Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

bedingter Vorsatz / bewusste Fahrlässigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> bedingter Vorsatz / bewusste Fahrlässigkeit
 
Autor Nachricht
LaLeLu94
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2014
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2016 - 16:33:25    Titel: bedingter Vorsatz / bewusste Fahrlässigkeit

Hallo zusammen,
ich habe eine kurze Frage bezüglich des bedingten Vorsatzes und der bewussten Fahrlässigkeit.

Bedingten Vorsatz nimmt man ja nach h.M. an, wenn der Täter den Erfolgseintritt für möglich hält und billigend in Kauf nimmt. Fahrlässigkeit hingegen, wenn er auf das Ausbleiben des Erfolges vertraut.

In meinem SV steht jetzt "er vertraut darauf, dass sie sich rechtzeitg in Sicherheit bringen können", also eig. bewusste Fahrlässigkeit.

Ich habe aber aus dem 1. Semester aber noch im Kopf, dass man dennoch von bedingten Vorsatz ausgehen kann, wenn es völlig absurd ist auf das Ausbleiben des Erfolges zu vertrauen. Z.B., wenn man bei einer Verfolgungsjagd mit dem Auto mit 150 km/h auf eine Menschenmenge zurast aber darauf vertraut, dass die Leute rechtzeitig zur Seite springen.

Das ist aber schon ein paar Semester her und ich bin mir nicht mehr sicher, ob wir das im Tutorium tatsächlich so hatten und ob das stimmt. In diversen Kommentaren habe ich diesbezüglich bisher nichts gefunden.


Weiß hier vielleicht jemand Rat? Vielen Dank!
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1453
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2016 - 17:54:30    Titel:

Es wird ein "ernsthaftes Vertrauen" auf das Ausbleiben des Erfolges gefordert. Die Ernsthaftigkeit muss sich dabei - gerade für die Praxis - nach äußeren Umständen bestimmen. Letztlich immer eine Frage des Einzelfalles.
LaLeLu94
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.08.2014
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2016 - 19:48:51    Titel:

Danke für die schnelle Reaktion!

Dann vielleicht erst kurz zum Sachverhalt: B zündet ihm Erdgeschoss eines mehrstäckigen Mietshauses um 6.30 Uhre mit einem Brandbeschleuniger Holz an. im 1. Stock wohnt ein Ehepaar, dass sich gerade noch rechtzeitig retten kann, die Frau wird aber schwer verletzt und ist im Gesicht dauerhaft entstellt.
B vertraut darauf, dass sich das Ehepaar 1. rechtzeitig und 2. unverletzt in Sicherheit bringen kann.


Ich finde es absurd davon auszugehen, dass sich jemand unverletzt in Sicherheit bringen kann, wenn ich ihnen den einzigen Fluchtweg abschneide. Selbst wenn sie um diese Uhrzeit schon wach sind wird der Rauch ja erst dann bemerkt, wenn der Rettungsweg schon längst versperrt ist.



Kann ich dann argumentieren, dass ein "ernsthaftes Vertrauen" hier nicht möglich ist, auch wenn B darauf vertraut? Und wenn ja wo findet man denn etwas über die Ernsthaftigkeit des Vertrauens?
Bettyx123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2016 - 12:28:23    Titel:

Hallo!

Wie schaut es denn aus, wenn X die Y, welche stark alkoholisiert ist, zurücklässt und einen Tod durch Unterkühlung billigend in Kauf nimmt?
Dachte zunächst anTotschlag, aber der Sachverhalt gibt an, dass die eigentliche Todesursache nicht mehr feststellbar ist.

Danke Smile
Bettyx123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2016 - 12:29:05    Titel:

Hallo!

Wie schaut es denn aus, wenn X die Y, welche stark alkoholisiert ist, zurücklässt und einen Tod durch Unterkühlung billigend in Kauf nimmt?
Dachte zunächst anTotschlag, aber der Sachverhalt gibt an, dass die eigentliche Todesursache nicht mehr feststellbar ist.

Danke Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> bedingter Vorsatz / bewusste Fahrlässigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum