Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Brauche Rat zur LK Wahl - Chemie empfehlenswert ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Brauche Rat zur LK Wahl - Chemie empfehlenswert ?
 
Autor Nachricht
boyaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2013
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2017 - 15:53:21    Titel: Brauche Rat zur LK Wahl - Chemie empfehlenswert ?

Also ich mache Abi in Berlin und muss meine zwei LK's wählen.
Bio will ich auf jeden Fall als LK wählen und jetzt schwanke ich zwischen Englisch und Chemie.
Prinzipiell finde ich Chemie spannend vor allem wenn es um Biochemie geht, aber wenn ich höre dass in der Oberstufe der Großteil des Chemieunterrichts aus Rechnen besteht (zb Spannung, pH-Wert, Massenwirkungsgesetz blabla) habe ich keine Lust drauf bzw habe ich Schiss dass ich abkacke, weil ich eine Matheabneiung habe.
Ich will auf jeden Fall ein sehr gutes Abi und frage mich wo es leichter ist 13Punkte+ zu bekommen.
Will Medizin studieren, falls das eine Bedeutung hat.
Ich denke ob man Chemie oder Religion als LK hat,nützt einem im Medizinstudium eh nicht viel, hauptsache Schnitt ist gut genug damit man überhaupt ein Platz bekommt.
Was meint ihr ?
Habe mir auch einnige Erfahrungsberichte im Internet angeschaut und da ist alles dbei von Horror bis Super.
boyaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2013
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2017 - 19:10:52    Titel:

Kein Schwanz antwortet ...
S0S
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2010
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2017 - 22:05:10    Titel:

Wo es dir leichter fällt, 13+ Punkte zu schreiben, hängt natürlich erst mal von deinen Fähigkeiten ab. Ich denke aber, dass die 13+ Punkte in Chemie eher häufiger vorkommen als in Englisch, dafür kommen aber auch die Noten unterhalb von 5 Punkten häufiger vor. In Englisch hängt auch viel vom Niveau des Kurses und vom Anspruch des Lehrers ab, was in Chemie natürlich auch wichtig ist, aber da gibt es halt eindeutig richtig und falsche Aussagen, und wenn du die richtige Antwort hingeschrieben hast, muss dir der Lehrer die volle Punktzahl geben. Weißt du denn, welche Lehrer die Kurse machen? Und kannst du vielleicht mal deine jetzigen Chemie- und Englischlehrer fragen, wie sie dich einschätzen würden?

Für das Medizinstudium wird dir, mal von der Note abgesehen, Chemie sicher mehr helfen als Englisch. Eine Freundin von mir hat Medizin studiert und meinte, das Chemiezeug, was man in Medizin macht, geht nicht über das Schulniveau heraus, und sie musste eigentlich für die Chemieklausur kaum lernen.

Also ich persönlich würde wieder Chemie-Lk wählen. Allerdings hat mir das auch sehr gelegen (besonders die mathematischeren Sachen) und ich habe dann auch Chemie studiert (was ich aber nicht noch mal machen würde), insofern bin ich da wohl etwas biased Wink
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5978

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2017 - 09:24:14    Titel:

Chemie ist für Medizin selbstverständlich hilfreicher als Englisch (der Schulunterricht vermittelt ja nicht die Fähigkeit es im täglichen Leben einzusetzen, sondern viel Grammatik-Bullshit. Halbes Jahr im englischsprachigen Ausland und man kann mehr als nach 13 Schuljahren).

Die Chemie-Industrie zahlt in Deutschland besser als jede andere. Das heisst Chemieingenieurwesen an einer FH bis zum Bachelor/Master oder Chemie an der Uni bis zur Promotion (da wird JEDER zugelassen, der den Master schafft, Durchschnittsnote ist an jeder Uni 1,x), und man hat schon fast ausgesorgt. Bedenke dass in den allermeisten Fällen es ganz anders kommt als man es sich als Jugendlicher erträumt hat. Kluge Leute haben einen Notfallplan.
Lisickita
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2017
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2017 - 11:52:17    Titel:

Ich finde auch das Chemie hilfreicher wäre als Englisch. Meine Antwort kam wahrscheinlich aber schon viel zu spät Very Happy
boyaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2013
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2017 - 19:30:09    Titel:

Kann mich immer noch nicht entscheide .
Habe schon mal Bio und Eng LK gewählt, Eng werde ch definitiv nur als GK belegen.
Jetzt Erdkunde oder Chemie.
Das Rechnen in der Chemie geht mir ein bisschen auf den Sack.
Warum würdest du nicht noch einmal Chemie studieren?
OptimusTime
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.10.2016
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2017 - 09:30:50    Titel:

Ich würde mich für Englisch als LK entscheiden!
Aber wenn du Chemie spannender findest, dann nimm eben Chemie.
S0S
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2010
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2017 - 22:29:22    Titel:

Ich würde Chemie hauptsächlich deshalb nicht mehr studieren, weil ich während des Studiums gemerkt habe, dass Laborarbeit nicht so meines ist. Außerdem habe ich nicht das Gefühl, dass wir im Studium sinnvoll auf die Berufswelt vorbereitet wurden (aber das ist wohl ein generelles Problem von Unis). Vieles an den Lehrmethoden sehe ich kritisch, da man extrem viel Stress hatte, aber letztlich wenig daraus mitgenommen hat.
Auch ist es bei weitem nicht so, dass man mit der Promotion (die der absolute Standard ist) "ausgesorgt" hat, wie Konstantin87 schrieb. Im Moment ist es gerade ziemlich schwierig, mit einer Chemie-Promotion einen Job zu finden, und nur die wenigsten landen bei BASF & Co, wo man wirklich viel verdient. Aber die Berufschancen sollten kein Grund sein, Chemie nicht zu studieren, denn Studium + Promotion dauern etwa 10 Jahre, da kann sich noch viel ändern. Aber sie sollten halt auch nicht der Grund sein, es zu tun.
boyaz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2013
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2017 - 21:29:49    Titel:

S0S hat folgendes geschrieben:
Ich würde Chemie hauptsächlich deshalb nicht mehr studieren, weil ich während des Studiums gemerkt habe, dass Laborarbeit nicht so meines ist. Außerdem habe ich nicht das Gefühl, dass wir im Studium sinnvoll auf die Berufswelt vorbereitet wurden (aber das ist wohl ein generelles Problem von Unis). Vieles an den Lehrmethoden sehe ich kritisch, da man extrem viel Stress hatte, aber letztlich wenig daraus mitgenommen hat.
Auch ist es bei weitem nicht so, dass man mit der Promotion (die der absolute Standard ist) "ausgesorgt" hat, wie Konstantin87 schrieb. Im Moment ist es gerade ziemlich schwierig, mit einer Chemie-Promotion einen Job zu finden, und nur die wenigsten landen bei BASF & Co, wo man wirklich viel verdient. Aber die Berufschancen sollten kein Grund sein, Chemie nicht zu studieren, denn Studium + Promotion dauern etwa 10 Jahre, da kann sich noch viel ändern. Aber sie sollten halt auch nicht der Grund sein, es zu tun.


Was kann man eigentlich mit Chemie anfagen so als Bachelor ?
S0S
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2010
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2017 - 22:56:18    Titel:

boyaz hat folgendes geschrieben:

Was kann man eigentlich mit Chemie anfagen so als Bachelor ?


Mit dem Bachelor eigentlich nichts, das ist ja genau das Problem. Ich kenne niemanden, der damit in den Beruf eingestiegen ist. Ein paar haben ein halbes oder ein Jahr gesucht und dann doch den Master angehängt. Gerüchteweise habe ich mal von einem gehört, der mit dem Bachelor einen Job gefunden hat. Das war eigentlich eine Laborantenstelle, aber sie wollten jemanden, den sie zum "Chef" der Laboranten aufbauen können, daher haben sie einen Akademiker genommen. Fakt ist nämlich, dass ein Laborant für alles, was ein Bachelor kann, besser ausgebildet ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Brauche Rat zur LK Wahl - Chemie empfehlenswert ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum