Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zum Praktischen Teil der FHR
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Frage zum Praktischen Teil der FHR
 
Autor Nachricht
Fragesteller2016
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 01:42:41    Titel: Frage zum Praktischen Teil der FHR

Liebe Uni-Protokolle Community,

Da ich Maschinenbau studieren möchte , und ich nur den Schulischen Teil der Fachhochschulreife habe würde ich diesen gerne ableisten. Wie ich auf der Seite der Bezierksregeirung gelesen habe, kann man sich auch bestimmte Tätigkeiten auf das Praktikum anrechnen lassen. Daher lauten nun meine erste Frage an euch : Wenn ich nun Das Praktikum und einer Einschlägigen Vollzeit Tätigkeit nach gehen würde, ob sich die Zeit der Vollzeit Tätigkeit auch auf das Praktikum anrechnen lässt , falls es ginge im welchem Verhältnis.

Ich Bedanke mich für jede Antwort.
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3103
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 12:58:41    Titel:

Interessante Frage. In NRW gilt, dass man statt des einjaehrigen gelenkten Praktikums 4 (!) Jahre Vollzeitarbeit braucht.


"Erforderlich für die nach der Jahrgangsstufe 12 bzw. dem ersten Jahr der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe eines Gymnasiums, einer Gesamtschule oder einer Berufsfachschule des Berufskollegs bescheinigte Fachhochschulreife (schulischer Teil) ist entweder

eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach Bundes- oder Landesrecht,
ein einjähriges gelenktes Praktikum in Vollzeit (bei Teilzeit entsprechend länger)
eine mindestens vierjährige berufliche (Vollzeit-)Tätigkeit innerhalb eines Berufsfeldes
oder eine nachgewiesene Ausbildung bei der Bundeswehr (die Dienstzeit muss mindestens 4 Jahre betragen haben, mit dienstlicher Verwendung mindestens auf der ATN-Stufe 7; es muss mindestens der Dienstgrad des Unteroffiziers erreicht worden sein)"

http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/a/anerkennung_fachhochschulreife/praktischer_teil/index.php

Da steht auch 'entweder-oder'. Also 6 Monate Praktikum und 2 Jahre Berufserfahrung gelten nicht.
Fragesteller2016
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 16:20:41    Titel:

Ich bedanke mich zu erst ganz herzlich bei euch für die Antwort.

Aber auf diesem Link hier http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/a/anerkennung_fachhochschulreife/praktischer_teil/praktikum/index.php.steht wieder was anders dazu XD.
Und diese Broschüre sagt auch das dies gehen müsste ,aber das Verhältnis wird wieder nicht angeben.
Fragesteller2016
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2016 - 16:29:46    Titel:

Sorry den andern Link https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.ajc-bk.de/2009/images/pdfs/Praktikum%2520und%2520Fachhochschulreife.pdf&q=praktischer%20teil%20fachhochschulreife%20verk%C3%BCrzen&ved=0ahUKEwjimIvr3azNAhUsDsAKHbEjBowQFggmMAI&usg=AFQjCNE3KJCGLM9FB70WKbUjJVoxmpqk2w
Chrischii
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 889

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2016 - 13:45:51    Titel:

Wann hast du den schulischen Teil der FHR denn erworben? Und in welchem Bildungsgang genau?
Fragesteller2016
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2016 - 01:51:02    Titel:

Vor Kanpp einem Jahr , und ich habe den Schulischen Teil auf einer Gesamtschule gemacht.[/list]
Chrischii
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 889

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2016 - 02:21:01    Titel:

Wo möchtest du eigentlich Maschinenbau studieren? Denn maßgebend sind imo die Regelungen über den praktischen Teil der FHR in dem Bundesland, in dem du studieren möchtest. Dort solltest du dann bei den entsprechenden Stellen idealerweise das ganze nochmal abklären.

Für NRW würde ich aber sagen, dass eine Vollzeitberufstätigkeit nicht auf das eine Jahr Praktikum angerechnet werden können (das gilt gemäß Praktikum-Ausbildungsordnung nur für angefangene, nicht abgeschlossene Berufsausbildung - mindestens ein Jahr, kontiniuerlich teilgenommen -, Wehrdienst, Zivildienst, Bundesfreiwilligendienst, FSJ, FÖJ).
Fragesteller2016
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2016 - 14:17:08    Titel:

Ich habe mich erkundigt, das mit dem anrechnen würde gehen , aber zwei Punkte sprechen leider dagegen. Zu erst darf man nur 48 stunden pro Maximal arbeiten beides Gleichzeigt fällt weg weil man sonst 80 stunden pro Woche hätte. Die Zwei Sache ist das Verhältnis mit dem man die Vollzeittätigkeit auf das Praktikum anrechnet sehr schlecht ist d.h man müsste 2 Jahre arbeiten und 6 Monate Praktikum machen um den Praktischen teil zu haben. Das was ich damit erreichen wollte , war es einfach nur 2 Monate zu sparen damit ich früher studieren , weil ohne die zwei Monate zu sparen könnte ich leider nur ein Semester später studieren.
Wenn jemand einen weg hat ein bisschen zeit zu sparen gefunden hat würde ich mich sehr freuen ihn mir mit zu teilen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Frage zum Praktischen Teil der FHR
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum