Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Allgemeine Fragen zu Mathekenntnissen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Allgemeine Fragen zu Mathekenntnissen
 
Autor Nachricht
eichi_st
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 11:44:32    Titel: Allgemeine Fragen zu Mathekenntnissen

Hallo zusammen,
ich fange am 19.09. ein Wirtschaftstudium an der FH-Bielefeld an. Da ich aber weder Abi noch Fach-Abi habe würde mich interessieren was ich mir für Mathekenntnisse mir diesbezüglich fehlen bzw. ich mir selbst aneignen muss um im Stoff mitzukommen?
Danke schon mal vorab für Info´s und Tips.

Sonnige Grüße,

Steffen

ach ja wen es interessiert; ich bin aufgrund meiner kaufmännischen ausbildung, 5 jähriger berufserfahrung und einem einstufungstest für den studiengang zugelassen worden.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 11:50:04    Titel:

Meiner Meinung nach musst Du nichts Dir selber beibringen. Wenn der Stoff, der sowieso meist von Anfang an gemacht wird, kommt, musst Du aber dann um so viel mehr Dich um die Grundlagen (immer nachfragen, warum? usw) kümmern. Ansonsten wäre das Durchschauen eines 11-13 Gk Mathebuches vorteilhaft.
eichi_st
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 11:51:38    Titel:

das is ne gute idee,........ hätte ich wohl selbst drauf kommen können. danke Cool
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 16:09:26    Titel:

Naja~
und zu beachten ist noch dass sich der rahmenplan fuer 11 12 und 13 geaendert hat.. von daher..
aber 11 haben wir beweise(verschiedene beweismethoden) folgen und reihen
12 Grenzwerte von folgen und reihen
wiederholung der kurvendisk die wir in der 10. (zwar nicht so ausfuehrlich)aber in der form hatten
dann war noch funktionen ein grosses thema
(hat ja dann auch unmittelbar mit kurvendik zu tun)
13 steht mir noch bevor xD da weiss ich es ned so genau

mein tipp~

kauf dir n abihelfer
da steht wirklich aalllles drinne.

aber ne frage.
wie kann man ohne abi studieren?
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 17:55:25    Titel:

Zitat:
aber ne frage.
wie kann man ohne abi studieren?

Zitat:
ach ja wen es interessiert; ich bin aufgrund meiner kaufmännischen ausbildung, 5 jähriger berufserfahrung und einem einstufungstest für den studiengang zugelassen worden.


ich denke auch, du solltest dir die mathematik der oberstufe nochmal reinziehen. ich kenn auch leute, die das studium als nicht-abiturienten machen, und die haben es in mathe echt schwer - da wirst du dann noch während des studiums einiges zu nagen haben.
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 18:03:18    Titel:

kuhl ~
ich frage mich eh nach dem sinn des Abis..
es sagt nichts aus..
naja nicht viel zumindest.
Aber stimmt bin ich dumm. Hab ich ja auch halbwegs so gemacht. hrhr

hmpf.
ich empfehl dir Cornelsen Abiturhelfer Mathe.
Hab ich auch.
Das teil ist wunderbar und bis jetzt habe ich eigentlich alles darin weidergefunden was ich in mathe hatte
daniel-sch
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 18:07:29    Titel:

Zitat von tog_gi:
13 steht mir noch bevor xD da weiss ich es ned so genau




Da kommt noch Vektorrechnung dazu und je nach Schule Kombinatorik, Stochastik

Daniel
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2005 - 18:20:03    Titel:

hmpf.. meinst du?
nicht nochmal vektoren.. das war echt nicht mein ding..
Stochastik ist voll okay~ hatten wir schon 2 jahre hrhr
Aber danke fuer die vorwarnung.
eichi_st
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 09:56:40    Titel:

also der sinn des abis liegt meiner meinung nach darin, schülern bzw. jugendlichen ab der 10 das selbstständige lernen näher zu bringen und zu vermitteln. bis zur 10 wird eher auf das erlernen von methoden und allgemeinwissen wert gelegt. wer dann noch das abi gemacht hat, hat sich auch schon im geringen masse im selbststudium bewiesen und hat das potenzial ein studium bzw. höheres zu bewerkstelligen.naja is halt meine meinung. denke schon das es sinnvoll ist!

jut, jut. danke erstma für die vielen tips und info´s. das es schwer wird, darüber bin ihc mir im klaren,aber ich werde mich da schon durchbeissen und mit sicherheit wird diese seite hier meine mahtescheine begleiten und hoffentlich hilfreich zur seite stehen Very Happy

sonnige grüße,
steffen
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 10:02:00    Titel:

Zitat:
also der sinn des abis liegt meiner meinung nach darin, schülern bzw. jugendlichen ab der 10 das selbstständige lernen näher zu bringen und zu vermitteln. bis zur 10 wird eher auf das erlernen von methoden und allgemeinwissen wert gelegt. wer dann noch das abi gemacht hat, hat sich auch schon im geringen masse im selbststudium bewiesen und hat das potenzial ein studium bzw. höheres zu bewerkstelligen.naja is halt meine meinung.


Erfahrungsgemäß ist dem aber nicht so. Abi bringt Leuten eines: Das Verständnis für's Streben (Dummes Einlernen von Sachen, die man nicht versteht). Und das wird (wurde zu meiner Zeit), meiner Meinung nach, extrem von Schülern praktiziert. D.h. man wusste was, konnte es aber nicht umsetzen. Nicht umsonst wollen Arbeitgeber für "kleinere" Jobs eher Leute mit Ausbildung und Realschule oder so, als Abiturienten. Ich denke, das ist auch der Grund für so hohe Durchfallquoten an den Unis: Weil die Hochschulreife gar keine Reife für eine Hochschule ist.

Fazit: Hat man kein Abi, so hat man überhaupt nichts verpasst. Nur das Gedächtnis ist besser geworden Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Allgemeine Fragen zu Mathekenntnissen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum