Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

GOP's nicht bestanden, Studiengangwechsel oder erneut
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> GOP's nicht bestanden, Studiengangwechsel oder erneut
 
Autor Nachricht
uncleX
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.04.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2017 - 11:36:33    Titel: GOP's nicht bestanden, Studiengangwechsel oder erneut

Hallo liebe Community,

ich befinde mich zurzeit in einer kniffligen Situation und würde mich über Ratschläge sehr freuen.
Ich (19 Jahre) studiere Chemieingenieurwesen an der TUM im 2. Semester und habe im 1.Semester alle 4 Grundlagenprüfungen versemmelt. Mit meinen Eltern habe ich seitdem ein großes Problem, da mein Vater sämtliche Kosten fürs Studium übernimmt.
Ich persönlich finde den Studiengang sehr interessant, kann mir jedoch nur schwer vorstellen, dass ich im 2. Anlauf alle 4 GOP's bestehe und dazu extra die Prüfungen des 2. Semesters mitnehme.
Jetzt stellt sich mir die Frage: Soll ich den Versuch wagen weiter CIW zu studieren und das Risiko in Kauf zu nehmen, dass ich beim Durchfallen eines GOP's nie wieder einen mathematischen Studiengang studieren darf.
Oder sollte ich eher den Studiengang wechseln wobei ein ganzes Jahr mit sämtlichen Kosten in den Sand gesetzt wurde.
Auch die Idee einer Ausbildung ging mir durch den Kopf, mit der ich einen eigenständigen Lohn hätte und meinen Vater unter die Arme greifen kann.
Ich bin so ziemlich am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter.

Mit freundlichen Grüßen uncleX
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2017 - 06:06:59    Titel:

Warum musst Du denn deinem Vater unter die Arme greifen bzw was für Kosten verursachst Du? Die paar Hunderter Studien-/Semestergebühren jährlich? So schlecht verdienen können deine Eltern nicht, wenn Du kein BAföG bekommst. Bei mir haben BAföG und Kindergeld zusammen ungefähr 600€ ausgemacht, was mir aber reichte. Ohne die WG-Miete wäre es mehr als genug gewesen, selbst mit Partys, Fitness-Studio und Malle-Billigurlaub.

Meine Erfahrung: beim zweiten Anlauf ist die Leistung viel besser, WENN man noch mal in die Vorlesungen und Übungen geht. Weil man auf den bereits vorhandenen Wissen aufbaut und besser mitkommt. Ich bin auch ein mal gescheitert, beim zweiten Anlauf ganz locker 2.0
Tipp: Rechne so viele Altklausuren wie möglich, ABER schaue nicht sofort in die Lösungen, sondern Du musst schon etwas grübbeln, damit das Verständnis entsteht und Wissen hängen bleibt. Viele schauen sofort in die Lösung, denken "Logisch, wäre ich auch drauf gekommen" und vergeigen die Klausur.

Ich würde aber abraten die Vorlesungen vom nächsten Semester parallel zu probieren. Es ist kein Beinbruch, wenn man ein oder zwei Semester länger studiert.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> GOP's nicht bestanden, Studiengangwechsel oder erneut
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum