Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

frage in baurecht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> frage in baurecht
 
Autor Nachricht
Ferienjurist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 19:58:03    Titel:

kann mir jemand helfen, wie ich denn § 13 HessNatSchG und § 16 HessNatSchG (1997) unter einen Hut bei § 35 III Nr.5 bringe???


Ist § 16 von damals eigentlich immer noch § 16 heute??
goga78
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 7
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 20:49:48    Titel:

Leute, ich brauche dringend Hilfe bei der Lösung der Aufgabe 3 in der Baurecht Hausarbeit. Der Rest ist bei mir so gut wie fertig.
Falls sich einer erbarmen sollte, bitte schreibt mir an goga78@yahoo.com oder schickt mir Eure Variante Smile Danke!
nicedood
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 14:32:41    Titel:

@ dachilla

3. Genehmigungsfähigkeit

Richtet sich nach § 6a. Hier steht § 35 III Nr. 5 entgegen

===================================

was ich nicht verstehe, welcher belang des § 35 III Nr. 5 da entgegen stehen soll? wenn du einen belang gemäß § 35 III Nr. 5 des Naturschutzes und der Landschaftspflege annehmen solltest (aufgrund der hanglage und guter sichtbarkeit z.b was meiner meinung nach egal ist weil das haus schon seit einem jahrhundert dort steht und sich daher in die landschaft integriert hat)
dann wird dies auch nicht durch den § 35 IV "behoben", denn dieser schliesst nur eine "Beeinträchtigung der natürlichen Eigenart der Landschaft" aus. dies sind bodenrechtliche und keine ästhetischen beeinträchtigungen. belange der landschaftspflege sind gerade nicht durch § 35 IV erfasst.

gruss nicedood
Chiara367
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 15:04:01    Titel:

@nicdood, dachilla:

stimmt, und man kommt ja überhaupt nur zur Prüfung der sonstigen öffentlich-rechtlichen Belange, wenn man vorher noch keine Beeinträchtigung annimmt. Sonst wäre die Prüfung ja zu Ende.
Dann kann man natürlich nicht bei einen Eingriff nach § 35 anführen....

Und was jetzt? ????? Confused Rolling Eyes
Chiara367
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 15:05:13    Titel:

...bei § 6a HENatG....

meinte ich.
ammela
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 15:27:00    Titel:

leute ich werd immer verwirrter wg aufgabe 2...
Ferienjurist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 16:46:40    Titel:

ja verstehe das auc nicht so ganz...
bei der prüfung des § 35 III Nr.5 BauGB komme ich dazu, dass die Belange der Landschaftsschutzverordnung nicht in betracht kommen und folglich keine beeinträchtigung der schönheit der landschaft besteht, da das haus ja nun schon seit dem 19 jh steht und demnach lediglich nach § 35 IIInr.5 die natürliche eigenart der landschaft entgegensteht...

folge, § 35 IV BauGB räumt ein, dass nach Abs 3 doch gebaut werden darf...
demnach bauplanungsrechtlich zulässig...

dann prüfung des HessNatG, aber hier kann man dann nicht mehr auf § 35 III nr.5 verweisen, da Lsndchsftschutzverordnung abgelehnt ist und den rest § 35 IV beseitigt...

was nun?? reicht es denn aus, einfach zu schreiben, dass die naturschutzbehörde keine erlaubnis erteilt hat und deshalb keine zulässigkeit gegeben ist??
wie bejaht man nun das hessnatG???
Chiara367
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 16:57:27    Titel:

Leute vergesst meinen Beitrag von 15:05 - da war ich geistig umnachtet. natürlich steht § 35 entegegén , es sind ja andere öffentliche Belange beeinträchtigt..... sorry
Ferienjurist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 17:02:03    Titel:

Chiara367 hat folgendes geschrieben:
Leute vergesst meinen Beitrag von 15:05 - da war ich geistig umnachtet. natürlich steht § 35 entegegén , es sind ja andere öffentliche Belange beeinträchtigt..... sorry


aber welche denn??? § 35 III nr 5 und 7 sind doch entweder entkräftet oder liegen nach objektiven kriterien nicht vor??

welche hast du denn angenommen, chiara??
ammela
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 17:12:41    Titel:

was ist mit 35 IV ?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> frage in baurecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
Seite 16 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum