Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Drehstromtrafo, kleinerer Strom im mittleren Schenkel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Drehstromtrafo, kleinerer Strom im mittleren Schenkel
 
Autor Nachricht
Niko123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2017 - 12:55:23    Titel: Drehstromtrafo, kleinerer Strom im mittleren Schenkel

Hallo zusammen,

wenn ich bei einem Drehstromtransformator (Dy5) den Leerlaufstrom in jedem Schenkel messe, dann zeigt sich, dass der Strom im mittleren Schenkel (also V-Schenkel) immer kleiner ist als in den anderen beiden.

Beispiel:

I0_U = 1,3A
I0_V = 0,9A
I0_W = 1,3A

Kann mir jemand vielleicht sagen, warum dies so ist?

Danke vorab und viele Grüße
Niko
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7344
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2017 - 08:07:57    Titel:

Niko123 hat folgendes geschrieben:
Meine Ideen:
- Aufteilung des Stromes aus dem V-Schenkel auf beide anderen?
Genau, Niko, denn der miitlere Schenkel hat einen kleineren magnetischen Weg.
Niko123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2017 - 08:24:05    Titel:

Hallo Isi,

danke Dir für die Antwort.

Also ist der Strom im mittleren Schenkel nicht kleiner, sondern die Ströme in den U- und W-Schenkeln größer?

Viele Grüße
Niko
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3472

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2017 - 10:37:34    Titel:

Niko123 hat folgendes geschrieben:
Also ist der Strom im mittleren Schenkel nicht kleiner, sondern die Ströme in den U- und W-Schenkeln größer?


Ist das ein Unterschied, ob das Eine größer als das Andere oder das Andere kleiner als das Eine ist?

Entscheidend ist, dass an den drei Spulen gleicher Windungszahl symmetrische, also betragsmäßig gleiche Spannungen liegen. Da der Mittelschenkel einen geringeren magnetischen Widerstand hat, stellt sich dort ein geringerer Strom ein, um denselben Fluss zu erzeugen, der laut Induktionsgesetz durch die Spannung vorgegeben ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Drehstromtrafo, kleinerer Strom im mittleren Schenkel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum