Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Widerspruch gegen IHK Prüfung einlegen. Was meint ihr?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Widerspruch gegen IHK Prüfung einlegen. Was meint ihr?
 
Autor Nachricht
linuxer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.09.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2005 - 00:45:49    Titel: Widerspruch gegen IHK Prüfung einlegen. Was meint ihr?

Hallo Leute,

ich habe heute den letzten Prüfungsteil meiner Abschlussprüfung zum Informatikkaufmann absolviert und bestanden. Dadurch habe ich meine Fachhochschulreife erworben und kann mein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Harz im Oktober antreten Laughing .

Hört sich gut an, oder? Leider hat die ganze Geschichte einen sehr bitteren Beigeschmack. Dazu muss ich allerdings etwas weiter ausholen.

Am 07.07.2005 hätte ich eigentlich diesen letzten Prüfungsteil (Projektdokumentation, Projektpräsentation und Fachgespräch) absolvieren sollen. Die Projektdokumentation ist zu diesem Zeitpunkt bereits bewertet gewesen... und zwar nach Ausssage meines Ausbildungsleiters mit der Note "sehr gut" (das wusste ich allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht!).

Da ich mit meinem Ausbildungsleiter erhebliche Streitigkeiten im Hinblick auf die Qualität der Ausbildung hatte (=mangelhafte Ausbildung, Selbststudium), die letztendlich vor Gericht zu meinen Gunsten geklärt wurden, und dieser stets telefonischen Kontakt zu dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses hatte, äußerte ich gegenüber der IHK die Besorgnis der Befangenheit.

Die Prüfer erklärten sich daraufhin tatsächlich für befangen, die Note (sehr gut) der Projektdokumentation wurde anulliert und mir wurde mitgeteilt, dass ich die Prüfung erst im Januar 2006 bei einer anderen IHK absolvieren könne.

Dadurch hätte ich meinen Studienplatz verloren. Ich bat die IHK um eine außerordentliche Einzelprüfung, was auch Erfolg hatte.

Nun musste die gleiche Projektdokumentation erneut von einem neu aufgestellten Prüfungsausschuss bewertet werden.

Dieser hat mir heute das Ergebnis bekannt gegeben. Note 4- . Ja, ihr habt richtig gelesen..aus einer 1 ist eine 4- geworden. Nur durch eine stattliche Projektpräsentation konnte ich mich auf eine leidige 3 retten.

Ich fühle mich jetzt natürlich schlichtweg verarscht, um es einmal auf gut deutsch zu sagen. Eine Abweichung bei einer erneuten Prüfung durch einen anderen Prüfungsausschuss von einer halben Note nach oben oder unten würde ich ja nachvollziehen können und auch akzeptieren, aber nicht eine um drei Noten schlechtere Bewertung. Das entbehrt jeder Fachlichkeit.

Was für Möglichkeiten habe ich, um gegen diese unfachliche Willkür vorzugehen? Kann mir bei einem Widerspruch der Facharbeiterbrief bis zur Klärung der Angelegenheit wieder entzogen werden (in einem solchen Fall würde ich die FH-Reife bis zur Klärung nämlich wieder verlieren und könnte nicht studieren)??

Kann die IHK mich verklagen, wenn ich das in die Presse setzen lasse oder den Sachverhalt mit namentlicher Nennung der Personen auf meiner Internetpräsenz darstelle?

Gruß
linuxer
Nickname
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2005 - 17:03:17    Titel:

Kann die IHK mich verklagen, [...] oder den Sachverhalt mit namentlicher Nennung der Personen auf meiner Internetpräsenz darstelle?

Die "Personen" können das auf alle Fälle!

Schluck Deinen Frust runter und studiere. Stempel das ganze als Erfahrung ab, es wird nicht die einzige Ungerechtheit in Deinem Lehr-, Studien- und Berufsleben bleiben.
friedrichbenzler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:31:14    Titel:

Beitrag wurde von mir selber gelöscht

Zuletzt bearbeitet von friedrichbenzler am 05 Jan 2007 - 19:20:36, insgesamt einmal bearbeitet
Tucktuck
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 15:39:02    Titel:

ist es denn möglich einsicht zu nehmen? bei uns im abi hieß es damals zb, man könne erst in 5 jahren schauen, dann ist auch die einspruchsfrist vorbei..ist also quasi eine masche, um einwände zu unterbinden?
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 - 16:31:20    Titel:

Einsichtnahme ist definitiv möglich. Man kann innerhalb einer gewissen Frist Widerspruch gegen den Bescheid der IHK einlegen. Danach folgt eine Zermürbungstaktik der IHK. Auch drohen sie mit hohen Verfahrenskosten etc. Nicht abschrecken lassen! Irgendwann werden sie euch einen Termin geben, bei dem ihr eure Ergebnisse etc. durchsehen könnt.
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 - 13:33:58    Titel:

Also ich musste auch schon mehrmals feststellen, dass wenn man etwas für die Schule (Referat oder so) oder eine Prüfung wiederholen muss und man mit dem gleichen Thema nochmal kommt, meistens total anders bewertet wird. Egal ob es der gleiche Prüfer ist oder andere Prüfer waren.

Bisher kam dann immer der Hinweis, dass sich Themen, Ansichten, Schwerpunkte im Laufe der Zeit ändern. Nicht alles mehr Uptodate sei und man ja auch eine gewisse Kreativität an den Tag legen soll, sprich das Thema nochmal überarbeiten. Manchmal merkt man es auch selbst nicht, weil die Neuerung so gering ist... so schnell kann man sich überhaupt kein neues Buch zulegen.

Also Wiederholung einer Prüfung oder Ähnliches = Alles nochmal neu vorbereiten! Von A-Z. Das ist die Weisheit von 20 Jahren Schulzeit!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Widerspruch gegen IHK Prüfung einlegen. Was meint ihr?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum