Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Analysis
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Analysis
 
Autor Nachricht
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2005 - 18:29:14    Titel:

wäre cool wenn ihr das noch genau begründet wieso das net funkst
das gibt bestimmt pluspunkte!
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2005 - 18:35:01    Titel:

alos nur ma eben so
die aufgabe funktioniert jetzt also, nur dass es sich um ein maximum handelt und nicht um ein lokales minimum???
Firstsartan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2005 - 18:44:33    Titel:

jeep, so ist es

Wenn man die Aufgabe aus diesen Daten erstellt ergibt sich einfach ein Maximum und kein Minimum.

Aber Zeichene die Funktion doch einfach mal, dann wirst du auch verstehen warum da kein Minimum sein kann.

Das Minimum wäre ca bei (1,67/-2,47), bin einfach zu
Faul es auszurechnen.

Beim Erstellen der Terme hast du ja keinen Einfluss darauf ob es ein Minimum oder ein Maximum sein soll.
Du wendest lediglich die Bedingung dafür an.

f'(x) = 0

Über die Zweite Ableitung überprüfst du es dann.

Gruß First Very Happy
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2005 - 18:46:35    Titel:

danke echt nett von dir!!!
könntest du mir wohl noch erklären wie du das mit den additionen gemacht hast?
also den schritt wie du auf die erste variable kommst?
Firstsartan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2005
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2005 - 19:30:50    Titel:

Keine Ursache...Very Happy

OK

Es gibt 3 Möglichkeiten (in der Mathematik in der du bist) wie man mit 2 Gleichung umgehen kann.

Gleichsetzungs Verfahren

y=2x+5
y=3x+5

Du formst beide Gleichung nach einer der Variablen um und stellst sie gleich

y=y

2x+5=3x+5 jetzt kannst du x Ausrechnen und danach y

Dann gibt es noch des Einsetzung Verfahren

y=2x+5
y=3x+5

Du formst eine der Gleichung um z.B. nach x und setzt sie dann in die andere Gleichung ein.

x=(y-5)/2 und jetzt in die andere Einsetzten

y= 3*(y-5)/2+5

Dann gibt es das Addition und Subtrakions Verfahren.
Man Addiert oder Subtraiert die Gleichungen von einander.

y=2x+5
y=3x+5 jetzt muss ich die Gleichung so Umformen das X oder Y gleich groß ist. Wir haben Glück denn y ist schon gleich groß, genaus wie in deinem Beispiel, da hatten wir auch Glück

Jetzt Subtraiere ich y-y= 0 ; 2x-3x=-1x ; 5-5=0

somist ergibt sich 0=-1x+0

Ich hoffe ich konnte es halbwegs erklären

Gruß First
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2005 - 22:51:08    Titel:

den ertsen weg den du genommen hast kenn ich auch war nur verunsichert wegen der drei unbekannten
mir is dannn aber vom letzten jahr der gaußsche algorithmus eingefallen und mit dem klappt es ja auch trotzdem danke
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2005 - 22:59:01    Titel:

stopp!
ihr erklärt mich vll für dumm wenn ihr das net schon eh dachtet aber muss c nicht -1/2 sein???
wenn a=1/6 b=1/3 und d=0
dann ergibt sich:
bei dem punkt p(3/6):
6=1/6*3^3+1/3*3^2+3c
-1,5=3c
c=-1/2

korrigiert mich wen ich falsch liege
und nacht!
schnitt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 277

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2005 - 17:24:52    Titel:

wäre gut wenn das mal einer nachgucken könnte ob ich da jetzt den fehler gemacht hab oder was da jetzt falsch ist
wöre echt nett brauche das morgen
danke im vorraus
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Analysis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum