Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Große BGB Hausarbeit Göttingen- ein Witz?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB Hausarbeit Göttingen- ein Witz?
 
Autor Nachricht
brazzo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2005 - 07:35:41    Titel:

Ist schon klar, dass die gute Frau keinen Herausgabeanspruch hat, da A gutgläubig das Eigentum erworben hat. Aber ich muss diesen Anspruch doch prüfen und dann feststellen, dass die Frau keine Eigentümerin mehr ist.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2005 - 15:14:18    Titel:

Klar; würde ich in der gebotenen Kürze tun. Ansonsten wäre später die Inzidentprüfung angesagt, was aufbautechnisch wenig sinnvoll erscheint.
Götti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2005 - 09:03:48    Titel:

Hi ,

ich fange jetzt auch gerade mit der Hausarbeit an, hab aber überhaupt keine Ahnung.
Ich hab aus euren Antworten schon verstanden, dass ihr bei B gegen A Anspruch aus §985 BGB wegen §932 BGB verneint.
Aber welchen Anspruch nehmt ihr bei B gegen K. Dass B den Vertrag anfechten will, hab ich verstanden, aber prüft ihr das inzedent?
Wäre nett, wenn mir einer Antworten auf meine Fragen geben könnte.
MrBurnz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2005 - 14:05:39    Titel:

Rechtkomisch,bist du nicht mit den Buchstaben durcheinander gekommen??
Götti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2005 - 22:26:11    Titel:

Wieso?
B will doch die Uhr zurück und will den Vertrag anfechten, oder nicht. Und A ist doch gutgläubig, daher eigentümer. Oder bin ich völlig auf dem falschen Dampfer?
Sollte die Anfechtung durchgehen, dann hätte doch K den § 816 erfüllt.
MrBurnz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2005 - 15:01:19    Titel:

Mal vorne angefangen bei der Täuschungshandlung:


Die Täuschung muss doch kausal für das Rechtsgeschäft gewesen sein.

B hätte aber auch ohne das Zureden des K verkauft, da sie ja bereits von einem Irrtum ausging.

Wenn man nun von stillschweigender Unterhaltung eines Irrtums ausgeht, muss aber auch die Rechtspflicht zur Aufklärung abgeleitet werden.

Wie habt ihr das gelöst?
dennis25
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2005 - 23:51:20    Titel:

MrBurnz hat folgendes geschrieben:
Mal vorne angefangen bei der Täuschungshandlung:


Die Täuschung muss doch kausal für das Rechtsgeschäft gewesen sein.

B hätte aber auch ohne das Zureden des K verkauft, da sie ja bereits von einem Irrtum ausging.

Wenn man nun von stillschweigender Unterhaltung eines Irrtums ausgeht, muss aber auch die Rechtspflicht zur Aufklärung abgeleitet werden.

Wie habt ihr das gelöst?


na ja er hat sie ja in der annahme bekräftigt und auch gesagt sie sei nicht viel wert. das sollte ausreichen um zumindest eine mitverantwortliche handlung anzunehmen.
Götti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2005 - 13:18:13    Titel:

Ich sehe das genau so. K unterhält doch den Irrtum der B bzw. verstärkt ihre Ansicht. Laut Sachverhalt könnte es nämlich auch ein indirekte Frage an K gewesen sein, der mit seiner Antwort den Irrtum zumindest aufrechterhält, wenn nicht sogar verstärkt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große BGB Hausarbeit Göttingen- ein Witz?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum