Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni-Bewerbung auf Postweg verloren gegangen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni-Bewerbung auf Postweg verloren gegangen
 
Autor Nachricht
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2005 - 01:24:44    Titel:

Einwurfeinschreiben und Einschreiben mit Rückschein ist aber mal was komplett anderes.
Tom84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2005 - 03:13:44    Titel:

DerDommi hat folgendes geschrieben:
Einwurfeinschreiben und Einschreiben mit Rückschein ist aber mal was komplett anderes.



Sehr wahr!
Trotzdem: Solche Sachen erledigt man normalerweise immer persönlich (das hilft dir zwar nicht weiter - aber trotzdem)
elena123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2005 - 02:21:11    Titel:

Ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass die Uni Hamburg dafür bekannt ist, ihre Zulassungen bzw. Absagen erst Anfang bis Mitte September (!) zu verschicken (ich komme aus Hamburg und kenne einige, die sich hier letztes Jahr beworben haben). Von daher erstmal Entwarnung Very Happy
Ich hoffe, dass deine Bewerbung also doch eingegangen ist und diese Sekretärin oder wer das war einfach keinen Überblick hatte. Confused
Was willst du eigentlich studieren?

Allgemein würde ich allerdings in Zukunft zumindest die wichtigste(n) Bewerbung(en) per Einschreiben verschicken!
Viel Spaß in Hamburg! Ich bin mir sicher, dir gefällts hier! Laughing
Lena1986
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 993

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2005 - 19:11:48    Titel:

*g* ok.. dann hab ich wohl die falsche bezeichnung gewählt.. ich meinte halt nur das man sowas so verschickt, dass man was schriftliches hat.
mogli3000
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2005 - 18:40:18    Titel:

hey

also ich wollte mich nochmal melden.
hat alles geklappt.
hab mich beim prof gemeldet und der hat das alles weitergeleitet bis zum chef vom team für zulassungsangelgenheiten.

Fazit: muss halt nich immer gleich nen anwalt her !

Trotzdem danke
Tafelwerk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2006 - 17:40:09    Titel:

Noch einmal etwas grundsätzliches...auch wenn es jetzt nicht zum Ausgangspost hier passt.

Habe heute schon eine FH-Bewerbung fürs SS 2007 versandt...allerdings als Einschreiben mit Rückschein. Im Nachhinein erinnerte ich mich dann, dass davon immer abgeraten wurde da dies den Hochschulen zu stressig sei. Einige meinten gar die Hochschule würd die Bewerbung mit dieser Versandmethode gar nicht annehmen Shocked Stimmt das?

[Andererseits ist ja derzeit noch keine Zeit in der die Hochschulen mit tausenden Bewerbungen überflutet werden, da dürften die doch bei meinem Schreiben ein Auge zudrücken und es annehmen, oder?)
Asteria
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2006
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2006 - 19:16:10    Titel:

Tafelwerk hat folgendes geschrieben:
Noch einmal etwas grundsätzliches...auch wenn es jetzt nicht zum Ausgangspost hier passt.

Habe heute schon eine FH-Bewerbung fürs SS 2007 versandt...allerdings als Einschreiben mit Rückschein. Im Nachhinein erinnerte ich mich dann, dass davon immer abgeraten wurde da dies den Hochschulen zu stressig sei. Einige meinten gar die Hochschule würd die Bewerbung mit dieser Versandmethode gar nicht annehmen Shocked Stimmt das?

[Andererseits ist ja derzeit noch keine Zeit in der die Hochschulen mit tausenden Bewerbungen überflutet werden, da dürften die doch bei meinem Schreiben ein Auge zudrücken und es annehmen, oder?)


Hallo

es war schon richtig, was du gemacht hast.....immer Einschreiben mit Rückschein.....oder Einwurfeinschreiben....wo ich mehr zu dem des Rückscheins tendiere....

bei der Uni gibt es genau, wie bei anderen großen Firmen eine Poststelle....dort sitzen Mitarbeiter/innen die, wenn die Post angeliefert wird und das wird bekanntlich durch einen Bringdienst der guten Deutschen Post gemacht, diese Einschreiben unterschreiben....auch den Rückschein....also keine Panik, wenn Jemand sagt, das würde DIE von der Uni nerven....mag vielleicht sein, aber dafür haben sie eine Tätigkeit in der Poststelle und das ist ihr JOB....und jeder Bewerber/in möchte natürlich das seine Bewerbung um einen Uni-Platz auch ankommt und nicht, wie HIER erwähnt, auf dem Postwege verloren geht....

viel GLÜCK um einen Uni-Platz und schöne Grüße
Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni-Bewerbung auf Postweg verloren gegangen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum