Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anfänger Hausarbeit 2018 - Unterstützung möglich?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anfänger Hausarbeit 2018 - Unterstützung möglich?
 
Autor Nachricht
Jonas98
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2018 - 16:02:56    Titel:

Zitat:
AnneHo
BeitragVerfasst am: 16 Feb 2018 - 08:53:49 Titel:
Hab mich jetzt in diesem Bereich etwas umgehört, auch bei unserer Fachschaft. Dort erzählte mir jemand, dass er schon Erfahrungen mit dieser Agentur gemacht hatte und an dieser Agentur nichts auszusetzen hat. Mal schauen, vielleicht mach ichs Cool


Von einer Kommilitonin weiß ich, dass sie auch ihre Hausarbeit im Strafrecht von iudatio bekommen hat und es mit dieser Agentur zu keinen Problemen kam.
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2018 - 17:14:26    Titel:

Jonas98 hat folgendes geschrieben:

Von einer Kommilitonin weiß ich, dass sie auch ihre Hausarbeit im Strafrecht von iudatio bekommen hat und es mit dieser Agentur zu keinen Problemen kam.


Vertraut doch einfach mal den alten Hasen oder schaut mal in den wirklich einschlägigen Jura-Foren nach. Kann sein, dass einzelne Studierende sich freuen, wenn sie viel Geld für ein schwaches "ausreichend" (oder weniger) auf den Tisch legen, aber dann nehmt wenigstens eine zumindest durchschnittliche Agentur und nicht diesen Laden.

Die Agentur ist iudatio ist absolut nicht zu empfehlen, das ist eine Verschwendung von Zeit und Geld. Übrigens auch ganz gleich auf welchem Gebiet.
Falls jemand über eine Google-Suche hierher finden sollte: Unter den darüber informierten Volljuristen ist es herrschende Meinung, dass die Agentur iudatio zu den deutlich schwächsten gehört. Finger weg!
Porfavor
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 1477
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2018 - 01:46:56    Titel:

Als Jurist über so etwas gut informiert zu sein, spricht doch ohnehin schon dafür, dass man es möglicherweise nicht selbst gut genug hinbekommt? Spräche das dann nicht auch dafür, dass man es nicht gut einschätzen kann?
AnneHo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.02.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2018 - 12:18:06    Titel:

Als Studentin bin ich durch die Forenbeiträge echt ständig hin und hergerissen. Ich habe aber den Eindruck, dass manche hier einfach pauschal bei jeder Gelegenheit sämtliche Anbieter mies machen wollen...
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2018 - 14:34:22    Titel:

AnneHo hat folgendes geschrieben:
Als Studentin bin ich durch die Forenbeiträge echt ständig hin und hergerissen. Ich habe aber den Eindruck, dass manche hier einfach pauschal bei jeder Gelegenheit sämtliche Anbieter mies machen wollen...


Doch nicht alle Anbieter! Wie schon gesagt, wer intellektuell und moralisch von seinem Studium überfordert ist, muss wohl deren Hilfe in Anspruch nehmen. Aber hier geht es doch konkret um die Agentur iudatio. Ein Professor für Strafrecht hat mir zu der Agentur tatsächlich mal eine Anekdote erzählt, da sich durchgefallene Studenten bei ihm über diese Agentur beschwerten und sich nach Rechtsmitteln erkundigten (Ironie der Geschichte...).
Der auf der Homepage pflichtschuldig angegebene Verantwortliche, ein gewisser Sascha Bärwolf, hat er zu recherchieren versucht. Er hat auch tatsächlich einen (und bundesweit nur einen) Sascha Bärwolf in der von der Homepage angegebenen Region gefunden, der betriebe aber im Hauptberuf einen Friseursalon. Schmunzelnd meinte er, das würde tatsächlich einen gewissen Sinn ergeben.
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2018 - 14:38:41    Titel:

Porfavor hat folgendes geschrieben:
Als Jurist über so etwas gut informiert zu sein, spricht doch ohnehin schon dafür, dass man es möglicherweise nicht selbst gut genug hinbekommt? Spräche das dann nicht auch dafür, dass man es nicht gut einschätzen kann?


Da stimme ich dir selbstverständlich zu. Aber es wäre ja grausam, die armen, verunsicherten Studierenden die sich hier melden einfach so ins Messer einer der schlechtesten Agenturen (iudatio) laufen zu lassen.
Wir müssen einfach ein Herz für diese verzweifelten Seelen haben.
Judexinpersona
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.02.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2018 - 16:13:35    Titel:

Zitat:
Doch nicht alle Anbieter! Wie schon gesagt, wer intellektuell und moralisch von seinem Studium überfordert ist, muss wohl deren Hilfe in Anspruch nehmen. Aber hier geht es doch konkret um die Agentur iudatio. Ein Professor für Strafrecht hat mir zu der Agentur tatsächlich mal eine Anekdote erzählt, da sich durchgefallene Studenten bei ihm über diese Agentur beschwerten und sich nach Rechtsmitteln erkundigten (Ironie der Geschichte...).
Der auf der Homepage pflichtschuldig angegebene Verantwortliche, ein gewisser Sascha Bärwolf, hat er zu recherchieren versucht. Er hat auch tatsächlich einen (und bundesweit nur einen) Sascha Bärwolf in der von der Homepage angegebenen Region gefunden, der betriebe aber im Hauptberuf einen Friseursalon. Schmunzelnd meinte er, das würde tatsächlich einen gewissen Sinn ergeben.


Studenten, die sich beim Prof über den Ghostwriter beschweren?
Ein Friseursalon als Ghostwritingagentur?

Das wirkt etwas an den Haaren herbeigezogen ... ;D
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2018 - 18:22:30    Titel:

Judexinpersona hat folgendes geschrieben:

Das wirkt etwas an den Haaren herbeigezogen ... ;D


Du meinst noch unglaubwürdiger als gleich vier (!) Accounts die sich am gleichen Tag (!) hier anmelden um einzig und allein (!) die Agentur iudatio mit einer leicht durchschaubaren Dramaturgie zu promoten? Ach, finde ich gar nicht.

Wer also auch immer über eine Google-Suche hierauf stößt: Als Moderator habe ich verschiedene Indizien dafür, dass hier für die Agentur iudatio rechtlich und moralisch bedenkliche Schleichwerbung gemacht werden soll. Allein aufgrund dieses Umstandes muss, unabhängig von der fragwürdigen Qualität, in meinen Augen dringend von der Agentur iudatio abgeraten werden.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, betrachte bitte einfach das Anmeldedatum und die sonstigen Beiträge, sofern vorhanden, der hier für die Agentur Parteiergreifenden - und googele natürlich Sascha Bärwolf.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anfänger Hausarbeit 2018 - Unterstützung möglich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum