Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mathearbeit der 9. Klasse!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathearbeit der 9. Klasse!
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Jun 2004 - 16:57:13    Titel: Mathearbeit der 9. Klasse!

Hallo!
Kann mir mal jemand helfen? Wir schreiben morgen eine Mathearbeit und ich habe von einem anderen Schüler einen Aufgabenzettel bekommen, auf dem Aufgaben stehen, die in unserer Arbeit vorkommen werden. Hier die Aufgaben:

1. Löse die quadratischen Gleichungen:

a) X² -36=0
b) X² +14x+21=0; mache die Probe
c) (x+1)-(x+2)=(x+5)²
d) 2x²-5x-42=0

2. Es gilt: 2x²-4x+q=0 mit x1= 1-Wurzel 3; Bestimme q und x2

3. Für welches a hat die Gleichung genau eine Lösung? X² + ax-2a²

4. Gegeben ist 9x²+3x+t=0
Bestimme t so, dass die Differenz der Lösungen 1 beträgt.
Berechne die Lösungen

5. Bestimme die Lösungsmenge:
a) 18x4 +39x³ -42 x²=0
b) (x-3)(x-Cool(x²-9)=0

6. Das Produkt zweier aufeinander folgender Zahlen ist um 55 größer als deren Summe

7. Der Zähler eines Bruches ist um 3 kleiner als der Nenner. Vermehrt man gleichzeitig Zähler und Nenner um 10, so ergibt sich das zweifache ursprünglichen Bruches.

8. Ein rechtwinkliges Dreieck hat den Umfang 30cm. Eine Kathete ist um 1cm kürzer als die Hypotenuse. Wie lang ist die Hypotenuse?

9. In einem rechtwinkligen Dreieck ist a=3cm und q=4cm.
Bestimme mit den Kathetensätzen a²=c*p und b²=c*q die Länge der Seite c.


Bitte helft mir!!
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Jun 2004 - 16:59:19    Titel:

sorry, da wo ein smilie steht muss eine 8 hin
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Jun 2004 - 17:49:19    Titel:

bitte antwortet schnell!!
Ihr könnt auch nur eine Aufgabe lösen, aber bitte schnel!
Wir schreiben die Arbeit morgen!
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Jun 2004 - 19:21:33    Titel:

1.
a) x= sqrt(36) => x= +/-6 sqrt = square root = Wurzel

b) Mitternachtsformel! => -7+2*sqrt(7), -7-2*sqrt(7)

c) (x+1)-(x+2)=(x+5)²
-1= (x+5)² => sqrt(-1)= x+5 => da du noch keine Wurzeln aus negativen Zahlen nehmen kanns...keine Lösung ( generell kann man das übrigens ...lernste in 13)


d)Mitternachtsformel! => 6, -7/2

2. Kein bock die zu rechenen! Rechen weg: du setzt dein x1 in die gleichung ein ....und löst diese nach q auf. Dann kannst du in die Ausgangsgleichung dein q einsetzen und machst MItternachtsformel. Dann bekommst du zwei lösung , dass schon gewusste x1 und dass x2.


3. Du machts mitternachtsformel! Dann bekommst du eine Lösung die Abhänig von a ist. Nun musst du dass a so wahlen dass eine von beiden Lösungen wegfällt--> ist normal dann der fall wenn das was unter der wurzel steht negativ wird!

4. machst wieder mitternachts formel... kommen 2 lösungen ( x1 und x2) in abhängig keit von t raus. Diese machst du dann x1-tx2 = 1 und dann löst du es nach t auf.
5.

a) klammere x² au : x²( 18x²+39x-42) = 0 ... aus dem x² => x1 = 0 . Mit 18x²+39x-42) machts du mitternachtsformel!

b) siehst du direkt! jeder einzelne klammer muss Null geben! also x1=3. x2=8 x3=-3 x4=+3 (x3/4 wegen x²!)

6. a*b= 55+ (a*b) Bedingungen angewand! Da sie aufeinander folgend sind b= a+1
=> a*(a+1)= 55+(a*(a+1)) Nun das ganze nach a auflösen und du hast die erste zahl! Die zweite bekommste aus b=a+1!



So genug!


mal Hausaufabgen machen! Dann geht des! alles halb so schwer!
Gast







BeitragVerfasst am: 07 Jun 2004 - 21:11:55    Titel:

bitte antwortet schnell!!
Ihr könnt auch nur eine Aufgabe lösen, aber bitte schnel!
Wir schreiben die Arbeit morgen!


Wie wäre es denn, wenn du dich in Zukunft einmal früher auf deine Arbeit vorbereiten würdest, anstatt an dem Abend vor der anstehenden Arbeit im Internet nach Hilfe zu suchen. Ich glaube kaum, dass dir eine Lösung deiner Aufgaben weiterhilft, du hättest dich schon alleine mit deinen Aufgaben beschäftigen sollen. Und den Sinn der Hausaufgaben hast du anscheinend auch nicht verstanden Rolling Eyes
Ihr schreibt doch bestimmt auch Lösungen zu euren Hausaufgaben an, oder? Wieso guckst du da nicht einfach mal hinein, da findest du bestimmt den Lösungsweg zu jeder dieser Aufgaben, die du hier gestellt hast!
Du findest im Internet ein paar Foren, wo man auch gewillt wäre, dir bei Problemen zu helfen und mit dir zusammen (Haus-)Aufgaben zu lösen, aber das setzt voraus, dass du auch Eigeninitiative ergreifst und die Aufgaben immer soweit rechnest, bis du nicht mehr weiterkommst oder deine Probleme, die du beim Ansatz hast, beschreibst!
Der Lerneffekt für dich wäre auf jeden Fall wesentlich größer und deine Arbeiten würden auch, so denke ich, zumindest immer im Dreierbereich liegen.
Du kannst jetzt denken:"Ja, lass den mal schwätzen...".
Das ist mir aber egal, denn es sind ja deine Arbeiten und deine Noten, die du dir versaust...
Ich bezweifle übrigens, dass dir auch nur eine Rechnung, die ich dir hier vorführen würde, dir morgen wesentlich bei deiner Arbeit helfen würde (du bekämst vielleicht ein 5+ anstatt einer 5). Deshalb lass ich es!

Ciao
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathearbeit der 9. Klasse!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum