Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verständnisfrage Fourier-Reihe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Verständnisfrage Fourier-Reihe
 
Autor Nachricht
muftinger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2005 - 12:04:30    Titel: Verständnisfrage Fourier-Reihe

habe folgendes Verständnisproblem:

Um mit der Berechnung der Koeffizienten einer Funktion beginnen zu können muss doch einmal grundsätzlich festgestellt werden, ob diese gerade oder ungerade ist - richtig?

so angenommen die funktion ist gerade: somit berechne ich nur die "geraden Anteile" und der andere = 0. d.h. nur n-teile eines Koeffizienten.

Es gibt aber auch periodische Signale bei denen beide Koeffizienten berechnet werden...und das ist mein problem - das verstehe ich nicht?
weshalb - es gibt doch nur gerade und ungerade - oder gibts da auch was dazwischen?
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2005 - 19:47:43    Titel:

Zitat:
Um mit der Berechnung der Koeffizienten einer Funktion beginnen zu können muss doch einmal grundsätzlich festgestellt werden, ob diese gerade oder ungerade ist - richtig?


Eigentlich nicht. Du meinst wohl die Fourier-Koeff?
muftinger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.09.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2005 - 20:20:16    Titel:

ja meine die fourier-koeffizienten...!! hoffe meine frage ist nicht zu unverständlich formuliert??

ich habe allerdings mittlerweile folgende annahme:

gerade funktionen sind so definiert: f(t) = f(-t)
ungerade funktionen...: f(t) = -f(-t)

falls eine funktion eine der beiden definitionen entspricht kann jeweils der "andere" (sprich gerader oder ungerader) Teil der Fourier-Koeff. gleich 0 gesetzt werden und man berechnet nur einen Teil...

falls eine funktion allerdings phasenverschoben ist, trifft eine der beiden def. nicht mehr zu und somit müssen beide Fourier-Koeff. berechnet werden - sowohl gerader als auch ungerader anteil: richtig??
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2005 - 20:49:54    Titel:

Du meinst vermutlich die reelle Fourier-Riehe und mit "geraden" und "ungeraden" meinst Du wohl die Sinus und Cosinus Anteile. Dann hast Du recht. Bei geraden sind die Sinus und bei ungeraden die Cosinus-Anteile gleich 0.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Verständnisfrage Fourier-Reihe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum