Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verbraucherrecht Widerrufserklärung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verbraucherrecht Widerrufserklärung
 
Autor Nachricht
Stylish
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.12.2009
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2017 - 05:04:29    Titel: Verbraucherrecht Widerrufserklärung

Hi Leute,

kurze Frage zur Widerrufserklärung nach § 355 I 3 BGB. Hier heißt es: "Aus der Erklärung muss der Entschluss des Verbrauchers zum Widerruf des Vertrags eindeutig hervorgehen".

Wie habe ich das zu verstehen ? Muss der Widerruf quasi ausdrücklich erklärt werden ? Oder reicht der geäußerte Wille, am vertrag nicht festzuhalten, aus.

Ich habe einen Fall, wo der Verbraucher gegenüber dem Unternehmer einen "Rücktritt" erklärt, innerhalb eines Fernabsatzvertrages und innerhalb der Widerrufsfrist.
Reicht das aus ???

Danke Leute
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2293
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2017 - 13:33:55    Titel:

ich glaube mich zu erinnern, dass es bei der formulierung darum ging, dass es nicht genügt, die sache einfach zurückzuschicken
Stylish
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.12.2009
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2017 - 21:14:33    Titel:

Ja stimmt. Zurückschicken oder Zurückgeben reicht nicht aus. Aber wie sind gerade die Fälle in denen mündlich etwas erklärt wird ? wie gesagt etwa ein "Rücktritt" oder die Forderung "ich will mein Geld zurück" ?

Der neue § 355 I 3 BGB ist auch erst seit 2014 strenger mit der Widerrufserklärung.
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2293
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2017 - 13:42:40    Titel:

die erklärung ist weiterhin auslegungsfähig, der begriff widerruf muss nicht verwendet werden

siehe dazu eingehend BeckOGK/Mörsdorf § 355 Rn. 54 ff.
Stylish
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.12.2009
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2017 - 20:47:26    Titel:

klasse danke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verbraucherrecht Widerrufserklärung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum