrieren, weil es auch unter Moslems zu Familientragödien kommt in verschwindend geringer Zahl.

Das sind absurd konstruierte Zusammenhänge. Welche Konsequenzen würden sich denn für Dich aus diesem Fall ergeben:

Dreijährige Töchter deutscher Muttis an einem Mittwochabend nur vom Vater zu betreuen lassen, da ja alle deutschen Mütter dreijähriger Töchter gleich sozialisiert wurden, ist die Wahrscheinlichkeit eines Nervenzusammenbruchs an einem Mittwochabend deutlich höher...

https://www.focus.de/regional/berlin/berlin-mutter-festgenommen-dreijaehriges-maedchen-in-lichtenrade-erstochen_id_10353269.html
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2019 - 12:17:28    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Du tust gut daran, einige Foren- und Youtubebeiträge von weinenden und frustrierten teutschen Frauen anzuschauen, die sich mit "südländischen" Männern eingelassen haben.


Warum nicht über Frauen, die sich mit Kindern polnischer Wirtschaftsflüchtlinge eingelassen haben? Oder mit Brillenträgern? Oder von ausländischen Frauen, die von besorgten Patridioten im Thailand bestellt wurden?

Und warum sollen die Südnorweger da überhaupt eine Rolle spielen:

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%B8rlandet

>>Sørlandet (deutsch „Südland“) ist einer von fünf Landesteilen (norwegisch landsdel) Norwegens. Er liegt an der Skagerrakküste im Süden des Landes. Das Gebiet trägt auch den Namen Agder.

Die Bezeichnung Sørlandet geht zurück auf den Dichter, Schriftsteller und Heimatforscher Vilhelm Krag. Er benutzte ihn erstmals 1902 in einem Zeitungsartikel. Gemeint waren zunächst meist nur die Küstenstriche von West- und Ost-Agder. Bis dahin war Agder allgemein als Teil des Vestlandet verstanden worden.

Politisch-administrativ gliedert sich Sørlandet in die Provinzen Aust-Agder und Vest-Agder. Ihre Fusion zum 1. Januar 2020 wurde 2017 vom Storting beschlossen. Die Region Sørlandet hatte 2017 eine Fläche von 16.434 km² und etwa 296.000 Einwohner. <<
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2019 - 14:50:49    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Das Opfer wird nicht fokussiert, denn das Opfer ist immer die Frau, auch wenn sie selbst Mist gebaut hat. Und ja, sie fokussieren sich immer auf eine spezielle Tätergruppe: der Mann. Heisst, die Frau ist immer das Opfer, egal was sie getan hat, der Mann immer der Täter.


Tja das ist wie mit Tierrechtsaktivisten oder besorgten Bürgern auch, spielt aber keine Rolle bei der Frage ob ein Hamid generell ein Vergewaltiger sein müsste und ein Kevin nie.


Was so auch niemand gesagt hatte.


doch unterschwellig und auch direkt sagst Du genau das.


Nein, eben nicht.


doch hier zum Beispiel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Es gibt in Zeitungen bestätigte Berichte von Massenschlägereien in Asylbewerberheimen, von Vergewaltigungen, Straftaten und Analphabetismus ist weit verbreitet.


jo icke eben hat folgendes geschrieben:
[Ich hatte behauptet: Das es mehrheitlich junge Männer kommen und die Zahl der Vergewaltigungen ansteigt, was sich problemlos belegen lässt.


und bis heute, 4 Jahre später ist für Dich immer noch klar

Moslem=Vergewaltiger
Moslem=Ehrenmörder
Moslem=Krimineller
Moslem=Handschlagverweigerer
Moslem=Strenggläubig und lebt nur nach den Regeln das Koran

weil die ja sozialisiert wurden.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2019 - 16:23:43    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings wesentlich höher von Hamid umgebracht zu werden, wenn die Frau die Familienehre verletzt, die Religion wechselt oder den Islam kritisiert, als von Torben-Hendrik.


Unsinn, bei 140 Familientragödien pro Jahr insgesamt, kannst Du überhaupt gar keine zu erwartenden Wahrscheinlichkeiten festlegen.


Wo kommt die Zahl her? Wie ist die statistische Erfassung? Was wird dort überhaupt erfasst?

Zitat:
dass ja alle Moslems so sozialisiert wurden Frauen zu ermorden wenn sie sich Widerspruch erlauben oder Du sogar davor warnst Moslems einzustellen, einreisen zu lassen oder zu integrieren, weil es auch unter Moslems zu Familientragödien kommt in verschwindend geringer Zahl.


Ich: Die Wahrscheinlichkeit ist...
Du: Alle...

Ich: Einige
Du: Alle

Ich: Ein Teil
Du: Alle

Zitat:
Dreijährige Töchter deutscher Muttis an einem Mittwochabend nur vom Vater zu betreuen lassen, da ja alle deutschen Mütter dreijähriger Töchter gleich sozialisiert wurden, ist die Wahrscheinlichkeit eines Nervenzusammenbruchs an einem Mittwochabend deutlich höher...


Wurde denn die Mutter dazu erzogen, ihre Tochter umzubringen? Nö.
Werden arabische Männer dazu erzogen, ihre Schwester umzubringen, wenn sie die Familienehre beschmutzt? Teilweise ja. Wie bereits mit mehreren Links belegt.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2019 - 16:25:54    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Du tust gut daran, einige Foren- und Youtubebeiträge von weinenden und frustrierten teutschen Frauen anzuschauen, die sich mit "südländischen" Männern eingelassen haben.


Warum nicht über Frauen, die sich mit Kindern polnischer Wirtschaftsflüchtlinge eingelassen haben? Oder mit Brillenträgern?


Weil es hier keine Beschwerden gibt.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2019 - 16:29:06    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings wesentlich höher von Hamid umgebracht zu werden, wenn die Frau die Familienehre verletzt, die Religion wechselt oder den Islam kritisiert, als von Torben-Hendrik.


Unsinn, bei 140 Familientragödien pro Jahr insgesamt, kannst Du überhaupt gar keine zu erwartenden Wahrscheinlichkeiten festlegen.


Wo kommt die Zahl her?


Immer noch aus Deinem Link in welchem die von der Familienministerin vorgestellten Zahlen kommentiert wurden. In diesem Artikel in der Welt ist der Videomitschnitt verlinkt und die Kommentatorin greift diese Zahl auch in ihrem Kommentar wieder auf.

Falls es Dir noch nicht aufgefallen ist, habe ich in letzter Zeit sehr häufig Deine von Dir verlinkten Quellen genutzt um Deine Weltanschauung zu widerlegen. Dachte ich doch wirklich, Du würdest wenigstens Deine eigenen Quellen mal vorher durchlesen. Was ja wohl doch nicht der Fall ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 328, 329, 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Seite 331 von 334

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum