Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Physik Aufgabe Abschussvorrichtung (Feder)
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physik Aufgabe Abschussvorrichtung (Feder)
 
Autor Nachricht
Vonaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 15:43:36    Titel: Physik Aufgabe Abschussvorrichtung (Feder)

Hey Leute,
ich komme bei dieser Aufgabe nicht mehr weiter.

Eine Abschussvorrichtung enthät eine L1= 30cm lange Feder (K=80N/m), die vor dem Abschuss auf L2 =10cm zusammengedruckt wird. Nach dem Abschuss wird die Zeit gemessen. Wie lange dauert es, bis sich der 80g schwere Ball mit 1m/s bewegt?




Lösungsansatz

Espann = Ekin

1/2*k*s^2=1/2*m*v^2

Nach v umgestellt
v=wurzel(k*s^2/m)

v=6,3246m/s

2. Lösungsansatz

Espan = Ekin + Epot

1/2*k*s^2=1/2*m*v^2 + m*g*h

hier hatte ich bisschen Schwierigkeiten beim Umstellen. v und h sind unbekannt.

Danke
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8296
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 18:03:44    Titel:

Das sind ja auch zwei ganz verschiedene Ansätze für zwei ganz verschiedene Aufgabensituationen.

Was du mit dem ersten Ansatz errechnest, ist, welche Geschindigkeit die Feder dem Ball vermittelt, wenn sie sich auf ihre Ausgangslänge entspannt.

Das ist aber nirgendwo gefragt.

Der zweite Ansatz sagt: Wenn du den Ball schräg oder nach oben abschießt, dann bekommt er die Spannenergie vermittelt. Die verteilt sich während des Fluges auf die kinetische und die potentielle Energie. Die Spannenergie ist im Weiteren dann eine Konstante und mit der rechten Seite kannst du zu jeder Geschwindigkeit während des Fluges eine Höhe der Kugel ermittel und umgekehrt.

Aber das ist auch nicht gefragt.

Die Frage lautet dagegen:
Zitat:
Wie lange dauert es, bis sich der 80g schwere Ball mit 1m/s bewegt?
Und dabei ist nicht gesagt, ob damit der Beschleunigungsvorgang vor dem Verlassen der Feder gemeint ist oder beim schrägen oder senkrechten Abschuss die Aufstiegs- oder Abstiegsphase des Balls.

Da fehlen also Teile der Fragestellung.

Gruß
mike
Vonaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 18:26:30    Titel:

Hey,
erstmal danke für deine Antwort.

Die Fragestellung ist komplett. Jedoch gibt es ein Bild dazu.


M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8296
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 18:54:37    Titel:

Na, das enthält doch wesentliche Informationen.
Welcher der Fälle, die ich skizziert habe, ist es denn danach?

Gruß
mike
Vonaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 19:04:31    Titel:

Der zweite Ansatz.

Jedoch habe ich ja 2 unbekannte v und h oder?
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8296
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 19:42:30    Titel:

Ne, nicht zwei Unbekannte, sondern zwei Variablen.
Wenn sich eine davon ändert, dann muss das auch die andere tun, damit die Gleichung noch erfüllt ist.
Und wenn du nach einer der Variablen auflöst, dann kannst du für die andere einen beliebigen Wert einsetzen und errechnen, welchen WErt die andere haben muss, damit es passt.

Das solltest du hier tun. Löse z. B. einfach mal nach h auf.

Gruß
mike
bahu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 20:05:56    Titel:

siehe auch hier:
http://www.physikerboard.de/ptopic,274232.html#274232
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8296
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 20:18:06    Titel:

O.K., dann brauchen wir das hier ja ncht weiter zu behandeln, denn die Frage dort ist die ältere (11 Minuten).
Für Crosspostings opfere ich meine Zeit nicht so gerne.

Gruß
mike
Vonaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2016 - 21:31:27    Titel:

@M_Hammer_Kruse

Sorry für das Crossposting. Ich war viel zu ungeduldig.
Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel.

Danke dir aufjedenfall , dass du dir die Zeit genommen hast um mir die Aufgabe zu erklären =)

Lg
Max
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physik Aufgabe Abschussvorrichtung (Feder)
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum