Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aktuarsausbildung nach VWL-Studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Aktuarsausbildung nach VWL-Studium?
 
Autor Nachricht
LieberLiberal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.09.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2015 - 11:41:31    Titel: Aktuarsausbildung nach VWL-Studium?

Hallo zusammen,

ich studiere momentan VWL mit Beifach Mathe im 5. Sem. und habe in den letzten zwei Jahren gemerkt, dass mir die mathematischen Veranstaltungen sowie quantitativen VWL-Veranstaltungen am meisten Spaß machen.

Da ich bisher zwei Praktika in der Finanzbranche gemacht habe - eins bei einer Großbank, ein anderes bei einem Versicherer - möchte ich mich auch nach dem Bachelor in diese Richtung orientieren.

Dabei ist mir besonders die Ausbildung zum Aktuar ins Auge gestochen.
Laut der Deutschen Aktuarvereinigung ist für eine solche ja ein Mathematikstudium vorausgesetzt, jedoch kann man mit ähnlichen Fächern (Wirtschaftsmathe, Statistik, Physik) und einem vorangegangenen Mathetest ebenfalls die Ausbildung beginnen.

Nun interessiert es mich, ob ich mit meinem VWL-Bachelor diese Ausbildung auch beginnen kann. Einen Master möchte ich ohnehin machen, am liebsten im Bereich Quantitative Finance/Risk (Management)/Financial Engineering o.ä.

Die bisherigen mathematischen Veranstaltungen beliefen sich auf:
- Analysis I & II
- Lineare Algebra I & II
- Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie
- Einführung in die Statistik
- Numerik

Ist es mit den oben genannten Mastern und den bisherigen Mathe-Modulen realistisch, die Aktuarsausbildung beginnen zu können?
Ol@f
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge: 593

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2015 - 16:38:08    Titel:

Hallo,
ich denke schon, bin aber selbst noch Student. Bei uns an der Uni (math. Fakultät) verteilt man die Bescheinigung für den Stochastikbereich, wenn man ausreichende Kenntnisse in Wahrscheinlichkeitstheorie, Statistik und Maßtheorie hat, wobei letzteres (in Ansätzen) auch in einer üblichen Wahrscheinlichkeitstheorie geboten wird. Dennoch wäre ein Besuch der Analysis III sicherlich nützlich.

Des Weiteren findest du alte Prüfungen auf der Aktuars Seite der DAV. Da kannst du ja mal rüberschauen und einen Eindruck davon gewinnen.

Weiterhin solltest du mal den DAV-Korrespondenten an deiner Uni kontaktieren. Vielleicht kannst du dir dann eine Prüfung (und etwas Geld) sparen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Aktuarsausbildung nach VWL-Studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum