Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Biegemomentverlauf skizzieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Biegemomentverlauf skizzieren
 
Autor Nachricht
Kalmo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2018 - 21:13:41    Titel: Biegemomentverlauf skizzieren

Der Momentenverlauf zu diesem Rahmen soll skizziert werden. Leider komme ich mit der Aufgabe nicht ganz zurecht. Wie soll die Linie verlaufen?

Ich Danke um jede Hilfe!

[img][/img]
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2018 - 18:26:55    Titel:

Musst Dir einfach überlegen, wie Du Kräfte wirken lassen musst, um Mb zu erreichen:
Der senkrechte Teil muss mit F = Mb / b nach oben drücken,
dann hast Mb links vollständig ausgeglichen.
M steigt also von links bis zum Punkt A linear an, bis es bei A den Wert Mb erreicht hat.
Für den senkrechten Teil bleibt nur die Kraft F, kein Moment.

Siehst Du das auch so, Kalmo?
Kalmo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2018 - 21:44:23    Titel:

Hallo Isi,
danke für die Antwort!
Warum muss der senkrechte Teil (ist es nicht der waagrechte Teil, den du meinst?) mit F = Mb/b nach oben drücken?
Warum bleibt für den senkrechten Teil nur die Kraft F und kein Moment?

Gruß, Kalmo
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2018 - 19:01:50    Titel:

Kalmo hat folgendes geschrieben:
Warum bleibt für den senkrechten Teil nur die Kraft F und kein Moment?
Na ja, Kalmo, Wenn man den senkrechten Teil eine Kraft F nach oben zubilligt, die gerade F = Mb / b ist, dann ist das Moment, das rechts Mb ist, zu Null abgebaut, bleibt nichts für den senkrechten Teil übrig.
isi hat folgendes geschrieben:
...dann hast Mb links vollständig ausgeglichen.
M steigt also von links bis zum Punkt A linear an, bis es bei A den Wert Mb erreicht hat.
Für den senkrechten Teil bleibt nur die Kraft F, kein Moment.
Aber für mich ist das eigentlich nicht berechnet, es ist nur meine Vorstellung von der Wirkung der Kräfte und Momente. Also keine Garantie, ich lasse mich mit guten Argumenten gerne umstimmen.
Der richtige Fachmann für solche Fragen wäre der Systemdynamiker.
https://twitter.com/systemdynamiker?lang=de
https://www.youtube.com/watch?v=iqsdlbfjhyE
Kalmo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2018 - 11:59:54    Titel:

Hallo Isi,

also kann ich es mir dann ungefähr so vorstellen?

isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2018 - 19:53:10    Titel:

Kalmo hat folgendes geschrieben:
...also kann ich es mir dann ungefähr so vorstellen?
Ja, sehr gut.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Biegemomentverlauf skizzieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum