Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Doppelstudium neben VWL?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Doppelstudium neben VWL?
 
Autor Nachricht
Zi5ka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2014
Beiträge: 8
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06 März 2016 - 18:37:42    Titel: Doppelstudium neben VWL?

Hallo zuammen (:

Ich studiere VWL im 2.Semester und überlege nun, daneben noch ein zweites Studium zu beginnen. Generell interessiere ich mich für alles was Richtung Sprachen, Soziologie und Psychologie geht, innerhalb meines VWL Studiums möchte ich meine Schwerpunkte v.a. in Statistik und Verhaltensökonomie setzen. Falls ich mich für ein Zweitstudium entscheiden sollte, käme eigentlich nur ein Fernstudium in Frage. Ich habe mich mal ein bisschen im Internet schlau gemacht und habe bis jetzt Folgendes gefunden:

- Bachelor "Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie" an der Fernuni Hagen (Vorteil: man kann seinen Schwerpunkt auf Soziologie setzen und man muss nicht übermäßig viel Geld ausgeben. Allerdings interessieren mich Verwaltungswissenschaften eher weniger, es wäre also nicht DER ideale Studiengang)

- Bachelor in Psychologie oder Soziologie "à distance" an einer französischen Uni (Fernstudium ist in Frankreich wesentlich geläufiger als in Deutschland und wird deshalb auch oft von "normalen" Unis angeboten). Hier hätte ich allerdings Bedenken wegen der Sprache, mein Französisch ist zwar sehr gut, allerdings kenne ich natürlich keine französische Fachterminologie, wodurch das Studium wesentlich aufwendiger werden würde.

Das wars eigentlich auch schon, nachdem es in Deutschland (neben zig teuren Privathochschulen) nur Hagen als einzig anerkannte Fernuni gibt.

Meine Frage nun: wozu würdet ihr mir raten? Zu einer der beiden Optionen? Warten, bis man in Hagen wieder Psychologie studieren kann (der Studiengang wird dort aktuell wegen zu hoher Nachfrage nicht angeboten). Es ganz lassen? Einen anderen, ähnlichen Studiengang?

Vielen lieben Dank schon einmal für eure Antworten!


Zuletzt bearbeitet von Zi5ka am 07 März 2016 - 10:07:41, insgesamt einmal bearbeitet
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 07 März 2016 - 03:06:09    Titel:

Hallo, ein "Zweitstudium" ist ein Studium, dass Du nach Abschluss Deines Erststudiums machen willst : https://de.wikipedia.org/wiki/Zweitstudium

Wenn Du gleichzeitig studieren willst, handelt es sich um ein 'Doppelstudium' : https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelstudium

Dazu braucht man manchmal eine Genehmigung der Uni und auch kann der Zweitstudiengang zulassungsbeschraenkt sein. Gerade Psychologie hat einen schwierigen NC.
http://www.studieren-in-niedersachsen.de/doppelstudium.htm

In Deinem Fall kommt es auf Deine Zukunftsplaene an. Ich persoenlich habe da 'Cherry-Picking' betreiben, also von meinem Zweitfach nur die Module belegt, die mich interessieren und nicht auf einen Abschluss hingearbeitet.
Zi5ka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2014
Beiträge: 8
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 07 März 2016 - 10:11:35    Titel:

tokyob hat folgendes geschrieben:
Hallo, ein "Zweitstudium" ist ein Studium, dass Du nach Abschluss Deines Erststudiums machen willst : https://de.wikipedia.org/wiki/Zweitstudium

Wenn Du gleichzeitig studieren willst, handelt es sich um ein 'Doppelstudium' : https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelstudium


Danke, habe es geändert Smile

tokyob hat folgendes geschrieben:
Dazu braucht man manchmal eine Genehmigung der Uni und auch kann der Zweitstudiengang zulassungsbeschraenkt sein. Gerade Psychologie hat einen schwierigen NC.
http://www.studieren-in-niedersachsen.de/doppelstudium.htm


Ich weiß, in Hagen gibt es allerdings keinen NC auf Psychologie. An allen anderen Unis natürlich schon, deshalb auch die Überlegung, im EU-Ausland zu studieren (in Frankreich gibt es z.B. generell keinen Nummerus Clausus)

tokyob hat folgendes geschrieben:
In Deinem Fall kommt es auf Deine Zukunftsplaene an. Ich persoenlich habe da 'Cherry-Picking' betreiben, also von meinem Zweitfach nur die Module belegt, die mich interessieren und nicht auf einen Abschluss hingearbeitet.


Danke dir Smile Daran habe ich auch schon gedacht, habe nur die Befürchtung, dass ich dann viel zu viele Module habe. Werde mich allerdings in die Richtung mal weiter schlau machen, danke Smile
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 08 März 2016 - 12:48:23    Titel:

Zi5ka hat folgendes geschrieben:
Danke dir Smile Daran habe ich auch schon gedacht, habe nur die Befürchtung, dass ich dann viel zu viele Module habe. Werde mich allerdings in die Richtung mal weiter schlau machen, danke Smile


Das ist vor allem auch eine praktische und organisatorische Frage. Da die Stundenplaene / Veranstaltungsorte dann meist nicht abgestimmt sind, kommt es oft zu Problemen, und da habe ich natuerlich mein Erststudium bevorzugt.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 08 März 2016 - 19:44:31    Titel:

Schon die britische open university gecheckt? Prinzipiell finde ich so ein Doppelstudium nicht hilfreich, denn man kann die Kenntnisse mehrerer Studiengänge nur auf sehr sehr wenigen Positionen nutzvoll einsetzen, so dass in der Regel ein Studiengang voll ausgereicht hätte. Mehr Geld gibt es auch nicht, egal wie viele Masterabschlüsse man hat.

Anders sieht es aus wenn du parallel ein Studium auf französisch durchziehst. Das ist schon sehr exotisch. Wobei es in Frankreich viele schlechte Unis gibt, dort wird dir kein Mindeststandard wie von jeder deutschen FH garantiert.
Uni-Hasser
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2016
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 10 März 2016 - 01:28:42    Titel:

Zi5ka hat folgendes geschrieben:
tokyob hat folgendes geschrieben:
Hallo, ein "Zweitstudium" ist ein Studium, dass Du nach Abschluss Deines Erststudiums machen willst : https://de.wikipedia.org/wiki/Zweitstudium

Wenn Du gleichzeitig studieren willst, handelt es sich um ein 'Doppelstudium' : https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelstudium


Danke, habe es geändert Smile

tokyob hat folgendes geschrieben:
Dazu braucht man manchmal eine Genehmigung der Uni und auch kann der Zweitstudiengang zulassungsbeschraenkt sein. Gerade Psychologie hat einen schwierigen NC.
http://www.studieren-in-niedersachsen.de/doppelstudium.htm


Ich weiß, in Hagen gibt es allerdings keinen NC auf Psychologie. An allen anderen Unis natürlich schon, deshalb auch die Überlegung, im EU-Ausland zu studieren (in Frankreich gibt es z.B. generell keinen Nummerus Clausus)

tokyob hat folgendes geschrieben:
In Deinem Fall kommt es auf Deine Zukunftsplaene an. Ich persoenlich habe da 'Cherry-Picking' betreiben, also von meinem Zweitfach nur die Module belegt, die mich interessieren und nicht auf einen Abschluss hingearbeitet.


Danke dir Smile Daran habe ich auch schon gedacht, habe nur die Befürchtung, dass ich dann viel zu viele Module habe. Werde mich allerdings in die Richtung mal weiter schlau machen, danke Smile


Ich habe nie verstanden, warum 19 jährige Bubies ihre Unsicherheit mit Smileys kaschieren wollen.
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 10 März 2016 - 06:18:25    Titel:

ich habe noch nie verstanden, wieso als neureiche Schnösel (wobei hier wohl nur möchtegern reich) im Internet um sich trollen.
Uni-Hasser
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2016
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 10 März 2016 - 15:58:38    Titel:

-stopfkind- hat folgendes geschrieben:
ich habe noch nie verstanden, wieso als neureiche Schnösel (wobei hier wohl nur möchtegern reich) im Internet um sich trollen.


Halt. Dein. Maul.
Zi5ka
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2014
Beiträge: 8
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 11 März 2016 - 09:36:28    Titel:

Uni-Hasser hat folgendes geschrieben:

Ich habe nie verstanden, warum 19 jährige Bubies ihre Unsicherheit mit Smileys kaschieren wollen.


Na was für ein Glück, dass ich weder 19, noch unsicher bin. Und mit Verlaub, wenn du nichts Sinnvolles zu meiner Frage beizutragen hast bzw. dein einziger Beitrag darin besteht, die Leute zu beleidigen, die mir mit ihrer Antwort weitergeholfen haben, dann lass es doch bitte bleiben Wink
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 11 März 2016 - 15:20:41    Titel:

Zi5ka hat folgendes geschrieben:
Und mit Verlaub, wenn du nichts Sinnvolles zu meiner Frage beizutragen hast bzw. dein einziger Beitrag darin besteht, die Leute zu beleidigen, die mir mit ihrer Antwort weitergeholfen haben, dann lass es doch bitte bleiben Wink

Don't feed the trolls.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Doppelstudium neben VWL?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum