Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gewaltiger Psychomurks
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Gewaltiger Psychomurks
 
Autor Nachricht
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2018 - 15:53:26    Titel: Gewaltiger Psychomurks

Ich halte die Tatsache, dass Vernunftwesen die wesentliche Zielsetzung
aller Aktivitäten nicht kennen und verdrängen,
für den gewaltigsten, folgenreichsten Psychomurks aller Zeiten.

Hinter allem, was geschieht, steckt nichts anderes
als ein möglichst sparsamer Austausch von Energie
unter den sehr vielen Verteilersystemen,
die damit unterschiedlichste,
auch sehr komplexe Erscheinungsformen entwickelt haben
so vielgestaltig und breitgefächert,
dass man sie als positive Wahrnehmungen
im Unterschied zu negativen erkennen kann.

(Wer alles, was ihm in die Quere kommt an Aktivitäten
systematisch hinterfragt, wozu es letztlich geschieht,
kommt auf nichts anderes als auf ein Streben nach Wohlgefühlen,
das nur über andere und über Unwohlgefühle
(immer im weitesten Sinne) funktioniert.,
weil nur Unterschiede Wahrnehmungen ermöglichen.
Wer sich was Höheres hinter allem vorstellt,
verschafft sich damit auch nur Wohlgefühle ...)

Die Unterdrückung entsprechender Bedürfnisbefriedigung dazu
lässt auch Gruppen männlicher Wesen über wehrlose Frauen herfallen,
und sich auf deren Kosten und ohne jegliche Gegenleistung
intensive Wohlgefühle verschaffen.

Auch hier wäre „gelebte Gerechtigkeit“
die einem entsprechenden Hintergrundverhalten entspringt,
nicht nur etwas angemessenes, faires
als einer unglaublich elastischen Ma§gabe unverzichtbar
und entsprechend wichtig, um künftig solche Auswüchse zu verhindern.

Dass die Menschheit sich immernoch saublöde anstellt,
sobald es um ein wirklich gerechtes Geben und Nehmen geht,
habe ich in diesem Thread versucht darzustellen:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/296312,0.html
Weil der aber in einem üblen Haufen Bemühungen versumpft,
erlittene Gerechtigkeitsfrustrationen hinauszuschreien,
bin ich auf diese Forensparte ausgewichen.
Auch unscheinbarste Aktivitäten unter Menschen
haben ja verdammt viel mit Psychologie zu tun ...

Frage: Wie lässt sich erklären, dass Vernunftwesen
so wenig Interesse daran haben,
ihr Miteinander und Nebeneinander unter so vielen
mithilfe eines wirklich gerechteren Gebens und Nehmens
so zu gestalten, dass sich kein zusehends belastender werdendes
Aneinandervorbei und Gegeneinander entwickelt,
das irgendwann nur noch eskalieren kann,
um überlebende mit bisschen Sein
und nichts Haben zufrieden zu stellen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Gewaltiger Psychomurks
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum