Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

frage in baurecht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> frage in baurecht
 
Autor Nachricht
Chiara367
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 09:59:23    Titel:

@nini: genau das weiß ich leider auch nicht. sonst gerne! LG
dachilla
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 13:49:17    Titel:

Schlechten Morgen, ihr fleissigen Bienen des Baurechts... Scheiss Internet anner uni ging nicht sonst hätt ich früher geantwortet.

@ ferienjurist

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das so ist. Habe mich mit einigen Leuten hier an der Uni unterhalten und viele problematisieren das gar nicht. M.E. sind im ersten Teil die Standartprobs in der Zulässigkeit (ordnunggem. Vorverfahren, Bauvorbeschei = VA?) sowie in der Begründetheit § 35 III Nr. 5 vs. FNP. Die Gem.vertreteung fasst intern den Beschluss, den Bau der Hütte abzulehnen, nach aussen hin handelt die Gemeinde (= Gemeindevorstand). Hier nochmal was ich al Pn an

@ chiara

weil man es eben erst prüfen muss, um dann auf § 35 IV -VI zu kommen. Dort wird dann festgestellt, dass die geprüften Belange der Hütte nicht im Wege stehen können. Danach kommen sonst. öff Belange, womit ich zu

@ nini

komme. Ich habe kein Aufbauschema gefunden, und es mir dann halt selbst entwickelt. Ob das richtig ist, was ich da fabriziere ist mehr als fraglich, aber besser als nix. Also, wenn hier jemand n Aufbauschema hat, nur her damit. Wenn ich weitere Erkenntnisse habe, bzw. die Gliederung steht stelle ich sie ein.

Noch mal zur Splittersiedlung im Teil zwo. Hab ihr es abgelehnt oder bejaht, und wenn ja warum, wenn nein warum nicht... Hat jemand ne plausible Begründung in nem Kommentar oda Aufsatz gefunden?

Haut rein

D.C.
nini2005
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.10.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 15:16:08    Titel:

also bei diser hausarbeit ist sowieso alles sehr schwammig....ich werde nur §13 HNatSchG prüfen


Gruß
tinkerbelll
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 16:06:56    Titel:

ja, ich verstehe auch gar nicht, wieso den § 5 HNatSchG prüfen Question ich glaube, ich prüfe auch den § 13. find ich logischer. ein schema habe allerdings auch ich nicht....
dachilla
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 17:09:52    Titel:

???

Was gibts denn bei § 13 zu prüfen? Den habe ich schon in die Argumentation bei § 35 III Nr. 5 mit eingebracht. Die Sache mit dem landschaftsschutzgebiet ist doch damit längst vorüber!!!

§ 5 II sagt doch schon, dass Eingriffe in Natur und Landschaft bereits vorliegen, durch das Herstellen (Wiederaufbau ist auch herstellen) von Baulichen Anlagen. Gem. § 6 bedarf dies der Genehmigung der Naturschutzbehörde. Diese liegt aba nicht vor, also is die bude unzulässig.

D.C.
tinkerbelll
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 18:27:31    Titel:

ja, den § 13 hatte ich auch schon bei § 35 III Nr. 5 erwähnt aber ich wußte jetzt nicht, wie ich §§ 5, 6 HNatSchG prüfen soll.Du hast mich eines besseren belehrt, danke
nini2005
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.10.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 18:37:28    Titel:

Hi,

du gehst ja einfach davon aus das eine genehmigung gem § 6 nicht vorliegt....ist das nicht ein bischen interpretation?
Außerdem wird doch darauf verwiesen das die landschaftsschutzverordnung entgegensteht und nicht das eine genehmigung fehlt.
mario_ffm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2005
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 18:56:03    Titel:

Hallo liebe Mitleidenden!

Kann mir jemand vielleicht mal sagen, wie ihr § 35 III Nr.5 BauGB im ersten Teil geprüft habt? Wie habt ihr denn da argumentiert wegen dem Tannenwald? Oder habt ihr dort andere öffentliche Vorschriften entgegengesetzt?

Im zweiten Teil: Die Landschaftsschutzverordnung wird gesondert geprüft oder nicht? Alle anderen Belange des § 35 III vorher oder?`Geht ihr jetzt auf das BNatSchG ein ??

Hab leider bissi wenig Literatur, kann mir jemand noch ein paar Literaturhinweise geben? Danke.
dachilla
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 19:10:21    Titel:

@ nini

es wird auf alle möglichen Sachen verwiesen. Fakt ist, dass die Naturschutzbehörde das Ding nicht genehmigen will. Weiter unten steht aber auch, dass "die natürliche Eigenart und Schönheit der Landschaft" lt. Begründung der Behörde "erheblich gestört" werde. Das ist für mich ein eindeutiger Fingerzeig, dass die Naturschutzbehörde sich auch auf § 5, 6 HeNatG bezieht. Und dann passt meine Argumentation von oben wieder. Die Landschaftsschutzverordnung ist doch über den 35 IV hinfällig.

Wie habt ihr das mit dem verfassungsrechtlichen Anspruch geprüft. Habt ihr da den normalen GG aufbau genommen? Wo fliegt man da raus? Schon beim Schutzbereich?

@mario

Hast du nicht auch Zivilrecht II HA geschrieben?

D.C.
Chiara367
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 21:41:28    Titel:

Hi!
bin nun auch zurück von einem wenig ergiebigen, dafür aber umso verwirrenderen tag im Seminar....

Zitat Dachilla:
"§ 5 II sagt doch schon, dass Eingriffe in Natur und Landschaft bereits vorliegen, durch das Herstellen (Wiederaufbau ist auch herstellen) von Baulichen Anlagen. Gem. § 6 bedarf dies der Genehmigung der Naturschutzbehörde. Diese liegt aba nicht vor, also is die bude unzulässig."

Redest Du hier von Aufgabe 1 oder 2? Also die Überschrift paßt ja genauestens auf Aufgabe 1 - hatte ich völlig übersehen - und dort mit BNatSchG §2 gearbeitet.
Confused
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> frage in baurecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
Seite 13 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum