Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Objektkunst - Einige Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> Objektkunst - Einige Fragen
 
Autor Nachricht
Gluon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.06.2013
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 31 März 2016 - 01:44:49    Titel: Objektkunst - Einige Fragen

Hallo!

Ich habe einige Fragen bezüglich der Objektkunst:

1. Laut Werner Hofmann stellt die Objektkunst die "schöpferische Befreiung der Kunst" dar. Was soll man unter "schöpferische Befreiung der Kunst" verstehen?

2. Die Objektkunst "gewährt" eine Autonomie zwischen Künstler und Kunst. Wie ist die "Autonomie zwischen Künstler und Kunst" zu verstehen?

3. Ready-Mades wurden unter anderem zur "Verdrängung d. Erinnerung an die gewohnten künstlerischen Verfahren durch entfremdete Gebrauchsgegenstände" entstanden. Was soll ich darunter verstehen?

4. Im Surrealismus wurden "Fundgegenstände ans Licht gebracht". Was meint man damit?

5. Eine gängige Funktion des Pop-Art war die "Reflexion d. Ikonographie d. Alltags mit allem, was populär, volkstümlich oder verbreitet war". (Ihr könnt's wieder raten) Wie ist das zu verstehen?

6. Zum Dadaismus steht da, dass man mit "dem Spiel mit dem Zufall und der Beliebigkeit der Materialien Raum zu schaffen" wollte. Was hat es sich hier mit "der Beliebigkeit der Materialien" auf sich?

Es sind, wie ihr eindeutig sieht, Verständnisfragen. Wir schreiben bald Klausur (11. Klasse), das Buch, woraus wir über Objektkunst lernen müssen, ist "Grundkurs Kunst 2". Falls jemand das Buch zur Hand hat, kann er die Sätze auf den Seiten 156 und 157 finden.

Ich wäre euch sehr verbunden, falls ihr alle meine Fragen beantworten könnt! Smile
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8072
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2016 - 00:19:53    Titel:

Für die Kunst gilt wohl ebenso, was Wolfgang Pauli über die Philosophie sagte. Nämlich, dass sie "der systematische Missbrauch einer eigens zu diesem Zweck entwickelten Terminologie" sei.

Gruß
mike
thomas4892
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2017 - 17:35:28    Titel:

2.) Ich würde das so einschätzen Arrow Im Idealfall kann der Künstler bei der Objektkunst Kunstwerke erstellen, zu denen er emotional und charakterlich nicht steht. Das Objekt steht aufgrund seiner Plastizität autonom dar und hat einen stärkeren Eigencharakter, so tritt der Erschaffer bei der Objektkunst in den Hintergrund.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Kunst-Forum -> Objektkunst - Einige Fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum