Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Theoretische Phasenverschiebung, elektrischer Schwingkreis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Theoretische Phasenverschiebung, elektrischer Schwingkreis
 
Autor Nachricht
Claumiau
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2017
Beiträge: 1
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2017 - 17:09:23    Titel: Theoretische Phasenverschiebung, elektrischer Schwingkreis

Hallo ihr Lieben,

Ich sitze gerade an einem Protokoll in dem es um den elektrischen Schwingkreis geht.

Es geht um die folgende Aufgabe:
Nehmt die Resonanzkurve (Schwingkreisspannung UC gegen Erregerfrequenz f) von etwa 500 Hz bis 2100 Hz mit einer konstanten Erregerspannung von 20 mV auf.

Die Frequenzschritte sollen im Bereich um die Resonanzfrequenz 10 bzw. 5 bzw. 2 Hz betragen, ansonsten reichen 100, 50, 30 Hz.

Verfolgt dabei, wie die geringe Erregerspannung Uerr zu einer hohen Aufschaukelung der Schwingkreisspannung UC führen kann (Resonanzfall).

Beobachte auf dem Oszilloskop die Phasenverschiebung beider Spannungen. Stimmt sie mit der theoretisch zu erwartenden überein ?

Ich bin mir nicht sicher was es mit dem Begriff "theoretisch zu erwartenden" auf sich hat. Berechne ich die Phasenverschiebung mit der Formel ? Also ich beachte die Messwerte nicht und berechne wann es bzw. bei welcher Frequenz es zum Resonanzfall kommt und vergleiche mein Ergebnis mit den Messwerten und der Beobachtung auf dem Oszilloskop? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Vielen Dank für jede Antwort, ich bin mir einfach nicht sicher ob ich die Frage/Aufgabe richtig verstanden habe.

Liebe Grüße

Claumiau
helmi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2008
Beiträge: 188
Wohnort: in der Alpenrepublik

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2017 - 14:37:47    Titel:

Hallo!

Ich denke es ist so gemeint, dass die theoretische Resonanzfrequenz aus der Literatur gemeint ist.

Der Wert soll mit dem praktisch ermittelten (Peak vonStrom bzw. Spannung über Frequenz) verglichen werden.

Überdies soll die Phasenverschiebung bei Resonanz mit der theoretischen verglichen werden.

Eventuelle Abweichungen sollten diskutiert werden. Z.B. Dämpfung des Schwingkreises.
Bin bei der Materie auch kein Experte. Das ist es jedenfalls was ich tun würde gemäß der Aufgabenstellung.

Den gleichen Versuch habe ich noch hier gefunden:
https://ocw.mit.edu/courses/physics/8-02t-electricity-and-magnetism-spring-2005/labs/exp11.pdf

lg
Helmi
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Theoretische Phasenverschiebung, elektrischer Schwingkreis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum