Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Achse der Williggen oder Vorsicht Polit-Posse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Achse der Williggen oder Vorsicht Polit-Posse
 
Autor Nachricht
GLÜ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2018 - 10:13:34    Titel: Die Achse der Williggen oder Vorsicht Polit-Posse

Die Achse der WILLIGEN oder Vorsicht Polit-Posse

Die Raben fliegen wieder um den Kyffhäuser .

Was heißt fliegen ?! Sie scheinen bekifft zu sein , wie es die neueste Polit-Mode vorzuschreiben scheint .
Am ärgsten bekifft scheinen die Politiker zu sein .
Allen voran Horsti unser Gammelfleisch-Heimatminister (oder übertrifft Ihn Trump?) . Kann er doch endlich seinem seit Jahrzehnten gehüteten Gammelfleisch eine würdige Heimat bieten
(oder will er es gar als rein Bajuwarisches-Weltkulturerbe einführen) . Was lange liegt bleibt immer noch (längst vergessenes) Gammelfleisch .
Da hilft auch keine Achse der Billigen , oder sind es die Kurz(süichtigen)- Willigen separaten Stacheldraht-Gekrönten-Einmaurer-Logisten .

Auch wenn sich jeder Einzelne separat einmauert , wird er die Flüchtlingsflut nicht aufhalten.

Aber sind in der EU Kompromisse zur Lösung des Flüchtlingsproblems überhaupt möglich ?!!

Wenn man sich die (Fehl)Konstruktion der EU mit Ihrer Einstimmigkeit anschaut , so dürften Beschlüsse gleich welcher Art und auf welchem Gebiet auch immer nur schwer durch zu bringen sein . Ich kenne keinen Verein der mit Einstimmigkeit funktioniert , geschweige eine Staaten-Union mit so vielen Mitgliedern .

Statt aus Großmannssucht auf Biegen und Brechen von Anfang an möglichst alle Staaten aufzunehmen , hätte man zunächst eine Kern-Union mit klaren Regeln (Gesetzen) und dem notwendigen Instrumentarium , um diese auch durchsetzen zu können , schaffen müssen . Funktionieren kann so ein Gebilde nicht mit Einstimmigkeit , 2/3 Mehrheit ist die gängige Lösung . Bei so einem jungen Gebilde wäre wahrscheinlich zur Eingewöhnung eine 3/4 Mehrheit erforderlich . Erst wenn sich diese Union als Beschluß- und Durchsetzungsfähig erwiesen hätte , war es ratsam sie nach und nach in diesem Sinn zu erweitern .

Bei all diesen Schwierigkeiten macht es trotzdem keinen Sinn , daß jeder seinen eigenen Stacheldrahtverhau installiert . Man muß sich halt mit dem kleinsten GEMEISAMEN-Nenner zufrieden geben .

Merkels Quotenplan hat bei den Wischegrad – Staaten keine Chance , wahrscheinlich auch nicht mit einem befristeten Asyl auf Zeit .

Wenn wir in der EU schon nicht in der Lage sind , die Kriegs-Flüchtlinge auf einige Jahre befristet in der EU unter zu bringen , so sollten wir wenigstens in den stark betroffenen Einreiseländern wie Italien und Griechenland auf EU-Kosten solide menschenwürdige Auffang- und Registrierungslager einrichten und Sie nicht im Winter unter Plastik-Folien hausen lassen .
Man sollte sich nicht scheinheilig hinter dem Dublin-Abkommen verschanzen !!! Dies mag funktioniert haben , als nur 400 und nicht 400 000 Flüchtlinge ankamen .

Für die humanitäre Betreuung sollte die EU internationalen Hilfsorganisationen die Gelder zur Verfügung stellen .
Die Registrierung und vor allem EU-Weite-KOORDINIERUNG (per Daumenabdruck) sollte ein Gremium von Beamten der EU-Länder übernehmen .
Jeder Flüchtling ohne Papiere (meist weg geschmissen) wird abgewiesen oder bleibt bis zur Abklärung in separaten Lagern . Jeder der in der EU dank Zentraler-Sortierung mittels Fingerabdruck mit mehrfacher Identität aufgegriffen wird , wird in diese Lager zurückgeschickt . Da die Lager in EU-Regie stehen kann die Rücksendung von keinem Land mehr verhindert werden . Auch können die Flüchtlinge nicht mehr ohne Registrierung per Bus zur nächsten Grenze durchgewunken werden , wie das demnächst von der neuen Ital.Regierung geschehen wird .

Diese Maßnahme konsequent durchgeführt ist wirksamer als jeder separate Stacheldraht-Zaun .
Außerdem schränkt sie den EU-Mitgliedern nicht die Reisefreiheit innerhalb des Schengen-Raums ein , was durch die Maßnahmen der Kurz-Willigen unweigerlich geschieht !!

Wenn wir uns weiterhin scheinheilig hinter dem Dublin-Abkommen verschanzen (der Achse der Willigen fällt ja seit Jahren nichts anderes ein) dürfen wir uns nicht wundern , dass Sie dies als Ausweg aus Ihrer überlasteten Lage benutzen und dass in der EU die Rechtspopulisten immer stärker werden .


Diese oder ähnliche Maßnahmen hätten den Kurz-Willigen evtl. eine befristete Aufnahme abgetrotzt , wie gesagt evtl. . Jedenfalls hätte sie nach Ablauf der Frist eine geordnete Rückführung sicher gestellt .

Sogenannte Separate-Lösungen lösen jedenfalls nicht unser Problem .

Aber wozu brauchen wir Problemlösungen , es genügt doch ein klares Feindbild , siehe eine aufstrebende Partei , Motto : Die sind schuld .
Aber wozu soll man eigentlich CSU wählen , wenn man doch das Original haben kann . Sicherlich aus Tradition sind wir Bajuwaren freilich eine Einparteien-Demokratie gewohnt , da muß die AFD sich halt noch ein wenig anstrengen .

Hinter einem klaren Feindbild lassen sich besser als hinter einer Fußball-Weltmeisterschaft dringende Problemlösungen aussitzen oder gar völlig vergessen machen wie z.B. Lohndumping statt gleicher Lohn für gleiche Arbeit . Hinter einer WM kann man doch höchstens 25 Mille zusätzliche Parteienfinanzierung geräuschlos abwickeln .

Aber unsere kinderlose Mutti wird das Problem in gewohnter Weise lösen (aussitzen?) . Hatte doch M.S. als EU-SP- Vorsitzender auch keine EU-Lösung anzubieten . (Deswegen hielt ich IHN auch für den geeigneten Kanzlerkandidaten . In sich selbst ein Bein zustellen , war er ja nicht zu überbieten.)


Es gibt jede Menge Probleme zu lösen . Erhalten wir sie uns doch ala Merkel und Seehofer lieber . Beide sind doch so unterhaltsam .


[b]Bürger einer demokratisch gewählten LOBBYKRATY


GLÜ2010
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Achse der Williggen oder Vorsicht Polit-Posse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum