Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verbessern Lügen im Lebenslauf die Chancen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Verbessern Lügen im Lebenslauf die Chancen?
 
Autor Nachricht
vsu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2017 - 10:41:19    Titel: Verbessern Lügen im Lebenslauf die Chancen?

Beitrag wurde von der Redaktion Jooble (http://de.jooble.org/) erstellt.
Lügen im Lebenslauf sind verlockend einfach, aber sie fliegen auch sehr schnell auf. Es gibt einiges, was man unbedingt vermeiden sollte.



Google beispielsweise warnt auf seinen Job-Websiten mehr oder weniger ausdrücklich vor Lügen im Lebenslauf. Wer angibt, dass er eine bestimmte Programmiersprache beherscht, sollte auch Fragen zu dieser beantworten können. Ähnlich sehen es die meisten Personaler: Wer behauptet, er behersche Englisch fließend sollte keine Probleme haben, im Jobinterview auf diese Sprache zu wechseln und auch grundlegende Kenntnisse des Französischen sollten über zwei bis drei Sätze hinausgehen. Wer sich angeblich gerne mit Literatur beschäftigt, sollte vom Buch erzählen können, das er gerade liest und jemand, der angeblich gerne Theater spielt, kann doch sicherlich einen Dialog aus dem letzten Stück zum besten geben. Solche Lügen fliegen auf, weil sie zu leicht überprüft werden können.

Gibt man dagegen etwas so außergewöhnliches an, dass es kaum zu überprüfen ist – beispielsweise eine sehr seltene Sprache, ein besonderes Hobby oder spezielle Ereignisse im Lebenslauf – muss man zumindest eine gute Erklärung parat haben: Wieso hat man sich dazu entschieden, ausgerechnet Altägyptisch zu lernen? Woher bekommt man die Materialien für die eigene Glasbläserei? Und in der Zeit damals als freiwilliger Helfer in Südaustralien: Woher kannte man die Sprache?

Positive Formulierungen sind keine Lügen

Etwas anderes als Lügen im Lebenslauf sind allerdings selbstbewusste Formulierungen: Wer schon während der Schulzeit in einer Kindergruppe der örtlichen Gemeinde ausgeholfen hat, kann diese Aktivität durchaus als ehrenamtliches Engagement bezeichnen. Und auch andere Dinge, die eher als persönliche Freizeitbeschäftigungen scheinen, haben einen Platz im Lebenslauf verdient: Die Betreuung der Schulbibliothek in Freistunden zeigt schon früh vorhandenes Verantwortungsbewusstsein und ein neben dem Studium belegter Sprachkurs weist nicht nur auf Interesse für anderen Sprachen und Kulturen hin, sondern auch auf überdurchschnittliche Belastbarkeit. Ein Jahr im Ausland, auch schon während der Schulzeit, dient nicht nur dem Vergnügen, sondern macht sehr viel selbstständiger. Deswegen sollten solche Aktivitäten erwähnt und herausgestellt werden. In einem ausführlicheren Lebenslauf kann man die Gelegenheit nutzen, selbst auf die erworbenen Fähigkeiten hinzuweisen.
Horrormann
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.07.2017
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2017 - 17:07:10    Titel:

Nein lügen sollte man auf keinen Fall, denn Lügen kommen definitiv an das Licht (Es sei denn man macht die Lights Out Wink)

Ich finde es ist wichtig dass man zudem steht, was man auch schreibt und dann bei eventuellen Nachfragen auch plausibel nachweisen bzw. erörtern kann warum es so gelaufen ist.

Ich persönlich habe definitiv die Erfahrung gemacht dass eine ehrliche und faire Unterhaltung fast jeden Mangel in einer Bewerbung wegmachen kann und gleichzeitig von den wahren Stärken überzeugen kann.

In diesem Sinne: immer schön ehrlich bleiben, dann klappt es auch!



[/tex]
klary38
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2017 - 11:39:38    Titel:

ich kenne leider genug, die mit ihren Lügen im Lebenslauf nie aufgeflogen sind und auch dadurch sicher bessere Jobchancen hatten. man muss es anscheinendn nur selbstbewusst genug verkaufen und nichts allzu unrealistisches sein natürlich. aber es geht!
Slevin Kelevra
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.12.2016
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2017 - 10:55:23    Titel:

Ja es ist leider so, dass Lügen oft denkbar einfach ist. Es gibt immer mal wieder Fälle in denen Leute jahrelang z.B. Medizin praktiziert haben ohne je studiert zu haben. Ein Zeugnis ist schnell gefälscht und niemand ruft bei einer Uni an um zu checken ob diese PErson dort tatsächlich studiert hat...
Aber ja. Für gewöhnlich zeigt sich bei den meisten Lügen schnell, dass nichts dahinter steckt. Ich würde auch auf jeden Fall davon abraten!
unknown user
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.07.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 - 12:34:06    Titel:

Man soll sich nicht kleiner machen, als man ist. Also nicht von guten Kenntnissen sprechen, wenn sie sehr gut sind.

Lügen haben wenig Sinn. Für die Jobvergabe sind eher Dinge von Belang, die mit dem Arbeitspatz zu tun haben und die sind leicht überprüfbar. Ob ein Informatiker fließend Altägyptish spricht ist shice egal und irrelevant für de Vergabe der Stelle.
Manuela43
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2015
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2017 - 22:27:14    Titel:

Hallo!
Ich habe bisher noch nie in einem Lebenslauf gelogen und würde das auch nicht befürworten. Damit beginnt man das Arbeitsverhältnis ja schon mit einer Lüge.
Zähle doch lieber deine Stärken und Schwächen auf, denn Schwächen hat jeder Mensch. Zu diesem Thema gibt es auch einen sehr interessanten Ratgeber auf https://www.lebenslauf.de/ratgeber/staerken-und-schwaechen/.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Verbessern Lügen im Lebenslauf die Chancen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum