Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kann ein Bußgeld "ablaufen"?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Kann ein Bußgeld "ablaufen"?
 
Autor Nachricht
ole92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.10.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2017 - 10:02:28    Titel: Kann ein Bußgeld "ablaufen"?

Hallo liebe Community!

Ich habe gestern ein Brief bekommen, und zwar war das ein Bußgelldbescheid... mir wird vorgeworfen, dass ich am 18.08.2017 auf einer Autobahn zu schnell gefahren bin und mit 16 km/h geblitzt wurde.. Mein Problem ist, ich kann mich an so einen Vorfall gar nicht mehr erinnern! Meines Erachtens war ich an diesem Tag nicht auf einer Autobahn oder sonst wo.

Da das jetzt auch schon eine Weile her ist, kann auch es garnicht mehr gültig sein oder?
Also meine konkrete Frage ist jetzt: Kann so ein Bußgeldbescheid irgendwie "ablaufen"?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.
Sabse B.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.10.2017
Beiträge: 14
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2017 - 10:14:57    Titel:

So eine Ordnungswidrigkeit kann in der Tat verjähren. Die Frist für eine Verfolgungsverjährung beginnt mit dem Tag, an dem du geblitzt wurdest und der "Verstoß begangen wurde". Spätestens nach 3 Monaten muss der Bussgeldbescheid ausgestellt werden, damit er durchsetzbar ist. (Quelle: https://www.bussgeldtabelle.org/bussgeldbescheid-verjaehrung/) Die Verjährung würde erst mit dem 18.11.2017 beginnen, deshalb ist der Bescheid bei dir leider noch gültig.
ole92
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.10.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2017 - 11:25:05    Titel:

ok, alles klar vielen dank!
SteviaLynx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2017
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2017 - 10:43:40    Titel:

Aber du kannst ihn trotzdem anfechten. Kontrolliere zum beispiel mall den Kamerawinkel. Da machen die oft fehler und dann misst das Gerät falsch. Die stoßstange muss glaube ich parallel zum bildrand sein oder so. Google das auf jeden fall mal
petya
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2017 - 14:18:08    Titel:

Das stimmt. Die Fehlerquote bei Busgeldbescheiden soll sehr hoch sein aufgrund von solchen Dingen wie Kamerawinkel oder Verwechslungen. Aber der Einspruch dagegen ist immer noch eine Sache die die wenigsten tun. Die Akteneinsicht und das anfechten macht nach wie vor der Anwalt und nicht jeder hat eine Verkehrsrechtsschutzversicherung. Bei einem Bussgeld von zum Beispiel 35 Euro lohnt sich für den einzelnen der Aufwand halt nicht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Kann ein Bußgeld "ablaufen"?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum