Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit schreiben lassen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit schreiben lassen?
 
Autor Nachricht
Pixie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2005 - 11:28:37    Titel:

500 € ist schon etwas übertrieben... Ich kenne jmd, der hat das auch mal gemacht und hat für eine Sachenrechtshausarbeit 300€ bezahlt.

Ich hab auch mal gegoogelt wg Ghostwriting und war ganz erstaunt, dass solcher Ghostwriter richtig professionelle Hompages haben.
Ich war etwas verwirrt, weil einerseits ist verboten seine Hausarbeiten von jmd anderem schreiben zu lassen, aber andererseits dürfen Menschen damit ihr Geld verdienen.
Das ist doch ein Widerspruch?!

Wenn ich Geld hätte, würde ich auf jeden Fall auch solche Dienste in Anspruch nehmen.
Ginie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2005 - 11:43:38    Titel:

Ich finde beim schreiben einer HA bleibt so einiges hängen und zwar besser als wenn man es aus Büchern ließt. Die Arbeit hat man sich dann gespart und du kannst das Geld für was anderes ausgeben.
apiaapia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2005 - 12:31:52    Titel:

das stimmt.
aber die hausarbeit ist ja nur ein kleiner ausschnitt des lernstoffes, so dass es auf die eine im endeffekt kaum ankommt.
Schreibgeil
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2004
Beiträge: 230
Wohnort: Frankfurt(Oder)

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2005 - 16:22:25    Titel: Betrug?

Letztlich muss es jeder selber wissen...

Für die Juristen unter euch muss ich allerdings anführen, dass eine Strafbarkeit wegen Betrug iSd § 263 StGB nicht in Betracht kommt, zumindest nicht ohne dass der Richter sich bei dem untauglichen Versuch eine Vermögensverfügung zu begründen mit der Zunge an seinem Richterstuhl festknotet...aber das hats alles schon gegeben Wink

ansonsten kann man über Urkundenfälschung nachdenken, die der Abgebende ganz sicher begeht und die für den Ghostwriter in Form der Beihilfe in Betracht kommt...

ABER:

wer lässt sich schon dabei erwischen Laughing

Was tatsächlich dagegen spricht, ist die Tatsache, das der richtige Umgang mit der Fachliteratur, durch das Schreiben von Hausarbeiten, enorm verbessert wird. Wenn man aber so schon alles drauf hat, kann man es auch durch andere schreiben lassen, obwohl ich persönlich mich auch lieber auf mich selbst verlasse Rolling Eyes
apiaapia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2005 - 16:32:25    Titel: apiaapia

dem kann ich auch so zustimmen.
aber wie gesagt:
wenn du sonst fleißig bist und lernst wird dir diese eine aktion nicht dass studium verderben.
romas
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Aug 2005 - 22:19:53    Titel:

Danke für ihr Verständnis...
Spacy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2005
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2005 - 12:50:13    Titel:

Ist nicht Betrug, sondern Urkundenfälschung, weil es nicht mehr "eigenhändig" geschrieben ist. Kann auch nicht durch Unterschrift "angeeignet" werden.

Dies zur Info.
brazzo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2005 - 13:35:47    Titel:

Also ich hatte in meiner Strafrechtübung einen ähnlichen Fall. Da ist jemand mit dem Klausurtext auf die Toilette und hat sich die Klausur von wem anders schreiben lassen. Er hat sie dann unterschrieben und abgegeben. Nach der h.M. ist das aber keine Urkundenfälschung. Durch die Unterschrift hat sich der Typ den Entwurf der Klausur zur eigenen Gedankenerklärung gemacht. Daher ist es keine unechte Urkunde iSd § 267 I 1 (Geistigkeitstheorie). Wir hatten dazu auch ne Entscheidung. BayObLG, JZ 1981, 201. Danach ist auch 274 I Nr. 1 nicht einschlägig, da die Klausur ohne die Unterschrift nur ein bloßer Entwurf ist.
romas
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2005 - 13:45:03    Titel:

Würde jemand von euch geben der für mich die Zivilhausarbeit schreiben könnte???
Wenn ja, bitte meldet euch
bwlfan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 371
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2005 - 14:01:35    Titel:

Ich habe auch mal ganz ohne Hintergedanken Rolling Eyes bei google nach Ghostwritern geschaut. Soweit ich das verstanden habe, läuft es folgendermaßen ab: Der Ghostwirter schreibt Dir die Hausarbeit, Du darfst sein Exemplar nicht als Dein eigenes ausgeben. ABER: Du hast die ensprechende Literaturangaben, die Gliederung... den Text ein bisschen umformulieren und noch ergänzen... d.h. die Ghostwriter-Hausarbeit einfach als Vorlage nehmen. Und das ist schließlich nicht verboten, oder? Dürfte aber so einiges kosten...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit schreiben lassen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 2 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum