Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Übung im BGB, Bonn
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Übung im BGB, Bonn
 
Autor Nachricht
studiur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2005 - 16:52:48    Titel: HA Übung im BGB, Bonn

Hey..schreibt einer von Euch die große BGB-HA in Bonn? Habe gerade damit angefangen und würde mich gerne ein bisschen mit Leuten über Lösungsansätze austauschen.
babak
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2005 - 20:39:27    Titel:

Hi!

Ich studiere auch in Bonn...ich schreibe auch eine BGB HA...aber nach der neuen Studienordnung und erst AT Smile

Viel spaß und erfolg Wink
Mentalreservation
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2005 - 18:18:01    Titel:

Salúe,

ich sitze auch gerade an der Hausarbeit...

Meines Erachtens ist der Sachverhalt ein wenig unpräzise, aber nundenn!

Konkret:

Ist das Vieh ein wildes Tier i.S.v § 960 BGB, eventuell wild & gefangen §960 II, oder aber gezähmt & wild § 960 III?
Spätestens die mangelnde unverzügliche Verfolgung müsste doch zum Eigentumsverlust des E führen, oder?

In diesem Sinne...
studiur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2005 - 17:48:07    Titel:

ich denke § 960 II ist einschlägig..wobei man Abs. I vll auch vorher anprüfen sollte.
Jedenfalls verliert E das Eigentum an Jimmy gemäß § 958 I, oder?

in welcher Reihenfolge prüfst du die einzelnen Ansprüche, wenn ich fragen darf?
Mentalreservation
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05 Aug 2005 - 12:09:12    Titel:

Von welchen Ansprüchen bzgl. der Reihenfolge ist denn die Rede Question

Tja, ob der E sein Eigentum am Kaiman gemäß § 958 I verliert, hängt ja davon ab ob es herrenlos wird. Im MüKo Rn.14 wird ja schon bezweifelt ob so ein Tier überhaupt die Freiheit wiedererlangen kann...
Ich meine, dass dem so ist, aber da ist ja eine Auslegungsfrage.
Novi1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2005 - 11:37:52    Titel: Großer BGB Bonn

Hallo zusammen,

auch ich quäle mich durch die Wirren des großen BGB in Bonn. Saft, bin ich inzwischen alleine unterwegs oder seid auch ihr noch zugange?
Mentalreservation
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2005 - 15:06:24    Titel:

Jawohl, sitze auch noch dran wenngleich mit größeren Unterbrechungen...
Novi1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2005 - 16:12:29    Titel:

Genau so siehts bei mir auch aus. Bei mir haperts gewaltig am Aufbau... Gott wie ich das Zivilrecht hasse...
Geran
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2005 - 20:50:57    Titel: herrenlos?

Ich schreibe auch gerade die HA und muss sagen, dass ich in den Kommentaren eher an der Frage scheitere, ob ich die Wildheit des Kaimans nach seiner Gattung oder nach seinem Individualumstand bestimmen soll. Ich würde es gerne als ein Haustier qualifizieren können, damit der E sein Eigentum nicht an dem Kaiman verliert. Ist das irgendwie möglich? Würde mich über eine helfende Hand sehr freuen...
studiur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2005 - 13:26:35    Titel:

hey, schreibe auch noch an der ha...allerdings auch nur sporadisch.weiß nicht ob ich es noch hinkriege sie fertigzumachen.
eventuell kann man einen eigentumsverlust verneinen, wenn man die meinung vertritt, dass erstens exotische tiere nicht einfach so ihre "natürliche freiheit" wiedererlangen, wenn sie hierzulande ausbrechen und zweitens der E die Verfolgung nicht aufgegeben hat...er hat ja schließlich am nächsten tag die polizei informiert.

der Aufbau macht mir jedenfalls auch enorm zu schaffen...

habt ihr gesehen, dass repetitor schächter eine art kurs zum "tierrecht" veranstaltet? klingt nicht übvel, weil genau die für die HA relevanten themen behandelt werden. überlege da mal hinzugehen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Übung im BGB, Bonn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum