Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Marschallsche Nachfragefunktionen berechnen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Marschallsche Nachfragefunktionen berechnen
 
Autor Nachricht
PUW
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.04.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2016 - 17:35:53    Titel: Marschallsche Nachfragefunktionen berechnen

Hey Leute, ich komme bei einer Aufgabe, bei der ich die Marschallschen Nachfragefunktionen x1M und x2M berechnen soll nicht weiter.

Variable: x1, p1, x2, p2, für Lambda schreib ich einfach "l"

U=x1^2*x2

Z=x1^2*x2+l(M-p1x1-p2x2)

Ableiten

nach x1: lp1=2x1x2 (1)

nach x2: lp2=x1^2 (2)

nach l: M=p1x1+p2x2 (3)

jetzt (1) durch (2) und nach x2 umstellen

lp1/lp2 = 2x1x2/x1^2

p1/p2 = 2x2/x1

2x2= p1/p2*x1

x2= (p1/p2*x1)/2

Das jetzt in 3 einstezen:

M= p1x1+ p2((p1/p2*x1)/2))

Hier komme ich nicht mehr weiter, kann mir bitte jemand helfen? Vielen Dank! Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Marschallsche Nachfragefunktionen berechnen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum